7270 V3 Router geht off bei langrem Telefonat

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von spoover, 10. April 2010.

  1. spoover

    spoover Starter

    Registriert seit:
    10. April 2010
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo.

    Ich habe die AVM 7270 V3 mit neuster Firmware.
    Angeschlossen sind 3 DECT Siemens s680 und ein Analog Fax und 2 PC´s via
    Kabel. WLAN ist aktiv.


    Wenn ein längeres Telefon über eines der angemeldeten DECT Telefone geführt wird,
    wird die Internetverbindung getrennt. Sie lässt sich nicht über das Webinterface neu
    verbinden. Die telefonverbindung bleibt erhalten. Über einen Soft-Neustart lässt
    sich auch nichts machen. Nur wenn man die Box einmal vom Stromnetz nimmt, kommt
    die Internetverbindung wieder zustande.

    Was kann das sein?
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    35.255
    Punkte für Erfolge:
    780
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Führst du deine Telefonate über das Internet oder über das Festnetz?

    Gruß Frank
     
  3. spoover

    spoover Starter

    Registriert seit:
    10. April 2010
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    Die Gespräche gehen über ISDN. Die Verbindung bleibt auch bestehen.
     
  4. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    35.255
    Punkte für Erfolge:
    780
    Hallo,

    also über die Festnetzverbindung. Demnach bricht nur das DSL zusammen.
    Wie sehen die DSL-Informationen aus (Signal/Rauschabstand; Leitungsdämpfung)?
    Erläuterungen findest du -hier-
    Man könnte mal die Störsicherheit schrittweise erhöhen.

    Gruß Frank
     
  5. spoover

    spoover Starter

    Registriert seit:
    10. April 2010
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    Die DSL Verbindung bleibt tagelang erhalten, wenn die Telefonate recht kurz sind.
    Deswegen erscheint es nicht logisch. Ich habe auch das Gefühl als wenn der Router
    abstürtzt, weil nur er nur durch Steckerziehen wieder eine Verbindung aufbaut.
     
  6. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    35.255
    Punkte für Erfolge:
    780
    Hallo,

    die DSL-Informationen wären interessant, eventuell sind deine Werte grenzwertig und dadurch kommt der Abbruch.
    Man könnte auch mal den Splitter wechseln.
    Stell doch mal die Störsicherheit einen Punkt sicherer und teste.
    Welchen Provider hast du? Was sagt der dazu?

    Gruß Frank
     
  7. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    35.255
    Punkte für Erfolge:
    780
    hallo,

    siehst du, der Signal/Rauschabstand ist auf der Empfangsrichtung sehr grenzwertig (7dB), besser wäre ein Wert über/um die 10 dB.
    Gehe mal in den Einstellungen der DSL-Informationen einen Punkt in Richtung max. Stabilität und und beobachte dann genau den besagten Wert, ob dieser sich vergrößert.
    -Hier- gibt es noch weitere Tipps, die Abbrüche in den Griff zu bekommen (Splittertausch, Kontaktkontrolle, etc.)

    Gruß Frank
     
  8. spoover

    spoover Starter

    Registriert seit:
    10. April 2010
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    So..umgestellt.
    Nun testen..danke soweit.
    melde mich.
     
  9. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    35.255
    Punkte für Erfolge:
    780
    Hallo,

    hat sich der besagte Wert verändert? Versuche den Wert auf mind. 9/10dB zu bekommen, ggf. noch weiter nach links gehen in Richtung max. Stabilität.

    Gruß Frank
     
  10. spoover

    spoover Starter

    Registriert seit:
    10. April 2010
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    Habe nun 8db.....
     
  11. spoover

    spoover Starter

    Registriert seit:
    10. April 2010
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    Habe es nun auf 11db gestellt.
    Dann mehrere Telefonate geführt, jedoch beim 5. gab es nach 20 min wieder
    den Fehler. Internetverbindung weg. Geschwindigkeit ging durch das Verstellen
    vpon 16Mbit auch 14.
     
  12. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    35.255
    Punkte für Erfolge:
    780
    Hallo,

    das auch die Datenrate darunter leiden wird, ist klar.
    Man könnte ja mal beim telefonieren die Werte beobachten und dann schauen, wann die DSL-Verbindung abbricht. Ich vermute, unter 6dB.
    Man könnte mal den Splitter tauschen und auch mal einen anderen Router probieren. Auch deinen ISP solltest du dazu Stellung nehmen lassen.

    Gruß Frank
     
  13. spoover

    spoover Starter

    Registriert seit:
    10. April 2010
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich verstehe den Sinn immer noch nicht.
    Wenn keiner über die ISDN-Leitung telefoniert bricht die
    Internetverbindung nie ab. Auch nicht bei über 16MBit.

    Werde es aber gerne Versuchen. Was ich auch nicht verstehe ist,
    das der Router immer wieder versucht zuverbinden, aber es nicht klappt.

    Fehler: Internetanbieter antworetet nicht auf PPPOE Pakete.
     
  14. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    35.255
    Punkte für Erfolge:
    780
    Hallo,

    das solltest du so deinem ISP mitteilen und ihn dazu Stellung nehmen lassen. Auch was du schon alles unternommen hast. Irgendwie wird beim telefonieren der Anschluss belastet und dann kommt bei einem kritischen Wert der Abbruch.
    Mal sehen, was er dir so empfiehlt.
    Gibt es ggf. mehrere TAEs in deiner Wohnung/Haus?
    Bist du mit dem Router an der ersten/ein-zigsten TAE?

    Gruß Frank
     
  15. spoover

    spoover Starter

    Registriert seit:
    10. April 2010
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    habe nur eine TAE mit einem Router. ich denke es ist der router. mal sehen was avm sagt.
     
  16. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    35.255
    Punkte für Erfolge:
    780
    Hallo,

    wegen deinem Anschlussproblem solltest du nicht AVM fragen, sondern deinen InternetServiceProvider, also z.B. die Telekom.

    Gruß Frank