Linksys WRT54G mit D-Link Dir-300 verbinden

Dieses Thema im Forum "Linksys" wurde erstellt von careman, 4. Februar 2010.

  1. careman

    careman Starter

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo ihr Lieben :)

    habe hier ein Problem entsprechend Topic...die Situation ist folgende: ich teile mir Internet mit meinen Nachbarn, sie stellen den Internetanschluss. Bei ihnen steht ein D-Link Dir-300, der sendet das Signal zu mir hoch - leider sehr schwach, deswegen hab ich mir einen alten Router (der Linksys WRT54G) genommen und wollte mit ihm das WLan-Signal weiterleiten.

    Firmware ist folgende:
    D-Link Dir-300 (unten): Firmware Version 1.04
    Linksys WRT54G (oben): tomato Version 1.25

    Nun wollte ich laut dieser Anleitung den Linksys Router so einrichten, dasser das Signal weiterleitet, aber es klappt einfach nicht. Ich bekomme immer "eingeschränkte Konnektivität" und keine Verbindung zum Internet.

    Ich weiß allerdings auch nicht genau (bzw überhaupt nicht^^), wie ich den D-Link Router einrichten soll, da sich die Anleitung ja nur auf die tomato dings bezieht...
    Kann mir jemand sagen, wie ich den D-Link Router einrichten soll?
    Oder kann ich auf den D-Link Router auch die tomato Oberfläche drauftun?

    Bin übrigens absoluter Laie, wie man vielleicht merkt :)

    Vielen Dank für die Hilfe :)

    P.S.: wusste nicht genau, ob ins D-Link Forum oder ins Linksys Forum und hab zufällig eins ausgewählt...wenns falsch war, dann sry und biete verschieben :)
     
  2. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.177
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,

    Der D-Link kann mit der Originalfirmware kein WDS, somit sind deine Bemühungen mit dem Linksys erst mal umsonst.
    Wenn du den Linksys als Repeater bzw Universalrepeater einstellen kannst musst du am D-Link gar nix ändern.

    Der D-Link könnte mit DD-WRT den WDS Modus unterstützen. Darfst -hier- mal ein wenig stöbern.
    Dann würde ich dich auch nicht meinen Router flashen lassen.
    Dann erst recht nicht. :cool:

    Wen du eigentlich gar nicht weißt was du tust solltest du ein Gerät nehmen das sich auch einfach konfigurieren lässt, mit 20€ bist du dabei, siehe -hier-.
    Dann besteht auch keine Gefahr dass du dem Nachbarn seinen Router zerschießt!

    Bye Chris
     
  3. careman

    careman Starter

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Chris,

    vielen Dank schonmal!

    Ok, das wäre mir natürlich am liebsten - nach deinem Post hab ich noch weniger Lust, am D-Link Router rumzufummeln (hätte da aber auch sowieso niemals ne andere Firmware draufgemacht)...geht das denn? Und wenn ja, wie?
    Mit dem Linksys Router kann ich quasi unbegrenzt rumspielen, der ist eigentlich eh zum wegwerfen...

    Gruß
     
  4. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.177
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,

    Evtl unterstützt der Linksys mit DD-WRT Firmware den Repeater Mode, in deinem Tomatoe Link hab ich die Funktion nicht gefunden.

    Keine leider keine der beiden Firmwares, evtl meldet sich onkeljohn noch zu dem Problem.

    Ein günstiges Alternativgerät haste ja schon, da muss man am D-Link maximal die MAC Adresse freischalten sofern der MAC Filter aktiviert ist.

    Bye Chris
     
  5. onkeljohn

    onkeljohn Top-User

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    951
    Punkte für Erfolge:
    16
    wenn es nicht gerade ein wrt54g version 7.0 ist, sollte dd-wrt damit funktionieren.
    (die ersten 4 zeichen der seriennummer verraten es)
    dann sollte es sich auch im universellen repeatermodus betreiben lassen.

    zu achten ist darauf, dass das wrt54 standardmäßig in einem anderen ip-adressbereich ist als das dir-300. deshalb sollte beim wrt z.b. die ip-nummer 192.168.0.254 statt standard 192.168.1.1 eingestellt werden. dhcp ist beim wrt54 zu deaktivieren.
    beim dir-300 ist der mac-filter zu kontrollieren/einzustellen, damit dem wrt auch der zugang als client möglich ist.
    als gatewayeintrag bei den clients, die sich anschliessend beim wrt54 einwählen, ist die ip des dir-300, also standardmäßig 192.168.0.1 einzutragen.
    von der dhcp-nutzung bei den clients würde ich während der einstellerei abraten.
    und auch erst einmal die dns-server manuell bei den clients beim testen eintragen, statt die ip-nummer des dir-300 zu nehmen. (z.b. erst einmal die von opendns 208.67.222.222)
    wenn alles funktioniert kann man dann ja noch nach wunsch die dinge ändern.
     
  6. pez

    pez Super-User

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    15.828
    Punkte für Erfolge:
    166