DSL-Anbieter vergleichen und günstige Tarife finden

Ohne Internet geht heutzutage fast gar nichts mehr. Das belegen auch aktuelle Zahlen, denn 2013 hatten um die 23 Millionen Haushalte einen DSL-Anschluss. Etwa die Hälfte davon wird dabei von der Deutschen Telekom realisiert, die restlichen entfallen auf andere DSL-Anbieter, sind also sogenannte DSL-Resale-Anschlüsse. Die Zahl der Anschlüsse ist allerdings leicht gesunken - was nicht heißt, dass das Internet weniger Bedeutung hat. Konkurrierende Breitband-Angebote werden jedoch auch immer beliebter. Vor allem der Kabelanschluss kann bei vielen Kunden punkten, denn er bietet meist noch höhere Geschwindigkeiten als DSL.

Im Dschungel von verschiedenen Anbietern mit unterschiedlichsten Tarifen ist man als Kunde deshalb inzwischen oft überfordert. Welcher Anbieter ist der beste für mich? Welcher Tarif passt am besten zu mir? Bei diesen Fragen bieten wir Hilfestellung.

DSL-Anbieter und -Tarife im Vergleich

DSL-Anbieter locken Kunden mit Kombi-Flats

Grundsätzlich bieten die meisten DSL-Anbieter inzwischen Komplettangebote bestehend aus einer DSL-Flatrate in Kombination mit einer Telefon-Flat und teilweise auch Fernsehen. Bei letzterem spricht man von Triple Play - eigentlich eine Domäne der Kabelanbieter. Jedoch bekommt man auch bei Telekom und Vodafone mittlerweile TV-Pakete. o2 hingegen hat die Allnet-Flat, also die Telefonie-Flat auch in die Mobilfunknetze, in seine DSL-Tarife inkludiert. Bei der Entscheidung für einen DSL-Anbieter kann auch ausschlaggebend sein, wie schnell die Anschlüsse sind. Für die gängigen Aktivitäten reicht wohl ein DSL-Anschluss mit sechs oder acht Mbit/s, es werden jedoch auch Tarife mit bis zu 32 Mbit/s angeboten. Und mit VDSL geht es noch einmal schneller!

DSL-Anbieter und die Konkurrenz

Wenn man von Breitband spricht, sind die DSL-Anbieter heutzutage nicht die einzigen Player auf dem Spielfeld. In erster Linie sind es die Kabelanbieter, die hier zur Konkurrenz zählen. Kabelinternet ist nicht teurer als DSL und sogar noch schneller. Doch noch sind die DSL-Anbieter in Sachen Anschlüsse deutlich vorne. Übrigens haben auch die DSL-Anbieter selber Alternativen im Programm - hier wäre in erster Linie LTE zu nennen.

MedianutzungTelefon, Internet und Fernsehen aus einer Hand - das bieten mittlerweile auch DSL-Anbieter.

Manche DSL-Anbieter wollen drosseln

Eine neuere Entwicklung, die man im Hinterkopf behalten sollte, bevor man sich für einen DSL-Anbieter entscheidet, ist die Drosselung im Festnetz. Eigentlich kennt man es aus dem Mobilfunk-Bereich, aber die ersten DSL-Anbieter haben auch schon angekündigt, in Zukunft die Geschwindigkeit des Anschlusses zu drosseln, wenn eine bestimmte Datenmenge heruntergeladen wurde. Dieser Aspekt ist zunächst für Power-Nutzer von Bedeutung, aber mit der rasant zunehmenden Datenmenge, die die Verbraucher durchs Netz schicken, wird dieser Faktor bei der Entscheidung für einen DSL-Anbieter künftig zunehmend eine Rolle spielen.

Aktuelle DSL-News