FB 7170 WLAN zu langsam, erreicht nur halbe Bandbreite von 16000kbit/s

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von T0om, 4. August 2007.

  1. T0om

    T0om Starter

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo
    Ich habe gestern die hochgelobte Fritzbox 7170 bekommen. Sie soll den etwas WLAN-schwachen Zyxel 660HW Router ersetzen, der unser T-Home Call&Surf Plus 16000 gar nicht unterstütze. Außerdem habe ich noch einen Speedport W500V, welcher aber in unsrer Wohnung sein Signal nicht besonders weit sendet.
    Mein Problem ist jetzt, dass die Fritzbox zwar per LAN manchmal auf über 15000kbit/s, per WLAN bei einer Entfernung von 1m (zum Test) allerdings höchstens 8000-9000 kbit/s.
    Verwunderlich ist dies allerdings, da der Speedport in LAN und WLAN Modus genau gleich hohe Bitraten erzielte, also auch teils über 15000kbit/s.
    Bei der Fritzbox habe ich schon die aktuellste Firmware und die Labor WLAN Firmware ohne Erfolg ausprobiert.
    An was kann die geringe Geschwindigkeit beim WLAN denn liegen? (Mein Notebook kann nicht Schuld sein!)

    Hier die Speedtests:

    WLAN:
    Download-Geschwindigkeit: 767 kb/s (6.134 kbit/s)
    Upload-Geschwindigkeit: 123 kb/s (983 kbit/s)
    Pingzeit: 0,59 ms
    Messung am 04.08.2007 um 13:49:35 Uhr

    LAN:
    Download-Geschwindigkeit: 1.743 kb/s (13.946 kbit/s)
    Upload-Geschwindigkeit: 123 kb/s (987 kbit/s)
    Pingzeit: 0,18 ms
    Messung am 04.08.2007 um 14:03:18 Uhr

    Wäre für Tips sehr dankbar!
     
  2. vielwerth

    vielwerth Routinier

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    137
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    ist bei mir genau so. Liegt an der WLan Hardware, UND an der Art und Weise, wie der Compi mit der WLan Hardare umgeht.

    Mein Notebook: Mit WLan knapp 9000, mit LAN knapp 16000, mit LAN an einer 2. FritzBox per WLan (WDS) knapp 16000...
    Dazu kommt, dass es so einfach nicht ist, wie "wieistmeineip.de" darstellt
     
  3. T0om

    T0om Starter

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo
    wie gesagt, es liegt NICHT an meinem Laptop oder meiner Hardware! Zuvor hat es mit dem Speedport W500V auch WLAN mit 15600kbit/s geklappt. Außerdem geht die WLAN Verbindung selbst mit knapp 54mbit/s, v.a. da ich direkt neben dem Router sitze.
    Der Speedtest war übrigens auch nicht von wieistmeineip.de sondern von speedreport.de. Habe auch verschiedene Seiten mit Speedtests ausprobiert und bekomme ungefähr die gleichen Ergebnisse raus.
    Beim Speedport W500V war einfach nur das Update auf die neuste Firmware notwendig.
    Hat noch wer einen Tipp was ich mit meiner Fritzbox 7170 noch ausprobieren könnte?
     
  4. schnorchel

    schnorchel Starter

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    was hatte denn dein speedport für eine Verschlüsselung? WEP oder WPA?

    Wenn der eindeutig schneller ist, dann häng ihn doch hinter die Fritzbox und laß den das WLAN Geschäft weiter betreiben.
     
  5. T0om

    T0om Starter

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo
    Danke für die Antwort! Also als Verschlüsselungen benutze ich nur noch WPA/WPA2.
    Aber das Problem hat sich jetz komplett anders und unerwartet gelöst;)
    Irgendwie war auf dem Speedport die falsche Firmware, jetzt mit der richtigen gehn auch nur noch 8000-9000 kbit/s. Und jetzt benutze ich die Fritzbox, allerdings jetzt mit Windows Vista auf meinem Notebook, und jetzt komm ich auch WLAN auf 15000kbit/s.
    Ich verstehs selbst ned.
     

Diese Seite empfehlen