OpenVPN auf Raspberry > Roting Be.IP

Dieses Thema im Forum "Bintec" wurde erstellt von ShishaLiVe, 11. August 2017.

  1. ShishaLiVe

    ShishaLiVe Starter

    Registriert seit:
    11. August 2017
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    Habe einen OpenVPN Client unter Rasberry laufen mit der IP (10.10.10.150) mein lokales netz ist ebenfalls die 10.10.10.0/255.255.255.0

    Nun Möchte ich gerne auf das Netz dess OpenVPN Servers zugreifen (10.8.0.0/255.255.255.0)

    Dafür habe ich eine Route erstellt (Netzwerkroute via Schnittstelle) und auch (Netzwerkroute via Gateway) habe leider keinen Erfolg gezeigt.

    Ich bekomme es einfach nicht hin das die Be.IP die Route zum VPN durchreicht, daher brauche ich wohl mal eure Hilfe.

    Hier die aktuelle Route

    Ziel-IP-Adresse
    10.8.0.0

    Netzmaske
    255.255.255.0

    Gateway
    10.10.10.150

    Schnittstelle
    BRIDGE_BR0-1

    Metrik
    0

    Routentyp
    Netzwerkroute via Schnittstelle


    Mit einem Manuellen Routing Eintrag unter Windows Funktioniert das Problemlos

    Ich danke euch für eure Hilfe.
    LG
    Sven
     
  2. DRM

    DRM Starter

    Registriert seit:
    21. Juli 2017
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin Sven,

    auch ein Nachtarbeiter?
    Ich blicke noch nicht genau durch Deine Konfiguration:
    Der Rasberry Client hat die IP 10.10.10.150.
    Er ist mit der bi-ip verbunden über die Schnittstelle bridge_br0-1.
    Welche IP trägt diese Schnittstelle?
    Was heißt "...das die be.ip die Route zum VPN durchreicht..."?
    Wie testest Du?
    Wie ist das Netz 10.8.0.0 gestrickt? Gibt es da ein Standardgateway oder eine Route, die Antworten an das 10.10.10.x_netz an die be.ip-Schnittstelle zurück gibt?
    Versuche mal Dein Scenario etwas umfangreicher darzustellen.
    Gruß
    Rüdiger
     
  3. ShishaLiVe

    ShishaLiVe Starter

    Registriert seit:
    11. August 2017
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin :D


    Also ich habe folgende Konfiguration


    Schnittstelle (BR0-1) (Mein LAN)

    Gateway 10.10.10.2
    Adressbereich 10.10.10.3 - 10.10.10.255/255.255.255.0

    Raspberry mit VPN hängt auch an (br0-1)

    IP vom Raspberry 10.10.10.150
    VPN Netz 10.8.0.0 - 10.8.0.254/255.255.255.0

    Früher konnte ich einfach eine Route in der Fritzbox eintragen und es hat Funktioniert
    Ebenfalls Funktioniert das mit Windows (route add 10.8.0.0 MASK 255.255.255.0 10.10.10.150) absolut problemlos.

    Ich teste mir Tracert und Ping.
    Hier einmal vom Windows Rechner mit der oben genannten Route
    ------------------------------------------------------------------------
    Routenverfolgung zu 10.8.0.42 über maximal 30 Hops

    1 <1 ms <1 ms 1 ms IP-SYMCON [10.10.10.150]
    2 127 ms 159 ms 142 ms 10.8.0.42

    Ablaufverfolgung beendet.
    -----------------------------------------------------------------------


    Und hier einmal über die Be.IP
    -----------------------------------------------------------------------
    Routenverfolgung zu 10.8.0.42 über maximal 30 Hops

    1 <1 ms <1 ms <1 ms 10.10.10.2
    2 * * * Zeitüberschreitung der Anforderung.
    3 * * * Zeitüberschreitung der Anforderung.

    -----------------------------------------------------------------------

    Ich weiß nicht ob ich eine Rückroute brauche?
    Brauche ich ja sonst auch nicht?
    Und wenn doch wie sollte sie aussehen?
    :D


    LG
    Sven
     

Diese Seite empfehlen