7270 kann sich nicht bei QSC authentifizieren

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von ratlooser, 8. Oktober 2010.

  1. ratlooser

    ratlooser Starter

    Registriert seit:
    8. Oktober 2010
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    mein erster Post hier, und schon ein Problem.

    Mein DSL-Anbieter ist QSC, das Produkt ist QDSL-Office,
    ADSL2+ mit 16M down, 1M Upstream, feste, öffentliche IP.

    Modem ist das mitgelieferte Speedtouch 516i V6 in unmodifizierter Form,
    d.h., wie von QSC als Modem konfiguriert.
    Als WLAN-Router habe ich früher ein D-Link DI-524 verwendet,
    seit geraumer Zeit ein Speedport W500V mit Bitswitcher 3.6 Firmware.
    Dieses lief und läuft jetzt völlig problemlos,
    außer das bekannterweise die VoIP-Funktion gegen QSC nicht funktioniert.
    Dies war der Grund eine AVM FritzBox 7270 V3 anzuschaffen,
    um endlich VoIP nutzen zu können, neben den anderen Funktionen.
    Firmware ist Version 54/74.04.86 vom 16.09.2010.

    Das Problem:
    Die Anmeldung bei der DSL-Gegenstelle schlägt fehl,
    es wird vorgeschlagen Benutzername und Kennwort zu überprüfen.
    Diese sind aber zigmal überprüft identisch mit den Eingaben beim Speedport,
    und mit denen in den Unterlagen von QSC.

    Bei der Anbieter-Auswahl im Zugangsdatenmenü
    habe ich sowohl QSC, als auch 'anderer Anbieter' probiert.
    Wenn ich das 7270 direkt an die Leitung anschließe,
    wird auch eine DSL-Verbindung aufgebaut,
    aber auch hier schlägt die Anmeldung fehl.

    Klingt absurd, ist aber so. :(
    Bitte gebt mir Ratschläge, wie ich systematisch weiter vorgehen soll,
    werde alles ausprobieren, auch wiederholt.
    Weitere Fragen beantworte ich gerne,
    Schritt-für-Schritt was ich wo eingegeben habe,
    wenn nötig Screenshots usw.
    (Hatte schon LAn-Port 1 geprüft: OK, WLAN: wunderbar, Update Firmware: kein Problem,
    DECT-Funktion/Reset der Gerätes durch Telefon: sauber, Modem vom Strom,
    Router vom Strom, beides auch länger, Reihenfolge des Einschaltens)

    Bin wirklich ratlos,
    ratlooser
     
  2. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.177
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,

    Welcome in the Forum.

    Die Anleitung von QSC für die AVM kennste, siehe -hier-.
    Ist zwar für die 7170, das Menü für die 7270 schenkt sich nicht viel...

    Bye Chris
     
  3. ratlooser

    ratlooser Starter

    Registriert seit:
    8. Oktober 2010
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Chris,

    ja, die habe ich schon gefunden,
    habe es auch analog eingerichtet.
    Interessant ist, das beim W500V hier auch die feste IP angegeben werden muß,
    während beim 7270 dafür ein anderes Menü notwendig ist.
    Habe ich hier was falschgemacht, hat die IP einen Einfluß auf die Authentifizierung?

    Auf myqsc.de könnte man das Passwort ändern, habe ich aber nie getan,
    der alte Router konnektiert erfolgreich mit dem Orginal-PW.

    Viele Dank schon mal,
    ratlooser
     
  4. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.177
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,
    Meinste die WAN IP? Da hat die AVM nur die Auswahl zwischen PPPoE und WAN-IP per DHCP oder Manuell eingetragen.
    Musste deinen Provider fragen.
    Der AVM ist es generell egal ob die WAN IP Statisch oder Dynamisch vom Privider vergeben wird.
    Wenn du die WAN IP eingeben musst haste sicher auch die IPs für Standardgateway und DNS Server.
    Dann ist es aber keine PPPoE Autentifizierung...

    Kontaktiere mal den QSC Support wenn die AVM am Modem hängt, dann sollte sich klären lassen warum die Einwahl nicht funktioniert.

    Edit:
    Die AVMs mögen es auch gerne wenn man sie bei Problemen auf Werkseinstellung zurücksetzt, für ein paar Minuten vom Strom nimmt und dann nochmal (richtig) einstellt.

    Bye Chris
     
  5. ratlooser

    ratlooser Starter

    Registriert seit:
    8. Oktober 2010
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Chris,

    ich werde das am Wochenende nochmal in Ruhe durchgehen,
    und dann auch mal den Support in Anspruch nehmen,
    will da nur gut vorbereitet anrufen.

    Tatsache ist, das ich die WAN-IP selbst eintragen muß,
    und die Authentifizierung UserID und PW verlangt,
    dieses wird von QSC selbst PPP-Login genannt.
    Da bin ich jetzt mal von PPPoE ausgegangen,
    der andere Router tut es ja auch.
    Wenn QSC natürlich das Protokoll anders interpretiert
    kann ich AVM keinen Vorwurf machen.

    Vielen Dank erstmal und Gute Nacht,
    ratlooser
     
  6. ratlooser

    ratlooser Starter

    Registriert seit:
    8. Oktober 2010
    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    wollte Bescheid sagen, daß ich soeben Verbindung herstellen konnte,
    und das, ohne irgendetwas besonderes zu tun, also ohne Reset der FritzBox.
    Normale Verbindung über PPPoE, keien Angabe einer festen WAN-IP.

    Falls es in irgendeinerweise sachdienlich ist:
    Alle Geräte stromlos,
    FritzBox booten lassen,
    danach Netzwerkkabel zum Modem,
    danach dieses booten lassen.
    Im Menü Zugangsdaten auf Verbindungsdaten prüfen,
    dieses war erfolgreich:
    Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: xxx.xxx.xxx.xxx,
    DNS-Server: 212.202.215.1 und 212.202.215.2, Gateway: 213.148.133.202,
    Breitband-PoP: bsn.qsc

    Wenn es jetzt mal wieder nicht klappt,
    weiß ich zumindestens, daß theoretisch alles stimmt. ;-)

    Vielen Dank an alle,
    ratlooser
     
  7. Chris1

    Chris1 Super-User

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    12.177
    Punkte für Erfolge:
    166
    Hallo,

    Na also, manchmal braucht man nur ein wenig Geduld oder muss der AVM eine Portion Prügel androhen, schon klappt die Verbindung ;)

    Bye Chris