Fritz!Box NAS mobil abrufen & synchronisieren ohne öffentliche IPv4-Adresse?

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von SLsix, 23. November 2020.

Schlagworte:
  1. SLsix

    SLsix Starter

    Registriert seit:
    23. November 2020
    Beiträge:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Router-Forum Community,

    besteht die Möglichkeit per iPhone ohne öffentliche IPv4-Adresse auf meine Daten, meiner mit der Fritz!Box verbunden Festplatte, zuzugreifen?

    Gibt es dazu passend eine App, die meine Fotos automatisch synchronisiert?

    Ich suche langfristig eine alternative um meine Fotos von unterwegs sichern und abrufen zu können. Dies gerne auf einem privaten NAS-Server ohne monatliche Kosten.

    Im Voraus besten Dank für eure Hilfe!
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    36.822
    Punkte für Erfolge:
    930
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Wichtig ist dabei, dass dein Anschluss zu Hause eine öffentliche IPv4 hat.
    Wenn du mir deine Fritzbox mitteilst, dann kann ich dir einen direkten passenden Link geben.
    AVM bietet dazu die App My!Fritz an.

    Sicher bietet Apple diverse Apps an, wo man Fotos sichern kann. Leider kenne ich mich damit nicht aus, da ich ein Android habe.
    Da bietet sich die Google-Fotos-App an. Dabei werden aber die Fotos bei Google gesichert. Das geschieht sogar automatisch.

    Beachte aber den immensen Datenverkehr, erst recht bei Fotos.

    Gruß Frank
     
  3. svenyeng

    svenyeng Top-User

    Registriert seit:
    27. Juni 2017
    Beiträge:
    962
    Punkte für Erfolge:
    50
    Hallo!

    Du schreibst ja, das es um ein iPhone geht.
    Ich bin selber auch Apple-User.
    Ganz ehrlich, Du machst Dir das Leben unnötig schwer. Wenn die kostenlosen 5 GB in der iCloud nicht reichen, buche die 200GB. Kostet nur 0,99 Euro im Monat.
    Das ist wirklich nicht viel Geld und Du hast allen Komfort dennDu benötigst.
    Ich würde für 0,99 Euro nicht mit ner Bastellösung anfangen.

    Natürlich kann man den NAS Server nach außen verfügbar machen. Ne DyDNS einrichten und Portweiterleitung aufs NAS.

    Gruß
    sven
     
    frank.td hat sich bedankt.