DSL-Modem

DSL-Modem - der einfache Zugang zum Internet

Modem© shamleen / Fotolia.com

Ein DSL-Modem, das in der Fachsprache auch als NTBBA (also Termination Broad Band Access) bezeichnet wird, sorgt für die Übertragung von Daten über eine Anschlussleitung zum Teilnehmer.

Für Einsteiger ist ein DSL-Modem am einfachsten anzuschließen

Gerade für DSL-Einsteiger ist das Herstellen einer Verbindung ins Internet mit Hilfe eines solchen Modems die einfachste Variante, denn das DSL-Modem verbindet den eigenen Computer mit dem Internet, ohne dass man selbst noch viel machen muss - außer natürlich das DSL-Modem an den Splitter anzuschließen und anschließend per USB- oder Netzwerkkabel mit dem Computer zu verbinden. Dabei ist die Installation eines Modems mit USB-Anschluss für Unerfahrene noch am leichtesten. Meistens erkennt das jeweilige Betriebssystem, das man auf dem Computer hat, das DSL-Modem automatisch und installiert es dann automatisch. Heute sind DSL-Modems meist im Router integriert.

DSL-Modem wird meist kostenlos gestellt

Als Alternative kann man auch ein DSL-Modem mit Ethernet Anschluss (LAN-Anschluss) verwenden. Dabei sollte man vor dem Kauf des Modems sicherstellen, dass ein entsprechender Netzwerkanschluss auch am PC vorhanden ist, denn ansonsten muss man nachträglich noch eine Netzwerkkarte einbauen. Die meisten PCs und Notebooks sind inzwischen aber mit allen nötigen Anschlüssen ausgestattet. Wer mit mehreren Computern gleichzeitig im Internet surfen will, sollte sich unbedingt ein externes DSL-Modem mit WLAN anschaffen. Neben dem herkömmlichen DSL-Modem gibt es auch noch solche, die gleichzeitig als ISDN-Anlage und DSL-Modem benutzt werden können. Wer einen Vertrag mit einem DSL-Anbieter abschließt, bekommt inzwischen das DSL-Modem meistens kostenlos vom jeweiligen Anbieter zur Verfügung gestellt, teilweise muss man aber auch extra zahlen.

News zum Thema
  • Mobil surfen

    Doppel-Flats per VDSL und Kabel zum Aktionspreis

    Wer ein Paket mit schneller Internet-Flat per VDSL oder Kabel und eine Telefon-Flat sucht, kann im November bei den von uns ausgewählten Tarifangeboten einiges sparen. Weitere Vorteile lassen sich bei Online-Buchung sichern.

  • DSL-Tarife

    Online-Vorteile bei VDSL und Kabel-Internet sichern

    Die Buchung eines VDSL- oder Kabel-Internet-Tarifs per Internet kann sich auszahlen. Denn Provider wie die Telekom, Vodafone und 1&1 legen einen Online-Bonus obendrauf. Kurze Laufzeiten statt lange Bindung bietet zudem die neue Kabel-Marke PŸUR.

  • Netzwerk Anschluss

    VDSL und Kabel-Internet 24 Monate zum reduzierten Preis

    Sowohl 1&1 als auch Unitymedia halten aktuell ausgewählte Tarife 24 Monate lang zum Aktionspreis bereit. Außerdem locken die Telekom und Vodafone mit Online-Vorteilen.

  • AVM Fritz!Box 7590

    AVM bringt offenbar neue Fritz!Box 6890 LTE

    Im Netz sind Informationen über eine neue Fritz!Box 6890 LTE aufgetaucht, die sowohl Unterstützung für LTE als auch für VDSL und Supervectoring mitbringt. Wir haben bei AVM nachgefragt, ob die Fritz!Box ein Hybrid-Router sein wird.

  • DSL Tarife

    Günstige Internet-Tarife für jeden Bedarf

    Neukunden profitieren im Juni bei etlichen Internet-Anbietern von günstigen Einstiegskonditionen. VDSL 50 lässt sich teils bereits ab knapp 10 Euro pro Monat nutzen. Ausgewählte Angebote im Überblick.

  • Mobiles Internet

    Bei Wechsel des Internet-Anbieters von Online-Vorteil profitieren

    Wer den Internet-Provider wechseln möchte und seinen neuen DSL- oder Kabel-Tarif online bucht, kann von Sparangeboten profitieren. Je nach Anbieter gibt es bis zu 100 Euro Wechselbonus.