Neu hier und Frage zum Anschluss

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von Pucki39, 16. September 2020.

  1. Pucki39

    Pucki39 Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    29. Dezember 2018
    Beiträge:
    15
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo zusammen,
    Ich bin neu hier und habe eine Frage zum Anschluss meiner Fritzbox.
    Wir bekommen am Dienstag unseren Anschluss auf Magenta XL umgestellt.
    Eine dafür geeignete Fritzbox 7590 haben wir bereits hier liegen. Bisher haben wir die 50er Leitung und ne Fritzbox 7490.
    Unser Haus geht über 3 Etagen. Der Router ist im EG im Wohnzimmer (äußerstes Zimmer der unteren Etage).
    Versorgt werden müssen alle 3 Etagen.
    Zum 'verstärken' hätten wir: 1 x Repeater 1750, 2 x Repeater 310, 2 x DECT Repeater, Powerline 510 und die bisherige 7490.
    Als Telefonanlage betreiben wir eine Gigaset N510 IP Pro (war bisher die einzige Möglichkeit, in den oberen Etagen telefonieren zu können).

    Was würdet ihr mir raten, um das ganze Haus bestmöglich mit Telefon und Internet zu versorgen???

    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Viele Grüße
    Claudia

    P.S. sollte ich das vor Inbetriebnahme der neuen Leitung schon anschließen oder erst, wenn die neue läuft???
     
  2. Mailo

    Mailo Fachmann

    Registriert seit:
    1. August 2018
    Beiträge:
    193
    Punkte für Erfolge:
    30
    #2 Mailo, 16. September 2020
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2020
    Hallo,
    die beste Lösung wäre ,wenn du die 7490 per LAN anbinden könntest in einer der oberen Etagen. Dazu gibt es Anleitungen bei AVM zum Anschluss einer Clientbox. Die beiden 310er solltest du wenn nötig ersetzen mit Repeater die auch 5Ghz unterstützen da sonst kein Meshnetz.
    Ich würde erst die neue Box einrichten wenn der Anschluss da ist.
    Ganz sicher melden sich hier noch mehr Leute zu Wort mit Ideen dazu.
    Möglicherweise geht auch der 510er als LAN Ersatz für die obere Etg. mit der 7490

    Viel Erfolg
     
    Pucki39 und frank.td haben sich bedankt.
  3. Pucki39

    Pucki39 Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    29. Dezember 2018
    Beiträge:
    15
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hi,
    Per LAN nach oben komme ich leider nicht, da über dem Wohnzimmer nur eine große Terrasse ist. Durch das ganze Wohnzimmer und den Flur dann auf der Wand nach oben ist auch keine Lösung.......wenn unten in einer Ecke, ist es oben mitten auf der Wand
     
  4. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    34.704
    Punkte für Erfolge:
    780
    Hallo,

    wenn du mit deinem jetzigen Konstrukt zufrieden bist und keine Probleme hattest, dann lass es so.
    Du tauschst ja nur FB 7490 gegen FB 7590.
    Da könnte man probieren, eine Sicherung mit Kennwort von der FB 7490 anzulegen und die auf der FB 7590 zurück zu sichern.
    Natürlich nicht die Internetdaten zurück sichern.
    Wurde der Anschluss geschaltet und steht zur Verfügung, dann den INET-Zugang einrichten und erst dann die Rücksicherung einspielen.

    Alles händisch neu einzurichten, wäre aber die saubere Lösung.
    Erst wenn alles ordentlich läuft, eine Sicherung durchführen.
    Das sollte man übrigens öfters mal machen.

    Gruß Frank
     
    Pucki39 hat sich bedankt.
  5. Cool2

    Cool2 Experte

    Registriert seit:
    27. Mai 2020
    Beiträge:
    257
    Punkte für Erfolge:
    28
    @Pucki39 Powerline muss definitiv entfernt werden wenn Supervectoring geschaltet wird.
    Denn 310 raus und einen AVM 3000 dazwischen.
     
    Pucki39 hat sich bedankt.
  6. Pucki39

    Pucki39 Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    29. Dezember 2018
    Beiträge:
    15
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo Frank,
    jein, das Konstrukt funktioniert halbwegs...
    In der obersten Etage haben die Kids mit PS4, Netflix und und und des Öfteren mal Ausfälle....daher ja auch das Aufrüsten auf Magenta XL ....in der Hoffnung, dass das hilft
    Meinst du, das Konstrukt mit der stärkeren Leitung löst das Problem??
    Sind die Repeater ausreichend??
    Danke nochmal für die Hilfe.
    Gruß Claudia
     
  7. Pucki39

    Pucki39 Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    29. Dezember 2018
    Beiträge:
    15
    Punkte für Erfolge:
    3
    3000 ist auch ein Repeater??? Und den dann wohin????

    Sorry, aber ich hab da bei der 7490 einfach probiert ohne Ahnung zu haben..... möchte versuchen, es jetzt besser zu machen
     
    Cool2 hat sich bedankt.
  8. Cool2

    Cool2 Experte

    Registriert seit:
    27. Mai 2020
    Beiträge:
    257
    Punkte für Erfolge:
    28
    @Pucki39 Ja der AVM 3000 ist ein Repeater mit 3 Funkeinheiten, den dann auf ca halber Strecke stellen,anschließend die 7490 oder /und 1750e per Kaskadierung (Reihenschaltung auf das große Band 2 vom Repeater 3000 ins Mesh einbinden.

    Router wahrscheinlich EG//

    AVM 3000 1 OG///

    Fritzbox 7490 2 OG///

    und 1750e 3 OG.

    Evtl den 1750e noch tauschen in den AVM 2400 oder noch einen 3000 aber das musst du selber ausprobieren. Wir kennen die Umgebung nicht. Aber sollte eigentlich funktionieren.
     
  9. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    34.704
    Punkte für Erfolge:
    780
    Hallo,

    ein Tarif, wie Magenta XL sagt nichts über die Datenrate aus, die aber für manche Sachen massgeblich ist.
    Die Powerlineadapter können die Stabilität des DSL- Anschlusses massiv beeinflussen.
    Was du an Datenrate so benötigst, damit bei dir alles ordentlich funktioniert, muss man sehen.
    Damit es aber funktionieren kann, muss das heimatliche Netzwerk passen.
    Aus diesem Grund sollte man in die wichtigen Räume Netzwerkleitungen legen, am besten mit Twin-Netzwerkleitungen.
    Dort setzt man dann Accesspoints für das WLAN.
    Diese sind via Netzwerkkabel mit dem Router verbunden.
    Optimal in jede Etage einen oder zwei, je nach Größe der Örtlichkeit.
    Da sich so ein WLAN überall anders verhält, weil stark abhängig von den vorhandenen Barrieren, kann man es nur selber testen.
    Rechner mit schnellen Anwendungen (oder Spielekonsolen) gehören an ein Gigabit-Netzwerk via Netzwerkleitung eingebunden.
    Nichts ist stabiler, sicherer und schneller als eine Netzwerkleitung.

    Wenn du in deinem jetzigen Netzwerk schon diverse Probleme hast, dann befürchte ich, bekommt man die Probleme mit einer schnelleren Leitung nicht gelöst. Da weiß man aber erst, wenn man es getestet hat.

    Der Standort von APs und Repeater ist auch sehr wichtig. AVM hat da eine App zur Standortoptimierung.

    Gruß Frank
     
    Pucki39 und Elektrotechniker haben sich bedankt.
  10. Pucki39

    Pucki39 Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    29. Dezember 2018
    Beiträge:
    15
    Punkte für Erfolge:
    3
    Wir haben EG, 1.OG und 2. OG....ich habe mal gezeichnet.... vielleicht könnt ihr mir da noch genauere Ideen nennen.....

    Ich bin Euch total dankbar, dass ihr so toll unterstützt....

    Viele Grüße Claudia 16002791864162799020503496500440.jpg 16002792192085011550046067200739.jpg 16002792425763820737184940673448.jpg
     
  11. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    34.704
    Punkte für Erfolge:
    780
    Hallo,

    man könnte es einfach mal testen mit den Powerlineadaptern, wie zuvor.
    Kommt es da häufig (relativ) zu Problemen sollte man darüber nachdenken, wie man die Zimmer verkabeln kann.
    Ein Elektriker mit einer Affinität zur Netzwerktechnik kann dir da sicher unterstützend behilflich sein.
    Eventuell hast du sogar einen versierten Kumpel.

    Kommt das Verkabeln unter keinen Umständen in Frage, dann könnte man es mit diversen zu erwartenden Einbußen mit WLAN probieren. Dabei ist die Standortbestimmung für APs und Repeater sehr wichtig.
    Auch da sollte man sich Hilfe von einer versierten Person holen.

    Gruß Frank
     
    Pucki39 hat sich bedankt.
  12. Mailo

    Mailo Fachmann

    Registriert seit:
    1. August 2018
    Beiträge:
    193
    Punkte für Erfolge:
    30
    Hallo,
    zur Platzierung der Repeater sehe ich mehrere Möglichkeiten.
    1. EG bleibt wie es ist
    OG erhält einen Repeater (1750 oder einen 3000er)
    2OG erhält einen Repeater oder die 7490

    2. EG bleibt wie es ist
    OG erhält die 7490 als Client
    2OG Repeater 1750

    3. EG bleibt wie es ist
    OG erhält die 7490 als Client
    2OG über Powerline Zi Sohn mit Anbindung 1750 per Lankabel
    zur Erweiterung der LAN Ports einen Switch eintsetzen

    das Ganze ist nur ein Tip , die Einrichtung und Optimierung bleibt an dir hängen. Immer davon ausgehend das die 7590 das EG versorgt.

    viel Erfolg
     
    Pucki39 hat sich bedankt.
  13. Pucki39

    Pucki39 Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    29. Dezember 2018
    Beiträge:
    15
    Punkte für Erfolge:
    3
    @frank.td
    Danke für Deine Antwort. Eine Verkabelung kommt leider nicht in frage....maximal im Zimmer von Sohnemann von der Steckdose zur Playstation.
    Und jemanden, der sich damit auskennt, haben wir leider nicht im Umfeld.Ich bastel mich da selbst durch.....(mache das ja auch gerne....und versuche, für alle das Beste rauszuholen.)
    Wichtig ist, dass im EG und 1 OG das Telefonieren einwandfrei klappt, im EG wird außerdem Streaming und "normale" Internetnutzung benötigt. Im 1. OG nur Telefonieren und normale Nutzung, im 2. OG dann das volle Programm....PS4, Streaming, Videotelefonie...

    Ich freue mich schon aufs Basteln :)))
     
  14. Pucki39

    Pucki39 Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    29. Dezember 2018
    Beiträge:
    15
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo @Mailo
    vielen Dank für Deine Ideen.

    Im EG habe ich im Moment im Büro einen 310er Repeater und in der Küche einen DECT Repeater.
    Ab und an ist das Telefonieren und der WLAN Empfang in der Küche schwach.
    1.OG hat im Moment den 1750 und einen DECT Repeater im Wohnzimmer.
    Im 1. OG kommt im Zimmer Sohn die Powerline an und funkt dann zur PS4. Zusätzlich ist im Zimmer Tochter ein Repeater 310.

    Ist wahrscheinlich alles irgendwie zu viel, um überall stabil zu laufen, aber so waren alle die meiste Zeit zufrieden zu stellen.
    Seit die Nutzung aber immer mehr wird, scheint die 50er Leitung an die Grenzen zu stoßen – daher die Aufrüstung auf 250.
    Wenn ich die 7490 jetzt als Repeater im 1. OG schalte, wird dann damit auch das DECT Signal verstärkt ?
    Macht es Sinn, von der Powerline mit Kabel an die PS4 zu gehen ?

    Und einmal zum Ablauf....wenn Dienstag die neue Leitung geschaltet ist....
    1. Alles auf Werkseinstellungen, 2. 7590 installieren, 3. nacheinander die Repeater anlernen (Mesh ???), 4. Endgeräte anschließen

    Danke nochmal für eine Antwort.
    Viele Grüße
    Claudia
     
  15. Cool2

    Cool2 Experte

    Registriert seit:
    27. Mai 2020
    Beiträge:
    257
    Punkte für Erfolge:
    28
    @Pucki39 Wie schon geschrieben VDSL 250 und Powerline ist das Todesurteil die Störsender arbeiten im gleichen Frequenzbereich wie VDSL Vectoring.

    Als nächstes sollte mal die Endleitung kontrolliert werden vom APL zur TAE Dose, wenn da ein Elektrikerkabel verlegt ist funktioniert kein Supervectoring stabil, ganz geschweige von der Leitungskapazität die im Keller ist.

    Bilder der Verkabelung an der TAE Dose wären nicht schlecht.
     
    Pucki39 hat sich bedankt.
  16. Mailo

    Mailo Fachmann

    Registriert seit:
    1. August 2018
    Beiträge:
    193
    Punkte für Erfolge:
    30
    Hier ist mal die nötige Beschreibung von Avm zum einrichten der zweiten Box.
    Link
    Diese übernimmt auch die Telefonie. Es macht sich am besten alles nacheinander einzurichten da man sich sonst leicht verzettelt und durcheinander kommt.
     
    Pucki39 hat sich bedankt.
  17. Pucki39

    Pucki39 Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    29. Dezember 2018
    Beiträge:
    15
    Punkte für Erfolge:
    3
    @Cool2 Meinst Du sowas ?? Das ist einmal die Telefondose und einmal die Fritz 7490.... Oder soll ich die Dose aufschrauben und das fotografieren ??

    Meine Idee ist jetzt:
    EG Wohnzimmer Fritz 7590....DECT Repeater in der Küche
    1. OG Wohnzimmer 7490 als MESH Repeater und dann auch als DECT Repeater
    2. OG Repeater 1750 mit LAN Kabel zur PS4

    Wenn der 1750 mit LAN arbeitet, sendet er trotzdem noch WLAN, so dass der Rest des 2. OG auch versorgt ist ???

    Was hälst du davon ? Kann das klappen ???
    Die 310er Repeater schmeiß ich ganz raus.....die werden mich wohl nicht weiterbringen....
    Genügt der 1750 oder müsste der auch getauscht werden ?

    Danke nochmal. :)
     

    Anhänge:

  18. Pucki39

    Pucki39 Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    29. Dezember 2018
    Beiträge:
    15
    Punkte für Erfolge:
    3
    @Mailo
    Vielen Dank für die Beschreibung :)
    Damit sollte ich klar kommen ;-)

    Ich hatte an Cool2 gerade schon geantwortet....meine Idee ist jetzt:
    EG Wohnzimmer Fritz 7590....DECT Repeater in der Küche
    1. OG Wohnzimmer 7490 als MESH Repeater und dann auch als DECT Repeater
    2. OG Repeater 1750 mit LAN Kabel zur PS4

    Meinst Du das klappt ? Brauch ich weitere (oder stärkere Repeater ???)

    Danke nochmal.
    Viele Grüße
    Claudia
     
  19. Pucki39

    Pucki39 Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    29. Dezember 2018
    Beiträge:
    15
    Punkte für Erfolge:
    3
    ...aber weißt Du, was mir gerade einfällt.....an der 7590 wird ja dann die Telefonanlage Gigaset N510 hängen ....bringt die 7490 dann fürs Telefonieren überhaupt was??????
     
  20. Mailo

    Mailo Fachmann

    Registriert seit:
    1. August 2018
    Beiträge:
    193
    Punkte für Erfolge:
    30
    Naja wenn du die so wie sonst nutzen willst geht das. Du kannst Mobileteile auch einzeln an den Fritzboxen per Dect anmelden. Spart eventuell die Dectrepeater. Dabei kann es sein das nicht alle Funktionsmerkmale genutzt werden können. Zum Bsp das Telfonbuch der Box