Vigor 2130 Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "DrayTek (Vigor)" wurde erstellt von JensK, 7. Februar 2010.

  1. JensK

    JensK Starter

    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo miteinander,

    ich moechte mich hier als Neuling nicht gleich mit der Tuer ins Haus fallen, deshalb frage ich mal vorsichtig, ob schon jemand Erfahrungen mit dem 2130 gesammelt hat?

    Diesen Router habe ich seit 3 Wochen und bin, gelinde gesagt, ziemlich angefressen. Aber um einen Unikat-Fehler bei mir auszuschliessen, haette ich gerne mal gewusst, ob noch jemand anders dieses Geraet im Einsatz hat.

    Danke Jens.
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    35.146
    Punkte für Erfolge:
    780
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Falls ein User, der auch so ein Router hat, das liest, wäre es sicherlich interessant, was genau du für Probleme mit dem Teil hast?
    Eventuell ist es nur eine Einstellungssache.

    Gruß Frank
     
  3. JensK

    JensK Starter

    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Frank,

    das wollte ich aktuell noch vermeiden, weil ich noch 3 Calls bei Draytek in Honkong in Bearbeitung habe.

    Also mal kurz meine Erfahrungen beschrieben:

    1. Mein Geraet wurde ohne Firmware ausgeliefert. Ich muesste diese per TFTP erstmal flashen, damit ich den Router ueberhaupt nutzen konnte (OK, kann ja mal Montags passieren).

    2. NAT/PAT fuer Port 21 (ftp) bringt den gesamten Router zum Absturz. Sprich ich leite einen externen Port nach intern auf Port 21 weiter. Sogar schon ohne internen Server reicht ein ftp connect Versuch auf den externen Port um den gesamten Router zu rebooten (dies ist mittlerweile als Bug von Draytek anerkannt).

    3. (und das macht mir aktuell richtig Stress), der Router verliert exakt nach 30 min. seine Internet Verbindung. Ich verwende DHCP auf ein Kabelmodem mit quasi statischer IP und im reproduzierbaren Zyklus von 30 min. wird diese Verbindung gekappt und neu aufgebaut. Egal ob Traffic oder nahezu Leerlauf ueber dem Router stattfindet. (mein vorheriger Router, ein Linksys WRT54G-D2 hatte keine derartigen Disconnects).

    4. Die MTU kann ich im Admin UI nur von 1518 - 6000 Byte einstellen. In der Praxis (haeufig) werden aber Werte von 1480, 1492 und 1500 Byte verwendet. Komischerweise ist der Default, wenn man nichts im Admin UI anfaesst, 1500 Byte (kann man ueber telnet / ifconfig auslesen).

    CU Jens.
     
  4. pez

    pez Super-User

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    15.828
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,

    zu Punkt 4)
    die MTU an einem Kabel-Modem beträgt 1500, was normal auch als Standart eingetragen ist;

    und was heist nur von "1500 - 6000" einstellen ?
    seit wann gibt es einen Ethernet-MTU-Wert größer als 1500....
    bei PPPoE sinds max. 1492 ....

    von welchem "MTU-Wert" schreibst du hier ?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Maximum_Transmission_Unit
     
  5. JensK

    JensK Starter

    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo pez,

    genau was du schreibst ist ja das Problem ;) Ich wollte die 1500 Byte eintragen, weil die Admin GUI einen Wert von 1518 anzeigt. Als Eingabe Feedback kam die Meldung, dass nur Werte zwischen 1518 und 6000 moeglich sind.

    Erst als ich die WAN Konfiguration per ifconfig kontrolliert hatte, sah ich, dass die 1500 fuer die eth1 Schnittstelle verwendet werden. (eth0 ist LAN, eth1 ist WAN).

    CU Jens.
     
  6. pez

    pez Super-User

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    15.828
    Punkte für Erfolge:
    166
    OK, hatte deine Aussage nur anders interpretiert ;)

    da dein Gerät ja offensichtlich ja so einige Macken haben dürfte, würde ich es umtauschen, aber wie du schreibst, bist du da ja sowieso dran....

    Router auf Werkseinstellungen und FW nochmal drauf hast ja wahrscheinlich schon gemacht...
     
  7. JensK

    JensK Starter

    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    1
    Noch bin ich ein wenig ehrgeizig :)

    Draytek huellt sich insbesondere bzgl. meinem wichtigsten Punkt (Punkt 3) aktuell in Schweigen, aber ich bin guter Hoffnung, die Ursache und Loesung gefunden zu haben.

    Da ja OpenWRT verwendet wird, habe ich mal die OpenWRT Fehlerlogs gewaelzt und bin fuendig geworden. Siehe https://dev.openwrt.org/ticket/4108

    Gerade habe ich meine iptables erweitert bzw. in den firewall rules eingetragen. Mal schauen. In spaetestens 30 Minuten weiss ich mehr ;)

    CU Jens.
     
  8. JensK

    JensK Starter

    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    1
    Nachtrag: Ich habe mir mal die Sourcen der Firmware vom Vigor 2130 angesehen und siehe da, die beschriebene Loesung https://dev.openwrt.org/changeset/17238 fehlt in der firewall.config. Bin guter Hoffnung :)
     
  9. JensK

    JensK Starter

    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    1
    Leider hat es nichts gebracht, eben kam der Disconnect :devil:
     
  10. fotokroth

    fotokroth Starter

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    ich bitte um Eure Unterstützung:

    für WOL wird der Fernzugriff auf den Router benötigt.

    Port 80,443,4125 ist für meinen Windows Homeserver erforderlich und für diesen freigegeben.

    Nun möchte ich Port 8080 für den Remotezugriff meines Routers freigeben und diesen dann via Dyndns aufrufen.

    Welche Einstellungen sind dafür am Router erforderlich?
    Oder gibt es eine andere Lösung?

    Danke und Beste Grüße
     
  11. pez

    pez Super-User

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    15.828
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,

    mit Fern- und Remote-Zugriff sind meist verschiedene Sachen gemeint...

    mit Fernzugriff meinst du wahrscheinlich per DynDNS usw. deinen Router bzw. dein Netzwerk überhaupt mal zu erreichen ?

    als Remotezugriff ist normal der Zugriff aufs Konfig-Menü des Vigor gemeint, bist du sicher, das du diesen Zugriff von Außen erlauben willst ?

    und was WOL betrifft, würde ich dir mal -diese Seite- zum Einlesen in die Materie empfehlen (Suche: "Draytek")

    viele Beispiele findest auch auf der Support/Hilfe-Seite von www.draytek.de

    wenn du dein Problem genauer spezifizierst (was hast du schon gemacht, ab wo funktionierts nicht mehr, Fehlermeldungen, usw.) dann kann dir sicher gezielter geholfen werden...
     
  12. pivo666

    pivo666 Starter

    Registriert seit:
    7. April 2010
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hi Jens,
    Also lt. Syslog verliert er nicht die Internetverbindung, sondern er startet iptables neu bzw. flush - exakt alle 30 mins. Ich bin gerade via telnet am suchen, was ihn veranlasst das dazugehoerige Script zu neu zu laden.

    Sehr nerviges Problem, da ab und zu der Neustart nen tick laenger brauch und mir meine VPN-Verbindungen abbrechen. Ich versuch mal die 1.11 Firmware zu bekommen und damit zu testen und parallel dazu Draytek anrufen und nach einer neuen Firmware zu fragen. Schau mal via telnet auf die Kiste und benutze "ps" um dir die Prozesse anzugucken - schau genau hin, wenn er den Neustart macht - da wird wirklich ein Script aufgerufen ... reload/restart - sehr daemlich.

    Gruss
    Pivo
     
  13. pivo666

    pivo666 Starter

    Registriert seit:
    7. April 2010
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Firmware 1.1.1 hat den gleichen Fehler, hab nun ne Nummer ziehen duerfen beim dt. Draytek-Support. Mal schauen, wie lange das braucht.

    Gruss
    Pivo
     
  14. pivo666

    pivo666 Starter

    Registriert seit:
    7. April 2010
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Heute schon eine neue FW bekommen von Draytek, Version 1.3.0 RC4. Seit ca. 3h aktiv und kein Aerger bisher.

    Positiv ueberrascht, wie schnell das ging.

    Pivo