Fritzbox

Fritzbox - die bekannte Routermarke von AVM

AVM Fritz!Box 6840© AVM GmbH

Die Fritzbox ist die Produktbezeichnung für die Router der Marke AVM. Die Firma AVM wurde 1986 in Berlin gegründet und gehört zu den führenden Anbietern für DSL-Endgeräte in Europa, in Deutschland ist AVM sogar Marktführer.

2004 wurde auf der Cebit die erste Fritzbox vorgestellt. Die Fritzbox-Geräte werden nicht nur in Deutschland entwickelt, sondern auch produziert. Es gibt sie mit vielen Extras wie Gigabit-LAN oder integriertem Mediaserver und sie dient zudem als Telefonanlage. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Fritzbox-Produktserie von AVM.

Fritzbox hat viele Funktionen

Manche Fritzbox-Modelle sind wahre Alleskönner. Sie sind für VDSL-Kunden geeignet , aber auch ADSL-Kunden kommen auf ihre Kosten. Einige Geräte verfügen über eine DECT-Basisstation für bis zu sechs Schnurlostelefone, WLAN, ermöglichen VoIP- und HD-Telefonie und vereinen nebenbei noch Router und Modem in einem. Die Fritzbox-Router eignen sich aufgrund der Vielzahl der Netzwerkanschlüsse und Funktionen gut für eine Einbindung ins Heimnetz und die Verbindung mit zahlreichen weiteren Geräten.

Der Online-Speicher einer solchen Fritzbox kann als lokale Festplatte genutzt werden. Wer eine Fritzbox erwirbt, bekommt einen ab Werk verschlüsselten Router, der mit einer aktivierten Firewall ausgeliefert wird. Updates kommen kostenlos auf die Fritzbox.

Weitere Fritzbox-Produkte

Andere Oberklasse-Modelle vereinen ebenfalls Modem und Router sowie eine Telefonanlage und DECT. AVM bietet noch weitere Varianten der Fritzbox an, so gibt es Modelle speziell für den Kabelanschluss und auch LTE-fähige Geräte. Die Fritz-Produkte bekommt man im Fachhandel, online oder auch bei seinem Telefon- und Internetanbieter. Möchte man eine Fritzbox verwenden, obwohl der Internetanbieter eine andere Hardware ausliefert, sollte man sich zuvor schlau machen, ob alternative Router verwendet werden können.

Neben den Fritzbox-Routern bietet AVM noch eine ganze Palette weiterer Geräte an. Die auf die Fritzbox abgestimmten Telefone nennen sich Fritzfon, daneben gehören noch Repeater, Powerline-Adapter und Zubehör wie intelligente Steckdosen.

News zum Thema
  • AVM Fritz!Box 7583

    Fritz!OS 7.12 für weitere AVM-Geräte

    Sowohl die Fritz!Box 7583 als auch die Fritz!Repeater 600 und 1200 lassen sich jetzt auf Fritz!OS 7.12 aktualisieren. Es folgen Updates für weitere Fritz!Repeater. Es handelt sich um ein Wartungsupdate mit einigen Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

  • AVM Fritz!Box 7580

    Fritz!Box 7580 und 7560 erhalten Update auf Fritz!OS 7.12

    Nutzer der Fritz!Box 7580 und 7560 können ihre WLAN-Router nun auf Fritz!OS 7.12 aktualisieren. Laut AVM bietet das Update einige Fehlerbehebungen. Die Fritz!Box 7560 profitiert zudem zusätzlich von einigen Verbesserungen.

  • Fritz!Box 7430

    Fritz!OS 7.12 nun auch für die Fritz!Box 7430 und 3490 erhältlich

    Auf das neue Fritz!OS 7.12 lassen sich jetzt auch die Fritz!Box-Router 7430 und 3490 aktualisieren. Das Update beinhaltet Stabilitätsverbesserungen und behebt einige Fehler. Fritz!OS 7.12 soll schon bald für weitere Fritz!-Geräte bereitstehen.

  • DSL-Tarife

    August-Tarifaktionen: Angebote für VDSL und Internet per Kabel

    Beim Wechsel zu einem neuen Internetanbieter lässt sich dank Neukunden-Vorteilen wie reduzierten Preisen sparen. Obendrauf zahlt sich meist die Tarifbuchung per Internet aus. Das zeigen auch unsere aktuellen Tariftipps für August.

  • Fritz!Box 6591 Cable

    Vodafone bietet wieder die Fritz!Box 6591 Cable an

    Nachdem der WLAN-Kabelrouter Fritz!Box 6591 Cable von AVM wochenlang nicht für Vodafone-Kabelkunden verfügbar war, ist das Gerät nun wieder erhältlich. Monatlich berechnet Vodafone eine Miete von 6,99 Euro.

  • AVM Fritz!Box 7530

    AVM stellt Fritz!OS-Updates für mehrere Router bereit

    Drei Fritz!Box-Router lassen sich jetzt auf Fritz!OS aktualisieren, zudem ist auch für einen WLAN-Repeater von AVM nun eine neue Firmware verfügbar. Ein Update soll einige Vorteile bieten.