Eingeschränkte Konnektivität

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von Kusei, 22. Oktober 2010.

  1. Kusei

    Kusei Starter

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,
    ich habe dieses Thema Anfang des Jahres schon einmal angesprochen,
    aber noch keine Lösung gefunden.
    Vorweg:
    Ich habe zwei Rechner in diesem Netzwerk, direkt an der Fritzbox ohne Probleme und auch mit Kabellängen von über 25m.
    Mein Problem:
    Über ein ca. 15m langes Netzwerkkabel + 10 m Patchkabel verbinde ich einen Rechner im ersten Obergeschoss mit meiner Fritz 7270 im Keller.
    Die 15m Kabel laufen in einem Kabelschacht von Dose zu Dose.
    Über Patchkabel wird dann Rechner und Fritzbox miteinander verbunden.

    Leider bekomme ich auf diesen Weg keine automatische IP Adresse zugeteilt und somit keinen Internetzugang.
    Es wird keine oder eingeschränkte Konnektivität gemeldet, egal welchen Port an der Fritzbox ich nutze.
    Bei Vergabe einer statischen IP bekomme ich keine Fehlermeldung, Zugriff auf Internet oder Fritzbox sind aber ebenfalls nicht möglich.

    Derzeit behelfe ich mir mit einem DEVOLO Steckdosennetzwerk an diesem Rechner.

    Schleppe ich den Rechner in den Keller und schließe diesen direkt an die Fritzbox an funktioniert dies einwandfrei. Daher schließe ich Probleme der Netzwerkkarte und Einstellungen an der Fritzbox erstmal aus.

    Ich vermute einen Fehler des Kabels im Kabelschacht oder an den Dosen.
    Dieses habe ich mittlerweile mit einem LAN-Kabeltester geprüft, jedoch keinen Fehler finden können. (Alle Adern richtig verdrahtet, keine Querverbindungen)
    Der Kabeltester an den Enden der beiden Patchkabel gesetzt.
    Welche Fehler könnten in dem Kabel sein, die der Tester nicht findet.
    __________________
    Danke

    Gruß
    Kusei
     
  2. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.177
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,

    Für längere Kabelstrecken solltest du Verlegekabel nehmen, keine Patchkabel.
    Wenn du dir die Netzwerkdosen Sparen willst solltest du hochwertige Patchkabel probieren, vor dem Verlegen die Funktion mit dem Problemrechner testen.

    Evtl hilft auch ne andere Netzwerkkarte die mit der Leitungslänge keine Probleme hat, gibts unter 5€.
    Oder du probierst mal einen Switch direkt an der AVM und verbindest den Problemrechner mit dem Switch. Auch den Switch gibts für unter 10€ und kann man immer mal brauchen.
    Dann kannste den Fehler etwas eingrenzen.

    Was spricht gegen die Devolo Adapter?

    Bye Chris
     
  3. Kusei

    Kusei Starter

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    8
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,
    ich nutze Verlegekabel und habe zum xten mal neu aufgelegt.
    Ab heute klappt es.
    Warum weiß ich nicht.

    Dennoch danke

    Gruß
    Kusei
     
  4. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.177
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,
    Nicht drüber nachdenken, freuen dass es funktioniert ;)

    Bye Chris