Schnellerer Adapter zur Einspeisung?

Dieses Thema im Forum "Devolo" wurde erstellt von bertbert, 6. Januar 2017.

  1. bertbert

    bertbert Starter

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe in meinem Haus mehrere 500er dLAN-Adapter verteilt. Vom Keller bis zum Arbeitsrechner verliere ich aber von eingehenden 135MBit (Unitymedia 120er-Leitung) mehr als 40MBit und lande bei ca. 90MBit am Rechner. Dies ist ja nicht so schlecht, mehr scheint aber einfach nicht drin zu sein. Verschiedene Steckdosen zur Einspeisung haben gezeigt, dass nicht mehr als 90MBit möglich sind. Das Haus wurde übrigens 2002 gebaut und hat somit keine allzu alten Leitungen verlegt.
    Nun meine Frage: Kann es sein, dass ich eine höhere Bandbreite bis zum PC durchbekomme, wenn ich den einspeisenden Adapter im Keller durch einen neueren ersetze? Z.B. durch einen 1200er. Hat jemand damit Erfahrung? Oder bringt mir der 1200er zur Einspeisung nur einen Mehrwert, wenn auch die Abnehmer dann durch 1200er ersetzt werden?

    Viele Grüße und herzlichen Dank im Voraus
    Bert
     
  2. CapFloor

    CapFloor Moderator

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    2.248
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi,

    willkommen im Forum.

    Da die 1200er Adapter Datensignale auf 2 der 3 Adern einer Stromleitung aufmodellieren (Mimo-Technik), müssen auf beiden Seiten entsprechende Adapter installiert sein. Sonst kann kein Vorteil aus der neueren Technik gezogen werden. Grundsätzlich abwärtskompatibel sind dieser Adapter aber in jedem Fall.

    Als ich von 500er auf 1200er Adapter "aufgerüstet" habe, waren die schon mit den 500er Adaptern guten Verbindungen im Haus max. 10% netto schneller, manchmal auch 0%.

    Vorher relativ schlechte Verbindungen haben allerdings von diesem Upgrade mit ca. 20-40% netto Durchsatzsteigerung vergleichsweise stark profitiert. Allerdings war unter diesen Umständen das verbesserte Übertragungsniveau noch immer gerade mal ausreichend. Bei wenigen Verbindungen im Haus konnte durch den Upgrade ein echter Vorteil erreicht werden, z.B. dass ein HD-Videostream jetzt ruckelfrei übertragen wird, was vorher auf dieser Übertragungsstrecke nicht funktioniert hat.

    Das ist meine Erfahrung mit einem derartigen Upgrade. Ob sich das bei dir im Haus ähnlich darstellt, oder besser oder schlechter, kann kaum vorhergesagt werden. Ähnlich wie bei WLAN spielen die Störfaktoren vor Ort, die Verlegung und Schirmung der Kabel, eine wichtige Rolle.

    Deshalb als Fazit: Ich würde den Upgrade wieder machen, die Sinnhaftigkeit dieser Aktion in deiner Einsatzumgebung musst du selbst untersuchen - das kann dir keiner abnehmen...

    VG
     
  3. bertbert

    bertbert Starter

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wow, herzlichen Dank für die ausführliche Antwort. Nun ... ein Upgrade von 500 auf 1200, das nur um die 10% Steigerung bringt? Ich meine, das ist dann schon ein wenig reisserisch betitelt, oder? Ich frage mich an der Stelle, woher deren MBit-Zahlen kommen.

    Vielen herzlichen Dank nochmals, in dem Fall werde ich wohl in dem Setup verbleiben. Vorerst.
     
  4. Woodstock

    Woodstock Starter

    Registriert seit:
    12. Februar 2017
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist so nicht ganz richtig. Selbstverständlich kann man den höchsten Durchsatz erzielen, wenn man alle Adapter durch Modelle der 1200er Generation ersetzt, aber schon der Einsatz eines 500ers durch einen 1200er erhöht die Bruttodatenrate (laut devolo Cockpit). Das habe ich bei mir gemacht und bin zumindest in diesem Punkt zufrieden. Die c't hat in Ausgabe 9/2015 Geräte der 1200er Generation gemessen und bestätigt den Effekt, dass schon der Austausch eines Adapters die Datenrate steigert. Sie haben Nettodatenraten gemessen und auch dann einen Anstieg bemerkt.

    https://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-9-Test-Gigabit-Powerline-Adapter-mit-MIMO-Technik-2586461.html
     
  5. bertbert

    bertbert Starter

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Servus zusammen,

    ich bin es wieder - und wie immer wurde ich schwach, kann dafür aber von dem Upgrade von den 500ern auf die 1200er berichten:

    Zwischenzeitlich hatte ich herausgefunden, dass ich folgende Raten aus den 500er herauskitzeln kann:

    Licht im Raum aus: 90 MBit
    Licht im Raum an: 60MBit

    Das Deckenlicht frisst mir also ordentlich Leistung heraus, aber das soll nicht das Thema sein.
    Zwischenzeitlich habe ich die Einspeisung im Keller durch einen 1200er ausgetauscht. Auch der Abnehmer an meinem PC ist nun ein 1200er.

    Ergebnis:
    Licht im Raum aus: 130MBit
    Licht im Raum an: 90MBit


    Damit konnte ich meine Übertragungsrate um knapp 50% bzw exakt 50% steigern. Ich bin also mehr als nur zufrieden mit dem Upgrade. Im Übrigens haben tatsächlich auch die verbliebenen 500er-Adapter von der 1200er-Einspeisung profitiert. Dies sind zwar nur wenig MBits, aber immerhin.

    Ich hoffe, das hilft dem nächsten in seiner Entscheidung weiter.

    Viele Grüße
    Bert
     

Diese Seite empfehlen