VLAN mit GS116

Dieses Thema im Forum "Netgear" wurde erstellt von KlaDi99, 14. Januar 2019 um 14:15 Uhr.

Schlagworte:
  1. KlaDi99

    KlaDi99 Starter

    Registriert seit:
    Montag
    Beiträge:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Forums-Mitglieder.

    Ich bin Neuling und hoffe auf Hilfe. Vorab schon besten Dank.

    Ich will mit dem NETGEAR-Switch GS116 zwei virtuelle (portbasierte) V-LANs realisieren, d.h. V-LAN1 und V-LAN2 und mit der Fritz!Box 7490 (Fritz!Os: 06.83) diese zwei voneinander vollkommen getrennte Netzwerke mit einem Internet-Anschluß versorgen.

    Im V-LAN1 (Kreis1) sollen PCs (und ein NAS) per LAN angeschlossen werden und ein Tablet per WLAN. Dieses WLAN soll erzeugt werden durch eine vorhandene Fritz!Box 7270.
    Im V-LAN2 (Kreis2) sollen dagegen die Laptops, Tablets und Smartphones primär per WLAN verbunden werden.
    1)
    Ist diese Anordnung, so wie ich mir das vorstelle, generell realisierbar? Wenn nein, wie kann ich sonst meine getrennten Netze realisieren (außer mit der GAST-Funktion der Fritz!Box 7490, was ich nicht will)?
    2)
    Was brauche ich denn ggf. im V-Lan2 als Acces Point für das dortige WLAN2, z.B. die Fritz!Box 4040?

    Beste Grüße KlaDi99
     

    Anhänge:

  2. CapFloor

    CapFloor Moderator

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    2.753
    Punkte für Erfolge:
    68
    Hi,

    willkommen im Forum.

    Grundsätzlich geht das so. Allerdings ist die Vorgehensweise nicht nach reiner VLAN-Lehre. Sowas kann man wirklich in (kleinen) Privatnetzwerken machen. Dieses Konstrukt ist in - diesem Beitrag - erklärt. Lies dir das mal durch und stelle dann deine Fragen, wenn es denn noch welche gibt.

    VG