Fritzbox

Fritzbox - die bekannte Routermarke von AVM

AVM Fritz!Box 6840© AVM GmbH

Die Fritzbox ist die Produktbezeichnung für die Router der Marke AVM. Die Firma AVM wurde 1986 in Berlin gegründet und gehört zu den führenden Anbietern für DSL-Endgeräte in Europa, in Deutschland ist AVM sogar Marktführer.

2004 wurde auf der Cebit die erste Fritzbox vorgestellt. Die Fritzbox-Geräte werden nicht nur in Deutschland entwickelt, sondern auch produziert. Es gibt sie mit vielen Extras wie Gigabit-LAN oder integriertem Mediaserver und sie dient zudem als Telefonanlage. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Fritzbox-Produktserie von AVM.

Fritzbox hat viele Funktionen

Manche Fritzbox-Modelle sind wahre Alleskönner. Sie sind für VDSL-Kunden geeignet , aber auch ADSL-Kunden kommen auf ihre Kosten. Einige Geräte verfügen über eine DECT-Basisstation für bis zu sechs Schnurlostelefone, WLAN, ermöglichen VoIP- und HD-Telefonie und vereinen nebenbei noch Router und Modem in einem. Die Fritzbox-Router eignen sich aufgrund der Vielzahl der Netzwerkanschlüsse und Funktionen gut für eine Einbindung ins Heimnetz und die Verbindung mit zahlreichen weiteren Geräten.

Der Online-Speicher einer solchen Fritzbox kann als lokale Festplatte genutzt werden. Wer eine Fritzbox erwirbt, bekommt einen ab Werk verschlüsselten Router, der mit einer aktivierten Firewall ausgeliefert wird. Updates kommen kostenlos auf die Fritzbox.

Weitere Fritzbox-Produkte

Andere Oberklasse-Modelle vereinen ebenfalls Modem und Router sowie eine Telefonanlage und DECT. AVM bietet noch weitere Varianten der Fritzbox an, so gibt es Modelle speziell für den Kabelanschluss und auch LTE-fähige Geräte. Die Fritz-Produkte bekommt man im Fachhandel, online oder auch bei seinem Telefon- und Internetanbieter. Möchte man eine Fritzbox verwenden, obwohl der Internetanbieter eine andere Hardware ausliefert, sollte man sich zuvor schlau machen, ob alternative Router verwendet werden können.

Neben den Fritzbox-Routern bietet AVM noch eine ganze Palette weiterer Geräte an. Die auf die Fritzbox abgestimmten Telefone nennen sich Fritzfon, daneben gehören noch Repeater, Powerline-Adapter und Zubehör wie intelligente Steckdosen.

News zum Thema
  • Fritz!Box 6591 Cable

    PŸUR stellt Update für zwei Fritz!Box-Kabelrouter bereit

    Auf aktuelle Fritz!OS-Versionen aktualisieren können PŸUR-Kabelkunden jetzt die WLAN-Kabelrouter Fritz!Box 6490 Cable und Fritz!Box 6591 Cable. Die Aktualisierung bringt unter anderem mehr Sicherheit sowie einige Verbesserungen.

  • 1&1 Homeserver Speed+

    1&1: WLAN-Option nun teurer

    1&1-Internetkunden können zu ihrem DSL-Tarif optional eine WLAN-Option mit WLAN-Router und Online-Speicher hinzubuchen. Die Option kostet nun mehr.

  • AVM Fritz! Labor 7590

    Neues Fritz! Labor für die Fritz!Box 7590

    Für den WLAN-Router Fritz!Box 7590 hat AVM eine neue Laborversion von Fritz!OS bereitgestellt. Ob sich das Update lohnt, zeigt ein Überblick der Änderungen.

  • AVM Fritz!Repeater 2400

    AVM: Update auf Fritz!OS 7.21 für vier Fritz!Repeater verfügbar

    Wer einen der Fritz!Repeater 3000, 2400, 1200 oder 600 nutzt, kann jetzt ein von Hersteller AVM bereitgestelltes Update auf Fritz!OS 7.21 installieren. Wir listet die Verbesserungen und behobenen Fehler auf.

  • Fritz!Box 7530 AX

    AVM: Neue Fritz!Box 7530 AX mit Wi-Fi 6 ab November erhältlich

    AVM bringt im November die Fritz!Box 7530 AX auf den Markt. Neu an dem WLAN-Router der Berliner ist die Unterstützung von schnellem Wi-Fi 6. Wie die Fritz!Box 7530 lässt sich die AX-Variante an VDSL-Anschlüssen mit Super-Vectoring verwenden.

  • AVM Fritz!Box 6850 LTE

    Fritz!OS 7.21 für Fritz!Box 6850 LTE verfügbar

    Nutzer der Fritz!Box 6850 LTE von AVM können auf ihrem Router jetzt die neue Version Fritz!OS 7.21 installieren. Diese beinhaltet viele Verbesserungen und behebt Fehler.