Kabel-Internet

Kabel-Internet statt DSL-Anschluss

Paar mit Laptop© contrastwerkstatt / Fotolia.com

Verbraucher holen sich immer häufiger das World Wide Web via Kabel Internet ins Haus anstatt über das "gute alte" DSL-Kabel. Kabel-Internet ist auch deshalb beliebt, weil es rasante Surfgeschwindigkeiten ermöglicht und an vielen Orten verfügbar ist.

Kabel-Internet hat in erster Linie den Vorteil, dass viele Orte, in denen der DSL-Anschluss noch nicht ausgebaut ist, ebenfalls schnelles Internet genutzt werden kann – immer vorausgesetzt, ihnen steht ein modernes Kabelnetz zur Verfügung. Aber Kabel-Internet hat noch wesentlich mehr zu bieten.

Kabel-Internet bietet mehrere Vorteile

Die Anbieter von Kabel-Internet loben vor allem die hohen Geschwindigkeitsraten. So sind Verbindungen mit 100 Mbit pro Sekunde (Download) oder sogar noch mehr möglich; gängige Anschlüsse gibt es auch mit 32 oder 50 Mbit/s. Gleichzeitig sind in den vergangenen Jahren die Preise für Kabel-Internet zusehends gesunken, für 25-30 Euro pro Monat sind schnelles Surfen und der Telefonanschluss mit Festnetzflatrate mittlerweile ohne Weiteres möglich. Wie über den herkömmlichen DSL-Anschluss kann auch via Kabel-Internet telefoniert werden. Dieser Service ist oft, aber nicht immer in den monatlichen Kosten inkludiert. Das heißt, dass telefonieren extra kosten kann. Bei den Kabel-Internet-Anbietern kann man auch gleich praktische Pakete buchen, in denen Telefon, Internet und Kabelfernsehen enthalten sind; man spricht dann von Triple Play.

Ist Kabel-Internet auch wirklich verfügbar?

Ein Vergleich der Anbieter untereinander ist bei Kabel-Internet kaum nötig. Das Problem liegt darin, dass es nur wenige Anbieter gibt. Die größten Unternehmen heißen Kabel Deutschland und Unitymedia – Unitymedia hat sich 2012 mit Kabel BW zusammengetan. Zudem gibt es noch einige kleinere regionale Anbieter. In erster Linie muss die Verfügbarkeit überprüft werden – denn die Kabelanbieter sind jeweils nur in bestimmten Regionen vertreten. Für diejenigen, die sich schnelles Internet wünschen, ist Kabel-Internet eine gute Alternative. Gibt es zudem DSL, sollte man hier die einzelnen Angebote vergleichen.

Tarife für DSL, Kabel-Internet & LTE im Vergleich - hier klicken!
Lesen Sie auch
News zum Thema
  • DSL-Tarife

    August-Tarifaktionen: Angebote für VDSL und Internet per Kabel

    Beim Wechsel zu einem neuen Internetanbieter lässt sich dank Neukunden-Vorteilen wie reduzierten Preisen sparen. Obendrauf zahlt sich meist die Tarifbuchung per Internet aus. Das zeigen auch unsere aktuellen Tariftipps für August.

  • Fritz!Box 6591 Cable

    Vodafone bietet wieder die Fritz!Box 6591 Cable an

    Nachdem der WLAN-Kabelrouter Fritz!Box 6591 Cable von AVM wochenlang nicht für Vodafone-Kabelkunden verfügbar war, ist das Gerät nun wieder erhältlich. Monatlich berechnet Vodafone eine Miete von 6,99 Euro.

  • DSL Anbieter

    Sparaktionen bei DSL- und Kabelinternet ohne Mindestvertragslaufzeit

    DSL- und Kabelinternet-Angebote sind oft an eine Mindestvertragslaufzeit gekoppelt. Das muss aber nicht sein! Wir stellen vier Tarife vor, die monatlich gekündigt werden können.

  • Internetdienstanbieter

    VDSL und Kabel-Internet im Juni: Ausgewählte Tariftipps

    Soll es VDSL mit 50 oder 100 Mbit/s oder lieber Kabel-Internet mit 400 oder 500 Mbit/s sein? Bei Buchung im Juni sind solche Tarife bis zu zwölf Monate lang zum reduzierten Preis nutzbar. Zudem warten weitere Vorteile auf Neukunden.

  • Internet Tarife Vergleich

    DSL-, VDSL und Kabelinternet: Tariftipps im Mai

    Wir stellen zwei Kabelinternet- und zwei DSL-Tarife vor, die mit ganz unterschiedlichen Eigenschaften punkten können. Ob es ein Tarif mit 20 oder 1.000 Mbit/s an Surfgeschwindigkeit sein soll: Wir haben den Markt nach aktuellen Angeboten abgesucht.

  • Router

    Tarifaktionen im April: Highspeed-Internet zum Aktionspreis

    Sowohl bei Wahl eines VDSL-Tarifs oder eines Internetzugangs per Kabel können Neukunden und Wechsler im April einiges sparen. Wir haben ausgewählte Tarifaktionen von Anbietern wie Vodafone, Telekom, 1&1, Unitymedia & Co. zusammengestellt.