Ständige timeouts bei WLAN

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von DimQ, 24. November 2020.

  1. DimQ

    DimQ Starter

    Registriert seit:
    24. November 2020
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo liebe Forum Gemeinde,

    ich bin neu hier und erstelle möglicherweise einen Thread, in dem bereits mein Problem beschrieben wurde. Dann sorry dafür.

    ich habe aktuell folgendes Setup - FRITZ!Box 3490 mit OS 7.12 (aktuell) und Fritz!Repetaer 1750E. Mesh aktiviert. Diverse WLAN Geräte und ein Apple TV per LAN Kabel angeschlossen. Es tritt immer wieder das Problem auf, vor allem mit iOS Geräten, dass nach gewisser Zeit die Internetverbindung unterbrochen wird - WLAN ist verbunden aber kein Internet - z.B. die Seite wird neu geladen und es kann lange dauern bis dann die Meldung erscheint, dass ich mit dem Internet nicht verbunden bin. Kurzes de-/aktivieren vom WLAN am iOS Gerät löst das Problem bis zum nächsten timeout. LAN Verbindung ist nicht beeinträchtigt.
    Ich habe schon den Router auf Werkseinstellungen zurückgesetzt! Leider ist kein bisschen besser geworden. Im Internet nachgelesen, dass die Zuweisung fester IPs den iOS Geräten helfen soll aber da auch ohne Erfolg. Nun bin ich am Ende meines Wissens. Wie kann ich das Problem lösen. Hat jemand Erfahrung die er mit mir teilen kann?
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    36.822
    Punkte für Erfolge:
    930
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Du Reservierung der internen IPs für die Geräte erledigst du ja im Routermenü.
    Das ist bei Geräten, die dauerhaft in einem Netzwerk sind sinnvoll, erst recht, wenn diese Clients mit irgendwelchen Regeln versehen werden.

    Deine Probleme beziehen sich demnach auf Clients im WLAN.
    Da sollte man schauen, ob der Standort der WLAN-Basis passt, ggf. optimieren.
    Ebenso sollte man seine WLAN-Umgebung betrachten und die Sendekanalauslastung kontrollieren.
    Das kann man im Routermenü machen.
    Eine Optimierung des Sendekanals ist dann die Folge.
    Betrachte auch die Sache auf beiden Frequenzen.
    Eventuell macht nur eine Frequenz Probleme.

    Außerdem mal folgendes kontrollieren.
    • SSID sollte sichtbar sein
    • SSID und Netzwerkschlüssel sollten keine Leerzeichen, keine Sonderzeichen und keine Umlaute haben
    • SSID sollte nicht mehr original sein
    • Verschlüsselung sollte WPA2 sein, kein Mischbetrieb WPA/WPA2 oder WPA2/WPA3 (neue Firmware)
    Auch mal nach möglichen Störern in der Umgebung schauen, wie Babyfon, Mikrowelle, Schnurlostelefon, billige LEDs, schlechte Billignetzteile usw.

    Gruß Frank
     
  3. DimQ

    DimQ Starter

    Registriert seit:
    24. November 2020
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Lieber Frank! Danke für deine Antwort. Deine Tipps sind zwar sehr nützlich aber die habe ich bereits auch berücksichtigt. Ich habe das Gefühl es ist schlimmer geworden seitdem die OS 7.12 installiert wurde. Ich bin echt am Ende meiner Latein.
     
  4. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    36.822
    Punkte für Erfolge:
    930
    Hallo,

    eventuell teilst du hier deine Ergebnisse meiner Tipps mit, damit man die bewerten kann.

    Ansonsten probiere ein Downgrade der Firmware, wenn du der Meinung bist, es liegt an der Firmware.
    Natürlich kann man die klassischen Dinge vorher durchführen, wie Router-Neustart, wie Rücksetzen auf Werkseinstellungen mit anschließender händischer Neueinrichtung, kein Sicherungsfile einspielen, aber dennoch vorher anlegen.

    Ist nun deine WLAN-Umgebung stark frequentiert?
    Man liest hier im Forum öfter, dass nach einem Update die WLAN-Verschlüsselung umgestellt wurde auf WPA2/WPA3.
    Das kontrollieren und korrigieren.

    Gruß Frank