7590 mit Netgear GS116E

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von jak_kaiser, 10. Juni 2019.

Schlagworte:
  1. jak_kaiser

    jak_kaiser Starter

    Registriert seit:
    3. Juni 2019
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    Guten Tag zusammen,

    da ich seit kurzem eine Glasfaserleitung im Haus liegen habe und mein alter Router diese nicht stemmen konnte, habe ich mir den Router 7590 zugelegt.
    Mein alter Router war der 7362 SL.

    Bis dato war es so:
    Kabel ging vom Modem direkt zu meinem Router 7362 und von dort aus, aus dem LAN 1 ein Patchkabel zum Netgear GS116E, dort sind bis dato 5 Anschlüsse belegt.
    Hat alles bis jetzt super funktioniert!!!

    Situation jetzt:
    Ich habe wie oben beschrieben nur den Router erneuert und sobald ich jetzt das Kabel vom Switch in den LAN 1 Port der neuen Fritzbox stecke, habe ich kein Internet mehr und selbst das WLAN von der Firtzbox bekommt aussetzter.
    Am Switch selbst blinken dann die ganze Zeit alle Anschlüsse als auch der Anschluss der zur Fritzbox geht.

    Hat vielleicht jemand eine Idee was da los ist?

    Danke bereits vorab!
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    31.252
    Punkte für Erfolge:
    475
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Stimmt die Verkabelung?
    Wurde die FB nach -dieser Anleitung- eingerichtet?
    Betrifft das alle LAN-Ports der FB 7590?
    Steht der auf Power-mode? (Gigabit)
    Funktioniert das INET direkt an der FB?

    Gruß Frank
     
  3. jak_kaiser

    jak_kaiser Starter

    Registriert seit:
    3. Juni 2019
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Frank,

    die Verkabelung stimmt, sonst hätte es nicht am alten Router funktioniert.
    Genau, nach der Anleitung habe ich das eingerichtet. Musste die auch erst einmal suchen :)
    Ja das Problem tritt bei allen auf.
    Ist auf Power Mode.
    Das muss ich noch testen sobald ich zu Hause bin, ob das Internet noch vorhanden ist sobald ich den switch anschließe. Melde mich dazu heute Abend.

    Gruß
    Jakob
     
  4. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    31.252
    Punkte für Erfolge:
    475
    Hallo,

    demnach kommst du auch nicht in das Routermenü der FB?
    Prüfe den festen Sitz des Verbindungskabels zwischen Router und Switch.
    Teste auf jeden Fall an diesem Kabel via LAN mit einem PC.

    Wie sieht die ipconfig/all an einem PC aus, direkt via LAN am Router und dann am Switch?

    Gruß Frank
     
  5. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    31.252
    Punkte für Erfolge:
    475
    Hallo,

    nur eine Idee, falls der Switch ein managed Switch ist.
    Eventuell hatte die alte FB einen anderen IP-Bereich und der passt jetzt nicht mehr überein.

    Gruß Frank
     
  6. jak_kaiser

    jak_kaiser Starter

    Registriert seit:
    3. Juni 2019
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    Tut mir leid für die späte Antwort, auf der Arbeit ist nur gerade die Hölle los.

    Auf die FB komme ich immer drauf.
    Ich habe jetzt wie von euch geraten, den Switch an den LAN 1 Port der FB gehängt. Dann habe ich meinen Laptop über Kabel mit dem Switch verbunden....
    Ich habe Internet
    Dann habe ich das Kabel vom Laptop an den Router LAN 2 gesteckt... ich habe Internet.

    Ich habe mich schon tierisch gefreut, dass alles doch funktioniert, bis ich dann das LAN Kabel wieder raus gezogen habe und praktisch wieder am WLAN war. Keine Verbindung mehr. Anschließend habe ich das WLAN deaktiviert und wieder aktiviert... WLAN funktionierte wieder aber.....

    anstatt der 160Mbits wie zuvor wenn der Switch nicht angeschlossen ist, habe ich nur noch 8Mbit und das WLAN hat wieder extreme Aussetzer. Selbst jetzt wo ich schreibe zeigt mir mein Notebook an, dass ich im WLAN verbunden bin, aber wenn ich eine neue Seite öffnen möchte, kommt die Info im neuen TAB.... "kein Internet". Ich musste jetzt die FB komplett ausschalten und dann wieder anschalten, damit das WLAN wieder funktioniert...

    Zusammengefasst für mich aktuell:
    Entweder ich habe nur Internet über die LAN Dosen oder aber ich muss das Switch abschalten damit ich WLAN habe.
     
  7. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    31.252
    Punkte für Erfolge:
    475
    Hallo,

    wahrscheinlich ein Verständnisproblem.

    Ein normaler Rechner kann nur einen Internetzugang nutzen, entweder LAN oder WLAN. Nicht gleichzeitig.
    In den meisten Rechnern sind ja beide Adapter verbaut, das was ich nicht benötige, deaktiviere ich.

    Warum der Switch das WLAN runter zieht, ist aus der Ferne schwer zu sagen.
    Eventuell ein Problem mit einem Abgang, den mal suchen sollte, indem man der Reihe nach abstöpselt und testet.

    Gruß Frank
     
  8. jak_kaiser

    jak_kaiser Starter

    Registriert seit:
    3. Juni 2019
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hi Frank,

    das mein Laptop nur WLAN oder LAN nutzen kann ist absolut verständlich und mir auch bewusst, dennoch funktionierte das WLAN nicht mehr als ich das LAN Kabel aus dem Router oder Switch herausgezogen habe. Mir wurde WLAN angezeigt aber es gab keine Verbindung.
    Ich habe auch schon überlegt den Router zurück zu senden, aber es kann ja irgendwie nicht sein, dass eins von beiden funktioniert doch nicht beides zusammen. Hätte wirklich nicht gedacht das es so kompliziert wird, da mein alter Router einwandfrei am funktionieren war.
     
  9. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    31.252
    Punkte für Erfolge:
    475
    Hallo,

    sowas kann man nur im Ausschlussverfahren raus finden.

    Hast du einen Speicher am USB-Port der FB? Da gibt es ein vermeindliches Problem bezüglich USB 3.0 in Auswirkung auf das WLAN. Schau mal bitte -dort-
    Wenn es am Router liegen sollte, dann mal dazu den AVM-Support kontaktieren.
    Eventuell bietet man dir einen Garantietausch an.

    Gruß Frank