ProSafe SRX5308 an 1und1 DSL

Dieses Thema im Forum "Netgear" wurde erstellt von dg4mjv, 16. Januar 2018.

  1. dg4mjv

    dg4mjv Starter

    Registriert seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Forumsgemeinde,
    nach dem ich jetzt über eine Woche mit meinem Router gekämpft habe wende ich mich an Euch bevor ich jetzt in den keller gehe und die Semmelbrösel an die Wand nagle :)
    Nun zu meinem Problem; ich habe von der Telekom zu 1und1 gewechselt da das Angebot gerade im Hinblick auf 100MBit dort deutlich günstiger ist.
    Bisherige Konfiguration war ein Speedport W921V mit DSL Zugangsdaten an einem DSL16MBit.
    Hinter dem Speedport hängt der Router in dem auch die DMZ aktiviert ist.
    In der DMZ hängt mit unter die Telefonanlage eine Agfeo ES516.
    Beim Telekom Anschluss bin ich ohne Probleme über den internen S0-Buss des Speedport in die TK-Anlage gekommen
    und alles hat einwandfrei funktioniert. 1&1 macht hier scheinbar etwas anders und ich krieg die Anlage nicht mehr zum laufen. Das Internet funktioniert hinter dem Speedport mit den 1&1 Zugangsdaten.
    Nun war mein Gedanke der, nach dem ich schon einiges gelesen habe dass der Speedport die benötigten Ports für VIOP nicht durchläßt da er diese für sich selber geblockt hat. Die TK-Anlage ist VOIP fähig so dass ich damit das Dilemma mit dem nicht funktionierenden Telefon über den S0-Bus am Speedport umgehen möchte in dem ich direkt den Router nur über ein Modem ans DSL hänge und die Zugangsdaten im Router hinterlege - aber ich krieg das Teil für nichts in der Welt mit dem Internet verbunden.
    Beim Login habe ich vor den Login Namen schon sämtliche Buchstaben wie H oder D getestet - hilft auch nichts.
    ich habe mir auch mit Wireshark die Anmeldung des Speedport angesehen und der baut hier auch nichts im Login Namen dazu.
    In der Konfiguration habe ich den Speedport gegen ein Modem von ALLNET ALL0333CJ ersetzt. Das kann zwar später den 100MBit noch nicht aber aktuell habe ich noch den 16MBit und bis 24 soll es können zumal ich zu Telekom Zeiten mit einem anderen Netgear Router dieses schon einmal ausprobiert habe und da hat es funktioniert.
    Heute habe ich dann einmal das ALLNET Modem gegen eine FritzBox 7412 ersetzt. Aktuelle FW aufgespielt.
    Mit den Zugangsdaten in der Fritzbox klappt der Zugang und die Verbindung wird aufgebaut.
    Stelle ich die Box auf PPPoE-Passthrough und lasse den Router an WAN1 suchen findet er die DHCP Verbindung.
    Lösche ich das Kennwort in der Fritzbox findet der Router auch noch die DHCP Verbindung - hat aber logischer Weise keine Internetverbindung mehr. Gebe ich daraufhin die Daten Login und Passwort von Hand im Netgear ein dann bekomme ich wieder keine Verbindung.
    Fällt Euch hier etwas ein worauf ich nicht komme warum sich das doofe Teil nicht anmeldet?
    Besten Dank Euch schon mal im Voraus für Eure Hilfe, Grüße Thomas