Kindersicherung abgeschaltet

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von stefan73, 16. Oktober 2018.

  1. stefan73

    stefan73 Starter

    Registriert seit:
    2. Oktober 2018
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    mit Einführung von Fritz!OS 7 wurde leider die Windows-User-bezogene Kindersicherung abgeschaltet. Die Windows-Software "Fritz!Box Kindersicherung", die der Box die User-Logins mitteilte steht gleichzeitig bei AVM auch nicht mehr zum Download bereit.
    Seitens AVM wurde mir die Abschaltung bestätigt. Gleichzeitig wurde mir aber auch Hoffnung gemacht, die Funktion könne bei entsprechender Nachfrage evtl. auch recht schnell wieder aufgenommen werden. Vielleicht finden sich ja noch mehr, die diese Möglichkeit vermissen und dies AVM mitteilen wollen...

    Ich vermisse diese Funktion jedenfalls sehr, da meine Kinder bislang einen Laptop gemeinsam nutzen. Eine gerätebasierte Kindersicherung erfüllt also nicht ihren Zweck. Gibt es hier ein workaround?

    Vielen Dank,
    Stefan
     
  2. svenyeng

    svenyeng Top-User

    Registriert seit:
    27. Juni 2017
    Beiträge:
    974
    Punkte für Erfolge:
    50
    Hallo!

    Ich empfehle Dir die Kindersicherung von Salfeld.
    Die kostet zwar paar Euro, aber kann wesentlich mehr und ist auch sicherer.
    Es gibt eine kostenlose Testversion, dann kannst Du erst mal unverbindlich die Software testen.
    https://salfeld.de/

    Gruß
    sven
     
  3. Elektrotechniker

    Elektrotechniker Super-User

    Registriert seit:
    22. November 2017
    Beiträge:
    2.909
    Punkte für Erfolge:
    270
    Hallo Stefan,

    Warten wir ab, was avm sagt, alles andere kostet Geld...

    Gruß Marcel
     
  4. svenyeng

    svenyeng Top-User

    Registriert seit:
    27. Juni 2017
    Beiträge:
    974
    Punkte für Erfolge:
    50
    Hallo!

    Ich verstehe nicht, warum immer alles kostenlos sein muss.
    Salfeld kann eine ganze Menge mehr als die FB Kindersicherung.
    Gute Software kostet halt mal ein paar Euro, aber das ist die auch wert!

    Die Fritz!Boxen sind grundsätzlich OK und eben eierlegende Wollmilchsauen.
    Aber vieles ist eben von AVM nur halbherzig umgesetzt, Hauptsache die Funktion ist da.
    Das AVM die Software nicht mehr anbietet, sehe ich auch als Vorteil.
    Die sollen Ihre Energie lieber in andere Dinge stecken.

    Die Salfeld-Software hat richtig coole Features.
    Das geht soweit, das automatisch Screenshots gemacht werden wenn die Kids am PC sind und diese werden online gespeichert.
    Als Eltern hat man jederzeit von überall Zugriff. Natürlich sind alle Funktion an/aus schaltbar.
    Nachrichten verschicken, Per Ticketcode Zeitverlängerung usw. usf.

    Ich muss aber auch sagen, das MS früher ne gute Kindersicherung in Windows hatte.
    Leider gibt's die in der Form nicht mehr.
    Apple hat z.B. in OSx eine sehr gute Kindersicherung von Haus aus.

    Gruß
    sven
     
  5. stefan73

    stefan73 Starter

    Registriert seit:
    2. Oktober 2018
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    vielen Dank. salfeld.de, jugendschutzprogramm.de oder auch Kaspersky Safe Kids scheinen ja allesamt den Bedarf mehr oder weniger abzubilden (letzteres fand ich allerdings unbefriedigend). Die haben aber alle den Haken, dass sie einem sehr aktiv in die Karten sehen und (zumindest bei Kaspersky) wesentliche Teile über das Web gelöst sind, also z.B. das Surfverhalten von extern überwacht wird. Das ist nun nicht gerade das, was ich will. Die Fritz!Box-Lösung hatte da halt den Charm, dass man zumindest die Zeitbeschränkung rein intern lösen konnte.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  6. svenyeng

    svenyeng Top-User

    Registriert seit:
    27. Juni 2017
    Beiträge:
    974
    Punkte für Erfolge:
    50
    Hallo!

    Nun gut, einer so und einer so.
    Ich finde grade die Möglichkeit extern zu konfigurieren und Infos einzusehen sehr gut.

    Leider gibt es einige Leute die sich gegen Cloud immer wieder sperren.
    Aber letztendlich macht es einem das Leben sehr viel einfacher und wirklich drum rum kommt man kaum.
    Das geht ja schon los mit Gehaltsabrechnungen. Ich z.B. muss die als pdf downloaden.
    Eine Alternative wird nicht mehr angeboten.

    Gruß
    sven