BELKIN N300 (Surf+) Problem bei Ortswechsel

Dieses Thema im Forum "Belkin" wurde erstellt von kellahee, 24. Oktober 2010.

  1. kellahee

    kellahee Starter

    Registriert seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo, ich bin neu hier.-

    Ich habe den BELKIN N300 als Accesspoint hinter meinem Speedport W700V der Telekom. War als Probelauf gedacht, weil ich im Ausland eine Wirelessverbindung brauche für Handy und Notebook hinter einem bestehenden Router. Deswegen der BELKIN, weil er als Accesspoint nutzbar ist.

    Die Konfiguration des BELKIN hier war einfach und erfolgreich. Ich hatte nun zwei Wirelessverbindungen und meine Notebooks und das Handy empfingen wahlweise auch beide Router, ohne dass etwas konfiguriert werden musste.

    Das machte mich mutig, den BELKIN (und eines der Notebooks + Handy) mit ins Ausland zu nehmen. Ich dachte, dort stecke ich den Belkin in den dort vorhandenen Router ein und schon gehts los.
    Es handelt sich dort um private Anschlüsse. Also kein Hotel oder Firma. Der Provider ist mir bekannt, geht über Kabel-TV.

    Das war aber nicht so!

    Dem Handy war es egal. Das nahm die WLAN-Verbindung sofort auf. Das Notebook (über WLAN) jedoch NICHT.

    Ich habe dann versucht, den Fehler zu finden. Habe den BELKIN über Kabel mit dem dort vorhandenen Router und gleichzeitig das Notebook auch über Kabel mit diesem Router verbunden, also LAN-Verbindungen hergestellt. Wollte mir die Konfiguration des BELKIN anschauen.

    Ich kam aber nicht auf die Konfigurationsseite. Weder mit Namen und Passwort per Auslieferung, noch mit den von mir in Deutschland vergebenen. Ich habe auch die IP-Adresse eingegeben, die ich für die Konfiguration der Accesspoint-Nutzung hier vergeben hatte. Kein Erfolg.

    Ich habe dann den Ort gewechselt und den BELKIN an einen als Hausinstallation eingebauten Router angeschlossen. Alles wie vorher. Der Provider ist mir nicht bekannt. Kein WLAN zum Notebook, aber zum Handy. Der im Haus eingebaute Router ist o.k., denn über Kabel (LAN) geht natürlich alles. Auch vom Belkin zum Notebook. Damit hätte ich theoretisch die doppelte Anzahl LAN-Anschlüsse.

    Nach meiner Rückkehr habe ich dann den Belkin hier wie vorher wieder angeschlossen und der funktionierte korrekt und ich konnte auch die Konfigurationsseite (mit der von mir vergebenen IP-Adresse) wieder aufrufen.

    Zwei Fragen habe ich: wieso komme ich außerhalb meines Bereiches hier über Kabel nicht an die Konfigurationsseite heran? was ist der Grund, dass ich im Ausland über den BELKIN mit dem Handy über WLAN alles machen kann, mit dem Notebook aber nicht? Kann mir jemand helfen? Oder welche Angaben müsste ich noch machen?
    Vielen Dank für einen Hinweis. Mit freundlichen Grüßen kellahee
     
  2. kellahee

    kellahee Starter

    Registriert seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Korrektur:
    Hatte den BELKIN NICHT mit dem vorhandenen Router UND dem Notebook angeschlossen. SONDERN: Den BELKIN mit dem vorhandenen Router und den BELKIN direkt über Kabel mit dem Notebook verbiúnden.
    MfG kellahee
     
  3. pez

    pez Super-User

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    15.828
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,

    wenn du den Belkin an den Strom steckst und das WLAN konfigurierst, dann kannst mit jedem WLAN-Gerät mit dem Router verbinden, dazu muß außer dem Strom kein Kabel angesteckt sein...

    also mit einer WLAN-Verbindung kannst auf jeden Fall ins Routermenü, egal an welchem Ort oder in welchem Land der Router steht ;)

    weiter ins INet wird dann schon wieder spezieller, dazu mußt du das WAN-Setup je nach Gegebenheiten konfigurieren,

    bzw. kann es je nach vorgestecktem Gerät nötig sein, den Belkin auch als Switch zu konfigurieren...

    prinzipiell kannst beides zu Hause testen zum Üben.

    wenn du einen PC an einem anderen Anschluß (Router) betreiben kannst, dann funktioniert auch dein Belkin an diesem Anschluß