Gelöst VPN über SecureClient auf be.ip plus kein Zugriff auf Netzwerk

Dieses Thema im Forum "Bintec" wurde erstellt von pe.ah, 22. August 2019.

  1. pe.ah

    pe.ah Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    28. August 2016
    Beiträge:
    14
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Forum,
    ich habe eine RT3002 durch eine be.ip Plus abgelöst und den VPN Zugriff per IPSec neu erstellt. Der VPN Tunnel wird erstellt und der Client erhält eine IP aus dem zugewiesenen IP-Pool. Soweit alles in Ordnung. Versuche ich aber einen Rechner hinter der be.ip per Ping zu erreichen, geht das nicht. Demzufolge ist auch der Zugriff per Remotedesktop nicht möglich. Ging bei der RT aber bisher immer. In der Konfiguration sehe ich auch keinen großen Unterschied, den es aber zu geben scheint. Hat jemand eine Idee, wo ich kontrollieren könnte.
    mfg. Peter
     
  2. CapFloor

    CapFloor Moderator

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    3.129
    Punkte für Erfolge:
    120
    Hi,
    Was ist denn überhaupt der Unterschied?

    Ich packe mal meine Glaskugel aus (da du ja rein gar nichts über die konkrete Konfiguration von Client und Server verrätst) und tippe auf fehlende Proxy-Arp Konfiguration?

    VG
     
  3. pe.ah

    pe.ah Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    28. August 2016
    Beiträge:
    14
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo CapFloor, dein Blick in die Glaskugel war perfekt. Die VPN-Konfiguration war völlig in Ordnung, aber in der Konfigration der Lan-Schnittstelle br0 war schlichtweg der Schalter für Proxy-Arp nicht gesetzt. Das habe ich nicht gesehen! Manchmal ist man wirklich betriebsblind. Vielen Dank für den Hinweis!
    mfg. Peter