Powerline-Adapter Verbindungsprobleme/Internetprobleme

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von Johannes1993, 9. November 2017.

  1. Johannes1993

    Johannes1993 Starter

    Registriert seit:
    9. November 2017
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen, ich habe jetzt viel herum probiert und herumtelefoniert, niemand kann mir bei meinem sehr komischen Fall / Problem helfen. Vielleicht hier jemand:

    Folgende Ausgangssituation: Ich habe einen neuen Rechner und ich habe mir einen Fritz Powerline-Adapter (510E, also den kleinsten und günstigsten) besorgt. Rechner läuft, D-Lan ist angeschlossen -> Komplettes Internet weg (auf allen Geräten!). Dann ging es wieder kurz, dann war wieder alles weg (immer so im Abstand von 1-2 Minuten). Dann habe ich einiges herumprobiert und mehrmals mit einem Bekannten von mir telefoniert, der uns damals das Internet hier im Haus eingerichtet hat (Router ist Fritzbox 7490). Der meinte, dass der kleine Powerline-Adapter von Fritz nicht besonders gut ist, ich solle mir den nächst größeren (1000E) holen – gesagt, getan. Angeschlossen, Internet da, ne Minute später wieder komplettes Internet auf allen Geräten weg. Hab dann nochmal einiges herumprobiert. Erst hab ich den Laptop von meinem Vater dafür her genommen und habe beide D-Lan-Adapter auf einen Mehrfachstecker (sodass sie so nah wie möglich zusammen sind), da hat es dann kurz funktioniert, dann wieder nicht, also wieder gesamtes Internet weg. Hab zwischendurch sogar mit der Hotline von Fritz telefoniert, selbst die wussten keine Lösung und nicht mal eine Idee für das Phänomen.
    Jetzt habe ich mir noch Devolo-Powerline-Adapter von einem Bekannten besorgt (bei ihm lief das einwandfrei), habe gehofft, dass einfach die Fritz-Adapter mit was auch immer nicht klar kommen. Bei den Devolo-Adapter ist das selbe Problem. Wieder ist das gesamte Internet weg – also der Router bekommt nicht mal DSL für ein paar Minuten.
    So, das ist das ganze Problem und ich hab per Ausschlussverfahren alle möglichen Optionen, die mir eingefallen sind, ausprobiert und immer wieder war das selbe Problem.
    Hat irgendjemand eine Idee, an was das liegen könnte, und wie ich es schaffe, dass an meinem neuen Rechner das Internet läuft und nicht ständig das Internet im gesamten Haus zusammenbricht?
    By the way: Ist es normal, dass von einem 100.000er DSL beim D-Lan-Adapter (also an dem, der an meinem Rechner hängt) nur 500 kBit/s ankommen?
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    31.570
    Punkte für Erfolge:
    475
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Demnach bringt dein DLAN-Adapter die FB zum Zusammenbruch.
    Ohne das DLAN läuft alles prima.
    Auch mal das Kabel vom Router zum ersten DLAN-Adapter getauscht?
    Selbst das Netzteil von der FB könnte ein Problem haben.

    Gruß Frank
     
  3. Johannes1993

    Johannes1993 Starter

    Registriert seit:
    9. November 2017
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Frank, danke für deine Antwort.

    Ja genau, sozusagen bringt das D-Lan (egal ob mit Fritz Powerline 510E oder 1000E oder Devolo) die FB zum Zusammenbruch.
    Ja, habe verschiedene Kabel und eben auch verschiedene D-Lan-Adapter ausprobiert. Alles führt zum selben Problem.

    Direkt neben der Steckdose, in der der Powerline-Adapter steckt, sind die beiden Lan-Anschlüsse für Telefon und Internet, die dann zum Router führen. Ich habe irgendwas gelesen, dass Telefonleitungen, die zu nah am D-Lan-Adapter liegen, auch zu solchen Problemen führen können – kann das sein?

    Gruß Johannes
     
  4. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    31.570
    Punkte für Erfolge:
    475
    Hallo,
    Das habe ich noch nicht gelesen.

    LAN für Telefon? Bitte mal genauer erklären.

    Dann bleibt noch das Netzteil der FB.

    Gruß Frank
     
  5. Johannes1993

    Johannes1993 Starter

    Registriert seit:
    9. November 2017
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Naja, nicht direkt LAN für Telefon. Aus der Wand kommen zwei LAN-Buchsen. Eine davon ist für Telefon (geht zur Fritzbox) und eine ist für das DSL (geht auch zur Fritzbox).

    Du meinst, dass das Netzteil der Fritzbox aus irgendwelchen Gründen Probleme für das D-Lan verursacht?

    Gruß Johannes
     
  6. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    31.570
    Punkte für Erfolge:
    475
    Hallo,

    ohne das DLAN klappt alles tadellos?
    War das mal ein ISDN-Anschluss? Dann erklärt sich auch die RJ45-Dose für das Telefon.
    Wo ist die eigentliche TAE. Dort sollte der Router direkt über das spezielle DSL-Kabel dran.
    Die Verkabelung könnte auch Schuld sein.
    Kannst ja mal ein Bild von den Dosen machen und wie du es verkabelt hast.
    Zum Netzteil:
    Es könnte altersbedingt an Leistung verloren haben und bei Last zusammenbrechen.

    Gruß Frank