Business LAN R800+ baut kein VPN mehr auf

Dieses Thema im Forum "LANCOM" wurde erstellt von tumelwup, 7. März 2010.

  1. tumelwup

    tumelwup Starter

    Registriert seit:
    21. August 2009
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe ein VPN durch die Telekom einrichten lassen von zu Hause in mein Büro, auf beiden Seiten ist ein Lancom business R800+ Router. Internet zugang über DSL ist in beiden Netzwerken (Haus und Büro) problemlos möglich. Der Versuch, über Remotedesktop eine Verbindung über VPN zum Büro-Netzwerk herzustellen klappt seit einigen Wochen nicht. Die Leuchtdiode am "häuslichen" Router blinkt nur kurz auf beim Versuch zu verbinden. Beide Router haben keine feste IP (wird von T-DSLbiz vergebn?), Eine ISDN verbindung in eine Richtung (ins büro), die wohl die Anwahl steuert. Diese ISDN Nummer, entnommen der Konfiguration des Routers, ist gesperrt (english: "barred"). Die Telekommitarbeiter konnten weder per Ferndiagnose noch vor Ort das Problem eingrenzen. Der Techniker vor Ort: ich kenne mich mit Router nicht aus. Falls es an der gesperrten ISDN nummer liegt, wie kann ih diese "ensperrren" oder freigeben?
    Vielleicht gibt es im Forum nützliche Hinweise.
    Gruß, tumelwup
     
  2. COMCARGRU

    COMCARGRU Moderator

    Registriert seit:
    8. Juni 2003
    Beiträge:
    1.379
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi,

    na da sind ja mal wieder motivierte T-Jungs am Werk...

    Wenn hier das Dynamic VPN benutzt wird, ja dann muß die ISDN Seite funktonieren. Warum ist die Nummer gesperrt? Rechnung nicht bezahlt? Das wird wohl die Telekom entsperren müssen. Alternativ umsteigen auf DynDNS Dienste oder am besten gleich auf feste IPs.

    Bei T-DSL Business ist eine feste IP kostenfrei dabei...

    Aber was anderes: Lief es denn überhaupt schon mal?

    Gruß
    COMCARGRU
     
  3. tumelwup

    tumelwup Starter

    Registriert seit:
    21. August 2009
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
     
  4. COMCARGRU

    COMCARGRU Moderator

    Registriert seit:
    8. Juni 2003
    Beiträge:
    1.379
    Punkte für Erfolge:
    36
    Tach,

    Cut(!)

    Ok - anhand dieser Antwort zweierlei - ohne hier zu Nahe treten zu wollen:

    1) Entweder hab ich das Problem nicht richtig erfasst, oder
    2) du weist selbst nicht wovon du redest...


    Da ich hier zudem aus Allem extrahiere, dass es sich hier um eine Firma handelt und ich selbst freischaffender Künstler bin, rate ich hier nunmehr dazu professionelle (auch entgeltpflichtige) Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ich empfehle nämlich niemals einer Firma bei der IT an der falschen Stelle zu sparen und besser einen Profi zu beauftragen, anstatt selbst Hand anzulegen. Wirtschaftlich ist das nach meiner Erfahrung IMMER(!) der Beste und sparsmste Weg für ein Unternehmen.

    Gruß
    COMCARGRU
     
  5. tumelwup

    tumelwup Starter

    Registriert seit:
    21. August 2009
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo COMCARGRU
    Danke für den wichtigen Hinweis. Ich habe nach mehreren Anläufen sowohl bei der installierenden Firma (Deutsche Telekom) als auch beim Lancom-Spezialisten telefonische Beratung und Fernwartung in anspruch genommen. Letzlich wurde das Problem dadurch umgangen, dass ein Router eine feste IP erhalten hat. jetzt Klappt's.

    Tumelwup
     

Diese Seite empfehlen