Festes IPV6 Präfix für Synology NAS

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von datkar, 11. Mai 2018.

  1. datkar

    datkar Starter

    Registriert seit:
    11. Mai 2018
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen,

    ich habe an meiner Synology NAS Box den WebDAV Server installiert und gestartet.
    Jetzt möchte ich über das Internet auf die NAS Box zugreifen.

    Dazu habe ich in meiner Fritzbox eine Portfreigabe (nur HTTPS) aktiviert.
    Es funktioniert unter Tags alles problemlos und ich kann auf meine Box zugreifen.
    Leider vergibt mir meine Fritzbox jeden Tag aber eine neue IPV6 Adresse bzw. ein neues Präfix für die NAS Box und ich muss dann wieder über die neue Adresse zugreifen.

    Wie kann ich es in der Fritzbox einstellen, dass die Synology eine feste IPV6 Adresse behält?

    Ich habe die Fritzbox 7490.


    Vielen Dank schon vorab.

    Grüße
    datkar
     
  2. CapFloor

    CapFloor Moderator

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    2.499
    Punkte für Erfolge:
    68
    Hi,

    willkommen im Forum.
    Die IPv6 Präfix wird vom Internet-Provider vergeben - genauso wie die (öffentliche) IPv4-Adresse. Obwohl bei IPv6 die Präfix nicht regelmäßig geändert werden müsste, tun das die Provider trotzdem.:( Dein Problem hat also nichts mit der Fritzbox an sich zu tun.

    Die Fritzbox kann aber bei der Lösung des Problem helfen: Benutze als DDNS Dienst "myfritz" von AVM und richte auch auf diesem Reiter die Portfreigabe ein - die jetzige Portfreigabe muss gelöscht werden! Der AVM DDNS Dienst kann mit IPv6 umgehen und richtet für Portfreigaben auf einzelne Geräte jeweils Subdomänen ein, die für den Zugriff aus dem Internet genutzt werden können - wenn auch mit sehr kryptischen Namen...

    VG
     
  3. datkar

    datkar Starter

    Registriert seit:
    11. Mai 2018
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hi,

    danke schonmal für Deine Antwort.

    Aber ganz komm ich leider noch nicht klar sorry..
    Ich kann unter "Internet - Freigaben - DynDNS" leider keinen Dienst "myfritz" auswählen..
    Reicht es, wenn ich hier bei Anbieter "Benutzerdefiniert" wähle und dann noch die folgenden Einstellungen:
    - Update-URL: myfritz-Adresse meiner Fritzbox
    - Domain: selbstgewählt
    - User: selbstgewählt
    - Kennwort: selbstgewählt

    Oder wie ist das zu verstehen?
    Leider finde ich unter dieser Seite aber auch nichts um die Portfreigabe einzustellen.

    Meine myfritz-Adresse hat ja auch einen bestimmten Port. Wie komm ich dann auf die NAS Box über HTTPS? Das ist ja ein anderer Port, wie die myfritz-Adresse.

    Oder denke ich jetzt gerade zu umständlich?
     
  4. CapFloor

    CapFloor Moderator

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    2.499
    Punkte für Erfolge:
    68
    Hi,

    bzgl. MyFritz Einrichtung schaue bitte - hier -.

    Zur Einrichtung von Portweiterleitungen schaue bitte - hier -.

    Im MyFritz-Account kannst du dann die URLs sehen, über die auf die Weiterleitungen zugegriffen werden kann.

    VG
     
  5. datkar

    datkar Starter

    Registriert seit:
    11. Mai 2018
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hi,

    vielen Dank, hat alles top geklappt.

    VG