Fritz! 6890 LTE vs. USB-Tethering

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von frank_e, 20. Februar 2020.

Schlagworte:
  1. frank_e

    frank_e Starter

    Registriert seit:
    22. September 2019
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Schwarm-Intelligenz,
    ich besitze eine Fritz!Box 7590 und kann per Handy meine LTE-Verbindung über USB Tethering vom Smartphone nutzen.
    Da ich wegen Umzug demnächst evtl. einige Zeit auf DSL verzichten muss:
    Ist die Fritz! Box 6890 LTE leistungsfähiger oder bringt sie irgendwelche Vorteile gegenüber meiner bisherigen Lösung (außer dass das Smartphone "frei" bleibt)? Oder ähnliche Frage: Bringt die 6820 Vorteile im Vergleich zum Tethering (Datendurchsatz etc.)?
    Danke für Eure Erfahrungen und Meinungen
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    39.437
    Punkte für Erfolge:
    1.778
    Hallo,

    bedingt dadurch, dass es bei dir nur temporär ist, würde ich es so lassen, bis ein anderer Zugang verfügbar ist.
    Natürlich kann man auch einen LTE-Router benutzen, der aber auch mit einer SIM gespeist werden muss, also zusätzlich.
    Egal ob Router mit Direktzugang oder über Tethering, die Datenrate bestimmen die Nutzer der Funkzelle.

    Gruß Frank
     
    frank_e hat sich bedankt.
  3. Telko

    Telko Kenner

    Registriert seit:
    2. August 2018
    Beiträge:
    89
    Punkte für Erfolge:
    18
    Im Ferienhaus ohne Festnetz betreibe ich auch eine 6890 LTE.
    Der Vorteil gegenüber deiner Lösung ist halt, dass ich Feriengästen problemlos ein WLAN zur Verfügung stellen kann, aber auch die Kontrolle darüber hab (z.B. Sperrliste von volumenintensiven Seiten).
     
    frank_e hat sich bedankt.