2 Fritzboxen miteinander verbunden = 2. FB nur 500mbits???

Dieses Thema im Forum "AVM (Fritz)" wurde erstellt von SwaggyB, 19. November 2017.

  1. SwaggyB

    SwaggyB Starter

    Registriert seit:
    19. November 2017
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Zusammen,

    ich habe 2 Fritzboxen 7490er verbunden. LAN2 an FB1 und LAN1 an FB2. Konfiguration als IP-Client an der 2. FB vorgenommen.
    Funktioniert auch soweit alles.

    In der "Heimnetzübersicht" sieht man auch das die Anbindung "1Gbits" ist.

    Soweit so gut.:

    An der FB1 hängt noch ein Netgear-Switch in dem ein HyperV-Server angeschlossen ist - natürlich auch Cat7 also Gigabit.

    Schließe ich mein NB per LAN an FB1 und kopiere was auf einen SMB-Share des Servers kopiert er schön und brav 112-120 mbit´s die Sekunde auch iPerf zeigt an 980 - 990mbits an.
    Mache ich das selbe über die FB2 erhalte ich nur laut iPerf 480 mbits und der Kopiervorgang auf den SMB-Share läuft nur zwischen 50-60 mbits.

    Hat da von euch jemand eine Idee woran das liegen könnte?

    Ich bin da selbst als Mitarbeiter eines IT-Dienstleisters ratlos.

    Wäre nett wenn ihr mir vielleicht noch ein paar Tipps geben könntet, was ich noch testen kann.

    In hoffnungsvoller Erwartungen..
    Florian
     
  2. Ehemalige Benutzer

    Ehemalige Benutzer Sammelaccount aufgelöster Benutzeraccounts

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Beiträge:
    1.226
    Punkte für Erfolge:
    48
    Nur weil da "1Gbits" steht, heißt es noch lange nicht, daß die FritzBox 1 Gbit/s beim Routen schaft. Ist es denn notwendig, daß die FritzBox routen muß? Reicht es nicht, daß es sie als Switch agiert?
     
    SwaggyB hat sich bedankt.
  3. SwaggyB

    SwaggyB Starter

    Registriert seit:
    19. November 2017
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ja das reicht mir... Ich dachte auch dass die Konfiguration als IP-Client dafür sorgt das die FB nur als Switch agiert.
     
  4. SwaggyB

    SwaggyB Starter

    Registriert seit:
    19. November 2017
    Beiträge:
    3
    Punkte für Erfolge:
    1
    Lol das muss man auch wissen...

    LAN1 darf also nicht verwendet werden..
    Anscheinend läuft Port1 über das Modem in der FB und das schafft nicht mehr hals nur 500mbits.

    Steckt man das Kabel an einen anderen Port auf der FB2 funktioniert auch wieder Gigabit nicht.

    Das heißt Router-Tausch wenn man sich mal eine Gigabit-Leitung anschaffen wollen sollte.

    -.-

    Das steht auch nirgendswo bei AVM und auch sonst nirgendswo was darüber gelesen.
     
  5. Ehemalige Benutzer

    Ehemalige Benutzer Sammelaccount aufgelöster Benutzeraccounts

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Beiträge:
    1.226
    Punkte für Erfolge:
    48
    Die meisten Router für Heimanwender können kein Gigabit, weil es einfach nicht notwendig ist. Welcher Heimanwender hat eine Gigabit-Anbindung.