W1002-Bridge, massive Probleme

Dieses Thema im Forum "Bintec" wurde erstellt von Maritschnegg, 13. März 2010.

  1. Maritschnegg

    Maritschnegg Starter

    Registriert seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo, ihr Experten!
    Ich hab hier 4 Wlan-Bridges von Funkwerk (Innenleben ist eigentlich von Bintec), welche folgendermassen vernetzt sind:

    LAN
    |
    |
    Standort A
    |
    |
    Standort B ----- Standort C
    |
    |
    Standort D

    A= W1002n
    B= W2002
    C= W1002
    D= W1002

    Die Geräte: http://www.funkwerk-ec.de/dl_wlan_wx002_de,72146,194.html

    Alle Geräte mit der neuesten Firmware 7.9.1. Drei Geräte liefen gute 3 Jahre lang einwandfrei, jetzt kam ein 4tes dazu, welches nur AES kann und die alten eben nicht,so war ich gezwungen die alten Dinger hochzuziehen. Ohne Netzwerklast läuft die Sache perfekt, Pingzeiten von A nach C sind 2ms. Sobald eine Netzwerkverkehr auftritt werden die Pingzeiten natürlich höher (etwa 40ms), aber das Witzige ist dabei, dass sporadisch die Signalstärke von 54 Mbit bis auf 1 MBit abfallen und dann dort bleiben. Sogar nach einem Neustart der Geräte. Ich hab schon 1000 Varianten versucht, aber die Dinger laufen so unstabil. Zwischen A, B und C gibt es Richtantennen, zwischen B und D sind Runstrahlantennen.
    Versucht wurde folgendes:
    Kanaländerungen, Signalstärkenbeschränkung, Datenratenfixierung, 802.11b, 802.11g, usw. Der Support von Funkwerk hat seinen Namen zu Unrecht, denen kann ich etwas erzählen, also die sind absolut keine Hilfe. Möglicherweise ist jemand von euch auf der Wlan-Schiene gut versiert oder gar auf diesem Produkt und kann mir seine Hilfe (auch gegen Honorar) anbieten.
    Danke schon mal!
     
  2. metager

    metager Fachmann

    Registriert seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    172
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi Maritschnegg,

    zuerst wäre es noch wichtig, wenn du noch die Entfernungen , verwendeten Antennen, verwendetes Band, und gegebenenfalls die Kanäle angeben würdest.
    Außerdem, wie hast du mit dem W2002 mit 2 Funkmodulen drei Richtfunkstrecken aufgebaut??

    Gruß,
    metager
     
  3. Maritschnegg

    Maritschnegg Starter

    Registriert seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    A, B und C laufen auf Kanal 2, B und D laufen auf Kanal 12.
    Das W2002 hat ja 2 Funkmodule und alle Schnitstellen sind in der selben Bridgegruppe. Das geht ja so. Hab jetzt aber keine Möglichkeit das Spanning Tree Protocol (STP) zu aktivieren oder eben deaktivieren. Könnt über Telnet gehen, mal sehen.



    ah! jetzt bekomme ich auf einmal diese Meldungen, scheint wirklich so, dass es hier einen Loop gibt!



    11:42:20 Alarm Konfiguration NCI Alert: ../../../nci/app/context.cpp-2044: unknown CGI Value: firstCall

    11:42:20 Alarm Konfiguration NCI Alert: ../../../nci/app/loopobj.cpp-306: ERROR invalid pkey $CGI.firstCall
     
  4. metager

    metager Fachmann

    Registriert seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    172
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi Maritschnegg,

    wie willst du an ZWEI Funkmodule DREI Antennen für DREI Richtfunkstrecken angeschlossen haben!?
    Und wie weit ist die Entfernung der Strecken??

    Diese Meldungen sind nur ein Problem in der Weboberfläche, die haben nix mit dem Routing zu tun.
    Die Router sind übrigens keine Switche und können dementsprechend kein STP.

    Gruß,
    metager
     
  5. Maritschnegg

    Maritschnegg Starter

    Registriert seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Morgen, doch das ginge schon, müssen alle Schnittstellen in der selben Bridgegruppe sein. Ging ja auch 3 Jahre lang. Die Entfernungen sind mal 80 m, 60m, 130m, also keine Extremstrecken. Ich werde versuchen den Verbund mit AccessPoint und Clients aufzubauen.
     
  6. metager

    metager Fachmann

    Registriert seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    172
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi Maritschnegg,

    ja, aber laut deiner Fehlerbeschreibung hattest die die laufende Konfiguration mit ZWEI Richtfunkstrecken vom W2002 erweitert und willst jetzt DREI Richtfunktstrecken von dort aus betreiben - also wie schließt du DREI Richtantennen an ZWEI Antennenausgänge an!???
    Wenn du dem eigentlich richtig guten Funkwerk Support auch nicht auf die Fragen antwortest kann ich gut verstehen dass die dir auch nicht helfen können.

    Gruß,
    metager