Auf einmal kein mehr Internet, trotz Wlan

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von Julian03, 5. Juli 2018.

  1. Julian03

    Julian03 Starter

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo ihr Lieben,

    ich suche zur Zeit Rat und werde im Internet nicht wirklich fündig. Ich wohne in einer WG und wir betreiben eine Fritzbox 7312 von 1&1. Bislang auch alles zur unserer Zufriedenheit. Bis vor knapp einer Woche. Mir fiel auf, dass ich
    auf meinem Android-Handy trotz WLan-Empfang kein Internet empfangen konnte. Mein Desktoprechner wiederrum hatte keine Probleme. Das Android-Tablet vom Kollegen hatte zunächst keine Probleme. Inzwischen hat jeder seine Geräte getestet mit dem Ergebnis: Drei Android-Handys und ein Laptop haben keinen INternetzugang mehr, ein Desktoprechner und zwei Laptops wiederrum schon. Wohlgemerkt: alle per Wlan. Also habe ich mich auf die Suche gemacht.

    Der erste Tipp den ich fand war "Flugmodus an und wieder aus machen." (Doch wie sollte ich das bei einem Laptop machen?) War aber auch egal, half nicht. Dann der Klassiker: Router aus und wieder einstöpseln. Half nicht. Firmware gecheckt, ist aktuell, aber wurde ja auch in der Zeit nicht geändert. Was mich vor allem irritert ist, dass ja alles lief und von einem auf den anderen Tag plötzlich nicht mehr.

    Heute habe ich beim Blick in die Router-Software einen ersten HInweis gefunden. Unter dem Reiter "Heimnetz" werden mir ja alle zum Wlan verbundenen Geräte angezeigt. Auch die die Mucken machen sind aufgeführt. Allerdings zeigt sich dort auch, das kein Datenaustausch stattfindet:

    Bei den verbundenen Rechner steht dort "Wlan, 2,4Ghz, 130Mbit/s" bei meinem Handy etwa steht da nur "Wlan, 2,4Ghz" aber keine Übertragungsgeschwindigkeit. Desweiteren fiel mir auf, dass unter "Details" bei meinem funktionierenden Laptop kein Haken gesetzt ist für "Diesem Netzwerkgerät immer die gleiche IPv4-Adresse zuweisen." Bei meinem nicht funktionierenden Handy ist der Haken gesetzt. Ich habe ihn natürlich auch mal weg gemacht, geändert hat das nichts.

    Wie kriege ich wieder Internet durch die Leitung auf jedes Wlan-fähige Gerät? Und wieso tritt dieser Fehler so plötzlich auf, ohne unser Zutun?

    Danke fürs Lesen

    Julian
     
  2. AndreasL

    AndreasL Freak

    Registriert seit:
    18. November 2002
    Beiträge:
    509
    Punkte für Erfolge:
    18
    Tja, da braucht man die Glaskugel. Störungen der 2,4GHz Frequenz durch andere Geräte in der Nähe? Video-Brücken? Defekte Mikrowelle? Defekte Steckerbnetzteile?

    Wie sieht die Kanalbelegung in der Fritzbox aus? Dort gibt es ein Statusfenster, das die Belegung und Störungen anzeigt.
    Kindersicherung aktiv? Mac-Filter aktiv?
     
  3. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    31.750
    Punkte für Erfolge:
    475
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Die FB 7312 ist ein LOW-Cost-Router von 1&1 und hat auch nur ein 2,4GHz-WLAN.
    Die Option ein 5GHz-WLAN zu benutzen fehlt.

    Wie Andreas schrieb, könnte eine hoch frequentierte WLAN-Umgebung daran Schuld sein.
    Man sollte also erstmal die Umgebung scannen und ggf. den Sendekanal optimieren.
    Gerne kannst du zum Bewerten einen Screenshot dazu einstellen.

    Ein weiterer Ansatz wäre die SSID des Routers. Ist die noch original, dann könnte ein anderes WLAN mit gleicher SSID das Problem sein. Also ändere die SSID und beachte folgendes:
    SSID sollte sichtbar sein.
    SSID sollte als Verschlüsselung WPA2 haben, kein Mischbetrieb WPA/WPA2.
    SSID und Netzwerkschlüssel sollten keine Leerzeichen, keine Sonderzeichen und keine Umlaute haben.
    Der Router als WLAN-Basis sollte frei stehen, nicht in der Ecke oder Nische.

    Gruß Frank
     
  4. Julian03

    Julian03 Starter

    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Leute,
    erstmal vielen, vielen Dank für eure Zeit. Ich werde am Montag Bilder machen und sie online stellen, da ich gleich verreisen muss. Die SSID muss noch original sein, es hat sich in den letzten 12 Monaten hier nichts verändert. Auch ein anderes WLan scheidet aus, wir wohnen nämlich alleine in einem Haus, in dessen Umkreis von 200m es keine Nachbarn gibt (ist sehr ländlich hier). Der Netzwerkschlüssel hat keine leerzeichen o.ä. sondern immer noch den aufgedruckten Nummern-Code. Wie gesagt: jedes einzelne Geräte (davon sind maximal drei gleichzeitig online) funktionierte mit diesem WLAN einwandfrei. Doch plötzlich BUMM nicht mehr. Auch mein Desktoprechner der gestern noch wollte, bekommt heute keinen Internetzugang mehr über das WLAN, trotz bester Verbindung. Der Laptop von dem ich gerade schreibe wiederrum schon. o_O
     
  5. AndreasL

    AndreasL Freak

    Registriert seit:
    18. November 2002
    Beiträge:
    509
    Punkte für Erfolge:
    18
    Es geht um die SSID, nicht den Schlüssel. Default hat die ein Leerzeichen drin und das kann zu Problemen führen.
     
  6. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    31.750
    Punkte für Erfolge:
    475
    Hallo,

    Ändere einfach im Routermenü die SSID. Z.b. Wlanjulian
    Beachte, danach musst du das alte WLAN Profil auf allen Clients löschen und ein neues Profil mit der neuen SSID erstellen.

    Gruß Frank