VPN mit Asus RT-AC66U hinter FRitz 7490

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von Tydan, 12. August 2017.

  1. Tydan

    Tydan Starter

    Registriert seit:
    12. August 2017
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe mit dem Asus RT-AC66U und dieser Anleitung

    https://vpn-anbieter-vergleich-test.de/anleitung-asus-router-vpn-vyprvpn/

    mir einen VPN Zugang mit Vyprvpn hinter einer Fritz 7490 eingerichtet.

    Das klappt auch soweit alles gut, aber das VPN bremst ganz erheblich meine 400er DSL Leitung aus, was vor allem bei FTP Arbeiten stört. Up und Downloads sind einfach zu langsam.

    Wie kann ich denn meinen PC oder Router konfigurieren, dass ich wahlweise über den RT-AC66U oder über die Fritzbox schneller ins Internet gehen kann?

    Gibt es da eine Möglichkeit?
     
  2. der_horst

    der_horst Experte

    Registriert seit:
    2. November 2016
    Beiträge:
    330
    Punkte für Erfolge:
    18
    Meine Idee sind zwei WLANs,
    eins von der FirtzBox ohne VPN und eines mit VPN vom Asus.
    Geht der PC über WLAN ins Netz?
     
  3. Tydan

    Tydan Starter

    Registriert seit:
    12. August 2017
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geht nicht, der PC hat kein WLAN.
     
  4. der_horst

    der_horst Experte

    Registriert seit:
    2. November 2016
    Beiträge:
    330
    Punkte für Erfolge:
    18
  5. Tydan

    Tydan Starter

    Registriert seit:
    12. August 2017
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber es muss doch eine Möglichkeit geben, zB mit einem Tool wie Free IP-Switcher, zwei Konfigs einzurichten, um diese beiden Routerzugänge nach Bedarf anzusprechen??
     
  6. der_horst

    der_horst Experte

    Registriert seit:
    2. November 2016
    Beiträge:
    330
    Punkte für Erfolge:
    18
    Welche zwei Routerzugänge sind gemeint? Wenn er hinter einem Router hängt so hat er doch nur einen Routerzugang.
     
  7. Tydan

    Tydan Starter

    Registriert seit:
    12. August 2017
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das war unglücklich ausgedrückt.

    Es gibt nur einen Zugang zum WAN über eine Horizon V2 Box an welcher die Fritz 7490 hängt. An einem LAN Port der 7490 hängt der Asus RT-AC66U, der den VPN Client zur Verfügung stellt.

    Nur ist es halt zu umständlich, möchte ich das VPN der Asus benutzen, dass PC-Netzwerkkabel von der Fritzbox umzustecken und umgekehrt.
     
  8. der_horst

    der_horst Experte

    Registriert seit:
    2. November 2016
    Beiträge:
    330
    Punkte für Erfolge:
    18
    Also für mich zum Verstehen,

    Der Aufbau sieht so aus?
    Internet<--->(wan)Horizon Box(lan)<---> (wan)FritzBox(lan)<--->(wan)ASUS(lan)<--->(lan)PC
    Richtig?
     
  9. Tydan

    Tydan Starter

    Registriert seit:
    12. August 2017
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, richtig.

    Wobei der PC wahlweise per Umstecken des PC LAN Kabels an der Fritzbox oder am Asus/VPN hängt.
     
  10. der_horst

    der_horst Experte

    Registriert seit:
    2. November 2016
    Beiträge:
    330
    Punkte für Erfolge:
    18
    hmm, ich sehe bisher nur die Möglichkeit des manuellen Umschaltens auf der Routerwebseite. Was vielleicht noch gehen würde, aber da bin ich überfragt, sich ein Skript zu schreiben, welches sich auf dem Router einloggt und die VPN Verbindung auf- und abbaut.

    Das Programm Free IP-Switcher ist ja nur dafür, wenn man sich mit einem Notebook in verschiedene Netze einstöpselt und die IP schnell wechseln will.

    Wenn man viel Langeweile hat, könnte man OpenWRT/LEDE auf dem ASUS installieren, und dann die VPN-Verbindung dort einrichten und dann wieder mittels eines Skriptes, welches man mit einem Button am Gerät verknüpft, das VPN auf- bzw. abbaut.
     
  11. Tydan

    Tydan Starter

    Registriert seit:
    12. August 2017
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    0
    Alles irgendwie zu kompliziert und unkomfortabel..

    Mal anders angegangen, was wäre eine 2. Netzwerkkarte im PC? Beide als unterschiedliches Gateway konfiguriert und per IP-Switcher dann umgeschaltet?

    Könnte das laufen?
     
  12. der_horst

    der_horst Experte

    Registriert seit:
    2. November 2016
    Beiträge:
    330
    Punkte für Erfolge:
    18
    wenn ein kabel in der FritzBox steckt und das andere im Asus dann müßte es klappen
    dann braucht man nur die Netzwerkverbindung zu aktivieren, welche man haben will, also mit oder ohne vpn
     
  13. Tydan

    Tydan Starter

    Registriert seit:
    12. August 2017
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und das ließe sich dann mit dem IP-Switcher schalten, indem ich jeweils die beiden Netzwerkarten als Profile anlege. Allerdings geht das sicher nicht mehr mit DHCP, für den Asus, die Fritz und die beiden Netzwerkkarten müssten feste IPs vergeben sein, richtig?

    Als Gateway ist dann die IP vom Asus oder halt von der Fritz einzutragen?
     

Diese Seite empfehlen