DSL als Fallback für Cable

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von Ralf_RouterForum, 20. November 2020.

Schlagworte:
  1. Ralf_RouterForum

    Ralf_RouterForum Starter

    Registriert seit:
    20. November 2020
    Beiträge:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    ich frage mich, ob ihr eine bessere Idee habt... Ich habe eine FritzBox 6490 von Vodafone, also Cable.
    Die Box klappt perfekt, aber das Cablesignal ist doch unangenehm oft weg (Home Office, Corona usw)

    Ich habe jetzt eine zweite FritzBox mit DSL-Vertrag, und suche die schönste Möglichkeit, beide gleichzeitig zu betreiben.

    Alles "wichtige" im Haus, also zwei Berufslaptops, eine privater, eine Playstation, eine Dreambox und ein Smart TV sind alle über Lan-Kabel mit Switches an der Cable-Box. Alle Handies und Internetradio usw. gehen über WLAN und sind "entbehrlich"

    Mein Favorit:
    WLAN nur bei Cable, WLAN von DSL aus.
    Zweite Box über Lan-Kabel in einem anderen Subnetz (also 192.168.10 für Cable und 192.168.20 für DSL) mit in das gleiche Lan-Netzwerk.
    Am Laptop (Win10) die andere Kabelconnection auswählen, wenn die Cable-Box das Breitband-Signal verliert.

    Ich denke, das sollte gehen, und ist nicht viel Aufwand.
    Wenn einer eine bessere Idee hat... wie man z.B. der Cable Box klar machen könnte, dass sie über die DSL Box raus kommt... ich freue mich über jeden Vorschlag!

    Vielen Dank!
    Ralf
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    39.438
    Punkte für Erfolge:
    1.778
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Du solltest dir eine Dual-WAN-Router besorgen und den dann einmal über die DSL-FB und über die Kabel-FB einspeisen.
    Dort kann man ggf. sogar bündeln.

    Alles andere ist m.E. nur Gewurschtel.

    Gruß Frank