Zwei zur Wahl

1&1: Sparen durch einfacheren Router

1und1© 1&1

Bei 1&1 kann man seine Doppel-Flat jetzt durch die passende Routerwahl günstiger machen: Fünf Euro im Monat spart man, wenn man sich für ein WLAN-Modem entscheidet statt für den 1&1 HomeServer. Beide Geräte kommen von AVM.

Montabaur (red) - 1&1 (www.1und1.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.) bietet Neukunden nun die Auswahl zwischen dem einfacheren 1&1 WLAN-Modem VDSL sowie dem umfangreicher ausgestatteten 1&1 HomeServer VDSL. Je nach gewähltem Router sparen Kunden ab dem 13. Monat dauerhaft fünf Euro monatlich.

Sparen durch Wahl des einfacheren WLAN-Routers

1&1 startet mit einem überarbeiteten VDSL-Angebot in den Juli. Neukunden erhalten nun bei Buchung der Doppel-Flat 50.000 und Doppel-Flat 100.000 kostenlose Netzwerk-Hardware nach Wahl. Entscheiden sich die Kunden für das 1&1 WLAN-Modem VDSL (Fritz!Box 7412) statt für den umfangreicher ausgestatteten 1&1 HomeServer VDSL (Fritz!Box 7362 SL), können sie ab dem 13. Vertragsmonat dauerhaft fünf Euro im Monat sparen. Beide Geräte stammen vom Berliner Netzwerkspezialisten AVM. In den ersten zwölf Monaten fallen unabhängig von gewählter Hardware und Bandbreite jeweils 19,99 Euro im Monat für die jeweilige Doppel-Flat an.

Was kann das WLAN-Modem?

Das WLAN-Modem VDSL eignet sich für Kunden, die vor allem surfen und telefonieren wollen. Es beherbergt einen DSL- und WLAN-Router (WLAN N bis 300 Mbit/s) und bietet einen LAN-Anschluss. Die DECT-Basisstation unterstützt bis zu sechs Schnurlostelefone.

Das Modem erlaubt den Anschluss eines analogen Telefons oder von Fax bzw. Anrufbeantworter. Wählen Neukunden dieses Gerät zur 1&1 Doppel-Flat 50.000 oder 1&1 Doppel-Flat 100.000, so zahlen sie mit VDSL 50 ab dem 13. Monat 34,99 Euro monatlich, die Variante mit VDSL 100 schlägt mit 39,99 Euro im Monat zu Buche.

Mehr Features für fünf Euro Aufpreis im Monat

Wird mehr Komfort benötigt, so bietet der Provider den 1&1 HomeServer VDSL an, der über insgesamt vier Ethernet-Anschlüsse (zwei davon mit Gigabit-Speed) verfügt. Zudem erlauben zwei USB-2.0-Anschlüsse die Einbindung von Drucker und Speicherlaufwerken in das Netzwerk. Der WLAN-Router unterstützt WLAN N mit bis zu 450 Mbit/s, der HomeServer kann auch als Media Server eingesetzt werden. Zum HomeServer stellt 1&1 100 GB Online-Speicher bereit, bei Wahl des WLAN-Modems VDSL gibt es 15 GB Speicherplatz im Netz für Daten, Musik oder Fotos.

Die Doppel-Flat 50.000 kostet im Bundle mit dem 1&1 HomeServer ab dem 13. Monat 39,99 Euro monatlich - gegenüber der Kombination mit dem WLAN-Modem VDSL ein Aufpreis von fünf Euro pro Monat. Das Paket mit VDSL 100 und HomeServer VDSL gibt es ab dem zweiten Vertragsjahr für 44,99 Euro im Monat.

Die Mindestvertragslaufzeit der VDSL-Doppel-Flats von 1&1 liegt bei jeweils 24 Monaten. Für den Hardware-Versand berechnet der Provider aus Montabaur 9,60 Euro.

Auch interessant
  • Fritz!Box 6890 LTE

    Fritz!Box 6890 LTE nun verfügbar

    AVM hat den Marktstart der Fritz!Box 6890 LTE bekanntgegeben. Der mit schnellem WLAN ausgestattete Router lässt sich sowohl am DSL-Anschluss nutzen als auch per Mobilfunk verwenden.

  • AVM Fritz!Box 7590

    Easybell stellt Fritz!Box 7590 bereit

    Sowohl Neu- als auch Bestandskunden von easybell können sich jetzt den leistungsfähigen WLAN-Router Fritz!Box 7590 sichern. Bestandskunden profitieren von einem kostenlosen Austausch ihres Mietrouters gegen das neue Router-Modell von AVM.

  • Fritz!Box 6590 Cable

    Neue Fritz!Boxen für Glasfaser und Kabel

    Gleich mehrere neue Fritz!Box-Modelle hat Router-Hersteller AVM auf der Anga Com 2015 im Gepäck. Dabei stehen zwei Geräte im Fokus: Die Fritz!Box 6590 für den Einsatz am Kabelanschluss und die AVM, Fritz!Box, Glasfaser, Kabel!Box 5490 für den Glasfaser-Anschluss.

  • TP-Link

    TP-Link zeigt VoIP-fähigen Kabelrouter

    Kabelmodem und Gigabit-WLAN-Router in einem: Der TP-Link Archer CR700V bietet bis zu 900 Mbit/s beim Downstream und funkt mit bis zu 1750 Mbit/s auf zwei Frequenzbändern. TP-Link zeigt seine neue Kombilösung auf der Anga Com in Köln.