FRITZ!Box (IP-Client) "hinter" EasyBox

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von hano, 22. März 2018.

  1. hano

    hano Starter

    Registriert seit:
    22. März 2018
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    Guten Tag, ich habe eine FritzBox 7330 als Client "hinter" einer EasyBox und möchte gern "durch die EasyBox" auf die FritzBox zugreifen (Fernzugang bei meinem Vater über Internet, IP über DNS).
    Ich kann eine Portweiterleitung in der EasyBox auf die FritzBox (LAN1 zu LAN1) einrichten.
    Aber welchen Port muss ich für das interne Netzwerk vergeben.

    Wenn ich - z.B. Port 4711 - als öffentlichen Port in der EasyBox einrichte kann ich ja mit IP-EasyBox:4711
    "durch" die EasyBox mich zur FritzBox weiterleiten lassen.
    Nur, welchen Port muss ich in der EasyBox angeben, damit ich auf die Anmeldeseite der FritzBox komme?
    Ich habe es mit Port 80,8080,443 usw versucht, leider ohne Erfolg. Oder anders, wenn ich mit IP-der-Fritz aufrufe (direkt zur Fritz) klappt es,
    nur mit IP-der-Fritz: port (ohne Leerzeichen zw. : & p) kann ich testen was ich will, es kommt nicht die Anmeldeseite?
    Danke für eine Hilfe.
    Gruss hano
     
  2. svenyeng

    svenyeng Top-User

    Registriert seit:
    27. Juni 2017
    Beiträge:
    973
    Punkte für Erfolge:
    50
    Hallo!

    Also die Fritzboxoberfläche ist via http erreichbar und das ist Standardport 80.
    D.h. Du gibst den Port 80 frei, musst diesen aber nicht an den IP hängen.

    Da Du von aussen zugreifen willst, benötigst Du die äußere IP.
    Wenn Du keine fest IP nach außen hast. brauchst Du einen DynDNS Dienst, da sich Deine IP ja ständig ändert.
    Die Easybox musst dann natürlich die Möglichkeit bieten dort DynDNS zu machen.

    Gruß
    sven
     
  3. hano

    hano Starter

    Registriert seit:
    22. März 2018
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    @svenyeng, danke für die Antwort.
    Die EasyBox erreiche ich über "xxxx.ddns.net: Portyyy". Für Fernzugriff habe ich (z.B.) Port 4712 und mit "xxx.ddns.net:4712" klappt das ja mit Zugang zur EasyBox!
    Also mache ich in der EasyBox eine Portweiterleitung von Port "zzz auf Port 80, LAN1/IP-LAN1" und mit "xxxx.ddns.net:zzz" werde ich von der EasyBox WAN zum LAN1 und LAN1-Fritz geleitet?
    Mein Problem ist, ich richte das bei meinem Vater ein und kann da nicht lange herum testen.
    Im Klartext, gebe ich Portweiterleitung von 4711 auf 80 ein, rufe ich "xxx.ddns.net:4711" auf und komme auf die Fritz.
    Gruss hano
     
  4. thedomm

    thedomm Starter

    Registriert seit:
    24. März 2018
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo hano,

    machs dir doch nicht unnötig kompliziert. Benutz doch einfach "MyFritz!" schau doch mal hier.

    Gruß thedomm

    /edit: Richtig konfiguriert auch als VPN einsetzbar.
     
  5. hano

    hano Starter

    Registriert seit:
    22. März 2018
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo thedomm, das mit MyFritz geht ja leider nicht, lt. AVM:
    "Voraussetzungen / Einschränkungen
    Die FRITZ!Box muss vom Internetanbieter eine öffentliche IPv4-Adresse"
    "Die Nutzung von MyFRITZ! ist nicht möglich"


    Wenn die Fritz als Client hinter der EasyBox hängt, hat die Fritz eine interne IP der EasyBox.

    Ich habe gestern mal getestet und am Eingang der EasyBox Port xxxxx auf Port 2 - 33333 (auf LAN1 = Fritz) eingestellt. Jedoch komme ich über das Internet nicht auf die Easy mit IP:xxxxx?

    Gruss hano