Router-Forum.deTECHNIKEN: DSL, ISDN & WLANWLAN Technik › Antenne und max. Leitungslänge für WLAN-Router ?

Antenne und max. Leitungslänge für WLAN-Router ?

 | WLAN Technik


» Hallo Gast [anmelden|registrieren]

Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Beitrag «schlechter Empfang | Router mit ZWEI Antennenanschlüssen??? »
warpspace
Starter


Dabei seit: 23.Mar.2005
Beiträge: 2

Antenne und max. Leitungslänge für WLAN-Router ? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Ich such einen WLAN (802.11g) Router mit Anschluß für eine getrennte Antenne. Der Router muß leider in einen Raum mit Rundum-Stahlbeton. Die Antenne muß mehrere externe Gebäude mit ca 80m Reichweite abdecken und soll daher unters Dach. Allerdings beträgt die Entfernung zwischen Router und Dachantenne mindestes 15m, eher bis 20m.

Ist die Leitungslänge/Dämpfung bei WLAN-Routern ein Problem oder anders gefragt: Gibt es eine max. einzuhaltende Kabellänge?
Welche Antenne und welchen Router würdet ihr empfehlen (Ich lese hier immer Linksys WRT54GS), aber kann man da die angebaute Antenne abschrauben?
Der wlan-Router muß nicht unbedingt einen 4 Port-Switch haben, sollte aber konfigurierbar bleiben und eine starke Verschlüsselung/Mac-Adressierung bieten.

23.Mar.2005 18:04 warpspace ist offline Email an warpspace senden Beiträge von warpspace suchen Nehmen Sie warpspace in Ihre Freundesliste auf
warpspace
Starter


Dabei seit: 23.Mar.2005
Beiträge: 2

Themenstarter Thema begonnen von warpspace


Antenne und max. Leitungslänge für WLAN-Router ? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Anscheinend sind alle in Osterurlaub Aber ich denke ich bin fündig geworden, dank der Fa. Lancom die mir diesen Tipp gab und den ich euch nicht vorenthalten möchte: Die Fa WIMO hat auf ihrer interessanten HP auch einen prakt. Kabelkonfigurator http://www.wimo.de/wlankkonf_d.htm mit dem man verschiedene Kabel/Steckertypen passend zu handelsüblichen WLAN-AP/Routern berechnen kann.
Übrigens haben die wenigsten WLAN-AP die Möglichkeit eine externe Antenne anzuschliessen, aber die Fa WIMA bietet einen Stecker-Service für die meißten kastrierten WLAN-AP/Router an.
Im Stiftung Warentest dieses Monats gibt es auch einen Testbericht über einige WLAN Geräte (Bestes Gerät war das Sinus 154DSL der T-Com.
Darin haben nur die Geräte von US-Robotics (Gateway USR029106), D-Link (DSL-964T) und Netgear (DG834GB) einen Anschluß für ext. Antennen. Allerdings haben die meißten Lancom Geräte auch solche Anschlüsse, von Linksys habe ich folgende skurille Aussage für das WAP64G: 'Leider kann ich Ihnen nur die Linksys-Antennen empfehlen die es momentan noch nicht in Deutschland gibt.'
Eine wirklich schwache Leistung. Ich habe mich daher fast schon für das, zugegeben teurere Linksys L-54ag (AP) oder 1511 (Router) entschieden.

24.Mar.2005 18:14 warpspace ist offline Email an warpspace senden Beiträge von warpspace suchen Nehmen Sie warpspace in Ihre Freundesliste auf
COMCARGRU
Super Moderator


Dabei seit: 08.Jun.2003
Beiträge: 1376

Antenne und max. Leitungslänge für WLAN-Router ? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Allerdings haben die meißten Lancom Geräte auch solche Anschlüsse, von Linksys habe ich folgende skurille Aussage für das WAP64G: 'Leider kann ich Ihnen nur die Linksys-Antennen empfehlen die es momentan noch nicht in Deutschland gibt.


Das ist nicht skurill sondern dürfte daran liegen, daß Linksys die eigenen APs nur mit eigenen Antennen austestet. Wenn die Antennen in Deutschland nicht angeboten werden, könnte das an einer fehlenden Zulassung liegen.

Wenn du nun eine beliebige Antenne einsetzt, mußt du dich selbst um die erfoderliche Betriebszulassung kümmern. Wenn du nicht gerade einen Goldesel dein eigen nennst, wirst du das kaum bezahlen wollen!

Und Lancom hast du hoffentlich exakt geschieldert, was du vor hast. Deren APs haben zwar alle zwei Antennen, was aber noch nicht bedeutet, daß diese unabhängig voneinander sind!

Gruß
COMCARGRU

25.Mar.2005 16:48 COMCARGRU ist offline Email an COMCARGRU senden Beiträge von COMCARGRU suchen Nehmen Sie COMCARGRU in Ihre Freundesliste auf
heavybyte
Ultra-User


Dabei seit: 27.Dec.2001
Beiträge: 2484

Antenne und max. Leitungslänge für WLAN-Router ? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hallo Warpspace,

Antennenkabel haben eine sehr hohe Dämpfung. Dämpfungsarme Antennenkabel sind sehr dick (>10mm), dennoch sind Entfernungen von ~20m bei der geringen Leistung nicht zu machen.
Du musst bedenken, dass nichtnur das Sendesignal geschwächt wird sondern auch das ohnehin schon sehr schwache Empfangssignal.

Profis gehen folgendermassen vor:
Einen wasserdichten Outdoor-AP mitsamt Antenne aufs Dach und mittels Ethernetkabel an einen Router.
Ethernetkabel darf 100m lang sein und ist relativ leicht zu verlegen.
Alternativ kannst du auch eine gute Rundstrahlantenne aufs Dach montieren und den AP einen Raum darunter, wobei das Antennenkabel dann nur wenige Meter lang ist.

Alles andere ist Krampf

30.Mar.2005 12:31 heavybyte ist offline Email an heavybyte senden Beiträge von heavybyte suchen Nehmen Sie heavybyte in Ihre Freundesliste auf

Neues Thema erstellen Antwort erstellen