Mehrer Fritzboxen miteinander vernetzen.

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von ceve, 6. Januar 2019.

  1. ceve

    ceve Starter

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo liebe Community,


    mein Thema "Mehrere FritzBoxen miteinander vernetzen"


    Bevor ich loslege möchte ich drauf hinweisen, dass ich schon so einige Beiträge hier im Forum gelesen, aber leider bin ich nicht zum Erfolg gekommen.


    Fangen wir mal langsam an.

    Ich wohne in einer Mietswohnung und unter mir wohnt mein Vermieter. Dieser besitzt einen Anschluss bei der Telekom mit einer FritzBox 7490. Von seiner FritzBox, die als Router fungiert, haben wir ein Netzwerkkabel in meine Wohnung gelegt. An dem Kabel habe ich nun eine weitere FritzBox 7490 gesteckt an Lan1.

    Vom Router gehts auf einen Switch der meine 7 Netzwerkdosen versorgt. An der letzten Dose sitzt meine Synology NAS. Dieses hatte alles so weit funktioniert. Ich hatte auf beiden FritzBoxen DHCP laufen. Wie ich hier im Forum gelesen hatte, soll das nicht so gut sein.


    Da ich aber das Netzwerkt von meinem Vermieter und mir trennen möchte, benötige ich dieses (zumindest bin ich da im glauben :D)


    Jetzt zu meinem eigentlichen Problem.

    Da ich draußen in der Werkstatt sowie an der Garage gerne Wlan zur Verfügung hätte, habe ich mir eine weitre FritzBox 7490 zugelegt. Diese FritzBox wurde an der äußersten Netzwerkdose gesetzt. Gegenüber ist die Werkstatt und dort soll ein Wlan Repeater gesetzt werden.

    Nun hatte ich versucht die Boxen zu konfigurieren. Box1(Vermieter) als Internet-Router gesetzt mit der IP 192.168.178.1, die 2 Box als IP-Client dort die IP vergeben 192.168.178.2 und DHCP abgeschaltet die 3 Box auch als IP-Client mit der IP 192.168.178.3 und dort die NAS angeschlossen.


    Somit hatte ich aber keine 2 Netzwerke mehr, meine NAS erreichte ich nicht mehr und ich konnte auf meinem PC sowie meinem TV den FritzBox Medienserver meines Vermieters sehen, was ich nicht möchte.


    Ist es möglich 2 DHCP laufen zulassen und beiden unterschiedliche IP Bereiche zuweisen, damit ich 2 verschieden Netzwerke habe? Und wie ist das mit einem gleichen Wlan Netz? Ich möchte natürlich nicht die ganze Zeit hin und her switchen. Da mein Versuch, Box 2 und 3 über Mesh laufen zulassen, missglückt ist, weiß ich den dem Punkt nicht weiter.


    Ich sage schonmal Danke für eure Hilfe.


    Grüße
     
  2. Ehemalige Benutzer

    Ehemalige Benutzer Sammelaccount aufgelöster Benutzeraccounts

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Beiträge:
    1.226
    Punkte für Erfolge:
    48
    Warum kauft man noch eine FritzBox? Die Kisten sind nicht dafür gemacht, in ein bestehendes Netzwerk integriert zu werden. Die haben einen, nur einen Anwendungsfall. Die FritzBox ist dafür gebaut alleiniger Router in dem Netzwerk zu sein. Alles andere sind Krücken und bringen mehr Nachteile als Vorteile. Es gibt tausende Geräte von anderen Herstellern, die extra für solche Anwendungsfälle gebaut wurden!
     
  3. ceve

    ceve Starter

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    #3 ceve, 6. Januar 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Januar 2019
    Hallo, danke für die schnelle Antwort.
    Diese 3. Box hatte ich als Ersatzgerät noch rumliegen. Was würden Sie den für meinen Fall empfehlen?
     
  4. Ehemalige Benutzer

    Ehemalige Benutzer Sammelaccount aufgelöster Benutzeraccounts

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Beiträge:
    1.226
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich würde erstmal probieren auf der Hausseite einen einfachen AccessPoint einzusetzen. Vielleicht paßt es und es kommt genug WLAN in der Werkstatt an. Das Problem bei WLAN, man weiß vorher nie so genau, wie es klappt mit der Ausleuchtung.

    Bei den AccessPoints würde ich drauf achten, daß sie auch nach dem aktuellen WLAN-Standard AC funken.
    https://www.heise.de/preisvergleich/?fs=accesspoint ac&m=1&cat=wlanap
    Hier eine kleine Auswahl.
     
  5. ceve

    ceve Starter

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    hatte das schon versucht. mit einem FritzWlan Repeater 1750E. Leider kommt auf der anderen Seite nicht viel an . Da ich ebend die Fritzbox noch hatte, war mein gedanke, diese dazwischen zusetzen und auf der anderen Seite das Siganl mit dem vorhandenen Repeater zu verstärken. Also andere Seite heißt fester Dachboden Werkstatt dort kommt das Signal sehr gut an, aber reicht ebend nicht bis runter zur Garage bzw. Werkstatt ohne es zu verstärken. Ich hätte hier noch einen Devolo WIFI pro 1750i liegen. Dieser bräuchte allerdings einen Lan anschluss und da kommt das Problem, der einzige Netzwerkanschluss der infrage kommt ist im gebrauch von meiner NAS(hab damals da nur eine Leitung gelegt).
     
  6. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    31.979
    Punkte für Erfolge:
    555
    Hallo,

    bitte beachte Grundlegendes:
    Ein Repeater vergrößert die Reichweite deines WLANs.
    Das geht zu Lasten der Datenrate, die prinzipbedingt halbiert wird.
    LAN verteilt man über einen Switch.

    Gruß Frank
     
  7. ceve

    ceve Starter

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    #7 ceve, 6. Januar 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Januar 2019
    Ja das weiß ich.

    Mein Gedanke war ebend, die 7490 als Repeater zu benutzen und gleichzeitig als "Switch" da ich ebend nur eine Netzwerkdose an der stelle habe und ich keine Option habe, die NAS umzusetzen.

    Also Netzwerkdoese -->7490<--NAS
    7490->Wlan repeater

    ist sowas nicht irgendwie möglich?
     
  8. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    31.979
    Punkte für Erfolge:
    555
    Hallo,

    eigentlich schon, wenn FB als IP-Client konfiguriert ist, denke ich. Anleitung -dort-

    Gruß Frank
     
  9. ceve

    ceve Starter

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    Dieses habe ich schon versucht.

    Nur dann habe ich 1 Netzwerk. Ich möchte aber ein getrenntes Netzwerk von meinem Vermieter. Kann ich also meine 7490 als Router laufen lassen, obwohl es Internet bekommt über Lan1? und dann die zweite 7490 als IP-Client?
     
  10. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    31.979
    Punkte für Erfolge:
    555
    Hallo,

    ja, dann der erste als kaskadierter Router und der zweite als IP-Client.
    Schau -hier-

    Gruß Frank
     
    elo22 hat sich bedankt.
  11. elo22

    elo22 Fachmann

    Registriert seit:
    11. März 2014
    Beiträge:
    169
    Punkte für Erfolge:
    18
    Nee, das kommt erst zu Schluss. Erstmal sollte es eine Trennung beider Netze geben.

    Lutz
     
  12. engineer

    engineer Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    7. Januar 2019
    Beiträge:
    15
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich habe einen ähnlichen Fall, möchte in der Garage, die baulich vom Haus getrennt ist, LAN haben, um das Auto updaten zu können. Das WLAN reicht nicht dahin, auch nicht mit Repeater. Die Lösung war das PowerLAN. Da sind vom Verteilerpunkt im Zählerkasten jeweils 15 ... 20m dazwischen und die Steckdosen liegen nicht auf derselben Phase. Trotzdem kriegt er einen Verbindung mit etwa 50Mb hin.