Probleme mit zwei Netzwerkkarten und VPN

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von csbb, 29. März 2010.

  1. csbb

    csbb Starter

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo, habe ein seltsames Problem mit einem PC, der zwei LAN-Karten hat.

    Das Szenario:

    - LAN1 und LAN2, beide jeweils mit FBF7270 über VPN verbunden
    - zusätzlich VPN-Clients zu LAN2 mit Einwahl über "Fritz
    Fernzugang"
    - VPN mit Einwahl in LAN2 über "Fritz Fernzugang" funktioniert,
    alle PCs sind ansprechbar
    - VPN zwischen FritzBoxen funktioniert auch, alle PCs bis auf einen
    sind ansprechbar

    Dieser eine PC ist ebenfalls ansprechbar, solange er nur mit *einer*
    seiner drei Netzwerkkarten im LAN2 angeschlossen ist.Sobald er mit
    einer zweiten Netzwerkkarte ans LAN2 angeschlossen wird, ist er über
    die FBF-FBF-VPN-Verbindung von LAN1 aus nicht mehr erreichbar (nicht anpingbar und auch sonst nicht mehr auffindbar).
    Er bleibt aber erreichbar (anpingbar etc.)
    - über die Fritz-Fernzugang-VPN-Verbindung, und auch
    - innerhalb von LAN2 kann er mit jeder seiner dann zwei IP-Adressen
    angesprochen werden.

    Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Die beiden Netzwerkkarten in dem fraglichen PC sind (und sollen sein) im gleichen LAN (LAN2). Aus Performance-Gründen wird
    in diesem PC mehr als eine Netzwerkkarte benötigt.

    Vielen Dank für jeden Hinweis!

    Viele Grüße

    csbb