Frage zu Fritzbox+Telefon+Bluetooth+Anrufbeantworter

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von Phil68, 7. Februar 2019.

  1. Phil68

    Phil68 Starter

    Registriert seit:
    7. Februar 2019
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,
    ich will mir eine Fritzbox zulegen, die auch gleich die Basisstation und der Anrufbeantworter für ein schnurloses Telefon sein soll. Leider kann ich kein Fritz-Telefon nehmen, da das Telefon Bluetooth (für ein Headset) haben muss. Daher wird es wohl ein Siemens-Telefon werden.

    Jetzt meine Fragen:
    1. Welche Fritzboxen können Basisstation und Anrufbeantworter für ein schnurloses Telefon sein?
    2. Welche Eigenschaften/Bezeichnungen muss das Telefon haben, um die Fritzbox als Basisstation und Anrufbeantworter nutzen zu können?
    3. und wichtigste Frage: Wenn es einen AB-Aufspruch gab, zeigt mir die Fritzbox oder das Siemens-Telefon (oder beide) das an, ohne dass ich erst irgendwas drücken muss?

    Danke im voraus für eure Hilfe!
    Phil
     
  2. svenyeng

    svenyeng Top-User

    Registriert seit:
    27. Juni 2017
    Beiträge:
    861
    Punkte für Erfolge:
    30
    Hallo!

    Du hast Du mit den Fritz!Fons den vollen Funktionsumfang.

    1.
    Eigentlich sollten das alle aktuellen können. Am besten Du schaust bei AVM.de
    Das müsste ich auch tun.

    2.
    Es muss DECT können.

    3.
    Ja, geht. Es blinkt die Taste mit dem Umschlag.

    Allerdings würde ich DECT nicht mit der Fritz!Box machen. Die Reichweite ist grottig.
    Wenn Du eh ein Gigaset wegen BT nutzen willst, dann im die Gigaset N510IP Pro als Basis und dazu ein Gigaset Pro Mobilteil.
    Die Basis N510 IP Pro kannst Du mit der Fritz!Box via SIP koppeln.
    Damit hast Du ein richtig gutes DECT Telefon mit guter Reichweite.

    Gruß
    sven
     
  3. Phil68

    Phil68 Starter

    Registriert seit:
    7. Februar 2019
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hi Sven,
    danke für die blitzschnelle Antwort! Da ich blutiger Anfänger bin, habe ich noch Rückfragen:

    zu 3. Blinkt die Taste mit dem Umschlag am Schnurlostelefon oder am Router?

    zur Reichweite von DECT: Schade. Ich hatte gehofft, auf eine extra Basisstation (die wieder ein Kabel zum Router und eins zur Steckdose braucht) verzichten zu können. Aber: Ich wohne in einer Altbau-Mietwohnung. Die größte Entfernung zw. Router und Telefon-Ort dürfte 12 m sein. Recht DECT so weit?

    zu Bluetooth: Bluetooth dachte ich ja für ein Headset zu benötigen. Gibt es auch DECT-Headsets, die dann mit einem Fritz Fon funktionieren?

    Danke im voraus!
    Phil
     
  4. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    34.084
    Punkte für Erfolge:
    655
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Ein aktuelles Gigaset Mobilteil sollte das abdecken. Beachte, dass hinten ein HX steht.

    Welche FB hast du favorisiert?
    Eine Kompatibilitätsliste findest du -dort-

    Wegen dem Headset mal selber schauen. Man kann sicher Kopfhörer anschließen. Überall sind Lautsprecher dran.

    Gruß Frank
     
  5. Phil68

    Phil68 Starter

    Registriert seit:
    7. Februar 2019
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke für die guten Tipps!

    Ich denke, es wird FB 7430 oder 7530. Eigentlich müsste die 7430 reichen, da ich ziemlich dicke Altbauwände habe, für die 2,4 GHz sicher besser sind. Oder?

    Beim Telefon Gigaset S850HX oder SL450HX.

    Kompatibilität der beiden Gigasets zur FB 7430 ist gut. Die FB 7530 ist leider nicht in der Kompatibilitätsliste aufgeführt. Heißt das, dass sie mit Gigasets nicht kompatibel ist?

    Danke!
    Phil
     
  6. svenyeng

    svenyeng Top-User

    Registriert seit:
    27. Juni 2017
    Beiträge:
    861
    Punkte für Erfolge:
    30
    Hallo!

    zu 3. Blinkt die Taste mit dem Umschlag am Schnurlostelefon oder am Router?

    Am Telefon. Die FB hat keine Taste mit Umschlag.

    zur Reichweite von DECT: Schade. Ich hatte gehofft, auf eine extra Basisstation (die wieder ein Kabel zum Router und eins zur Steckdose braucht) verzichten zu können. Aber: Ich wohne in einer Altbau-Mietwohnung. Die größte Entfernung zw. Router und Telefon-Ort dürfte 12 m sein. Recht DECT so weit?

    Das Problem hier ist, das AVM DECT nicht kann.
    Die Erfahrung habe ich immer wieder gemacht.
    Hier im 1-Familienhaus, mit Keller, EG und DG hatte ich 3 Wochen ein Fritz!Fon und FB als DECT Basis im Einsatz.
    Es gab nur Probleme, da ständig Aussetzer, Knacken, usw.
    Nach 3 Wochen habe ich die Fritz!Fon im hohen Bogen in die Kiste geworfen.
    Habe dann Gigaset N510 IP Pro + Gigaset Pro Mobilteile gekauft.
    Ein Traum, im ganzen Haus perfekt und auch bis ins den Garten hinein.

    Gigaset ist in Sachen DECT einfach führend!

    Bitte greife zu Gigaset Pro.
    Die N510 IP Pro Basis hängst Du einfach irgendwo ins Netzwerk.

    Bei dicken Altbauwänden. lass die Finger vom Fritz!!Fon.
    Genauso würde ich WLAN nicht mit AVM Komponenten machen.
    Liegen bei Dir Netzwerkkabel? Dann greife zu reinen Accesspoints, man besten zentral Administrierbare.
    Bei Interesse schreib mich mal an, evtl. hab ich da noch was für Dich.

    Was genau hast Du mit dem Headset vor?
    Soll das zum telefonieren am Schreibtisch dienen?

    Gruß
    sven
     
  7. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    34.084
    Punkte für Erfolge:
    655
    Hallo,
    eigentlich nicht, wahrscheinlich ist die Liste nicht vollständig.

    Finde persönlich die FB 7530 auch klasse.

    Gruß Frank
     
  8. Phil68

    Phil68 Starter

    Registriert seit:
    7. Februar 2019
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    1
    @Sven: Das Headset soll zum Telefonieren beim Umhergehen geeignet sein, nicht nur am Schreibtisch. Am praktischsten wäre ein Headset ohne Kopfbügel, nur mit Ohrbügel, für nur ein Ohr, mit Mikro direkt vorm Mund. Gesprächsdauer mind. 2 h.
     
  9. svenyeng

    svenyeng Top-User

    Registriert seit:
    27. Juni 2017
    Beiträge:
    861
    Punkte für Erfolge:
    30
    Hallo!

    Dann benötigst Du ein gutes Office Headset. Die haben auch eine gute Reichweite.
    Sennheiser hat da sehr gute, oder alternativ ggf. Jabra.
    Entweder Du machst damit Softphone, oder schließ das an ein schnurrgebundenes Telefon an.

    Bei Headsets empfehle ich immer die, wo man auf beiden Ohren etwas hört.
    Ist einfach besser für die Verständlichkeit und vor allem dämmt das Nebengeräusche ein.

    Die andere Variante wäre das ganze mit dem Handy zu machen.
    Da gibt's ja reichlich Auswahl an Headsets.
    Und mit der Fritz!Fon App kannst Du ja Festnetztelefonie betreiben.

    Gruß
    sven
     
  10. Boss.55

    Boss.55 Experte

    Registriert seit:
    25. Januar 2017
    Beiträge:
    293
    Punkte für Erfolge:
    30
    Hallo,
    aus der persönlichen Erfahrung, kein Proble reicht locker.
    Nutze das DECT meiner Box durch mehrer Betonwände hinducr ohne jegliche beeinträchtigung und betreibe ebenfalls ein Gigaset.
    h
    bye
     
  11. redscreen

    redscreen Starter

    Registriert seit:
    21. Februar 2019
    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    3
    Das stimmt wohl. Aber so schlimm wie immer behauptet ist es auch wieder nicht.
    Allerdings, da muss ich dir Recht geben: 12m zu überbrücken ist für eine Fritz!box schon anspruchsvoll.

    Kann ich so nicht bestätigen. Ich betreibe 2 Fritz!Fon C4 an einer Fritz!Box Fon 7490 ziemlich genau in der Mitte des Hauses mit KG, EG und OG und kann damit überall im Haus telefonieren. Durch die 42cm Außenwand wirds dann schon schwieriger. Im Garten funktioniert es gut, solange die Schiebetür offen steht. Andernfalls funktioniert es hinter der 3fach Verglasung nur mit Aussetzern. Allerdings wiederum habe ich IM Haus auch Empfangsprobleme beim normalen Mobilfunkempfang, das Problem ist also nicht ausschließlich die Fritzbox.

    Die Empfehlung würde ich mitlerweile auch abgeben. Denn als meine Vorgängerfritzbox 7390 von einem auf den anderen Tag den Geist aufgegeben hat, ging natürlich nichts mehr. Man kann dann nicht mal eben einen temporären Router hinstellen, um die Telefone zum Laufen zu bekommen.

    Allerdings bei Android nicht mit einem Headset. Das ist die bittere Erfahrung, weswegen ich mich hier gerade angemeldet habe. Ich höre im Headset zwar das Klingeln (wohl über BT-A2DP), aber ich kann das Gespräch nicht annehmen. Es wird von der Android-Fritz!Fon App kein Bluetooth HSP oder HFP unterstützt (in der iPhone-Version übrigens schon, aber das hättest du dann bei dir ausprobieren müssen).