Kabelanschluss mit DSL-Backup über Fritzbox?

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von MB-WI, 15. September 2018.

Schlagworte:
  1. MB-WI

    MB-WI Fachmann

    Registriert seit:
    25. Juli 2018
    Beiträge:
    169
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi Ihr,
    ich glaube zwar nicht, dass das geht, aber vielleicht hat jemand ja eine Idee:
    Habe daheim einen Unitymedia-Kabelanschluss, der immer wieder mal Probleme macht. Derzeit habe ich Paketverlust bei großen IP-Paketen und Unitymedia glaubt mir nicht (Ich soll nen Factory-Reset machen). Wie auch immer, ich würde am liebsten noch einen günstigen DSL Anaschluss mit an eine Fritzbox anschließen. Die Umschaltung von Kabel auf DSL könnte manuelle über die Fritzbox Webgui erfolgen. Ich will aber kein NAT durch NAT, meine 6490Cabel bietet ja den Zugang über LAN1 an, allerdings kann man da keine PPPoE Einwahl konfigurieren, sondern nur via DHCP und fixe Ethernet-Konfiguration über einen anderen Router arbeiten (also NAT durch NAT). Kann ich evtl. eine DSL-Fritbox nehmen und über LAN1 dann ein Kabel-Bridgemodem anschließen? Bietet Unitymedia überhaupt noch reine Kabel-Bridgemodems an? So einen Horizon-Kabel-Router will ich nicht davor setzen, dann habe ich ja doch wieder NAT durch NAT.
    Schönen Abend
    Matze
     
  2. CapFloor

    CapFloor Moderator

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    3.478
    Punkte für Erfolge:
    160
    Hi,
    Nein, nicht in Privatkundentarifen, die bei neueren Verträgen sowieso auf DSLite basieren. In den Business-Tarifen von UM gibt es auf Wunsch feste öffentliche IP-Adressen, die hinter einer KabelFB vom Router verwendet werden können. Dieser muss dann auch nicht unbedingt eine FB sein.

    VG