Internetprobleme zwischen GEMEITA-Repeater und ASUS RT-AC86U Router

Dieses Thema im Forum "ASUS" wurde erstellt von User_001, 7. August 2020.

  1. User_001

    User_001 Starter

    Registriert seit:
    7. August 2020
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und erhoffe mir vielleicht den "goldenen" Tipp hier drinnen zu erhalten, denn ich bin wirklich am verzweifeln.

    Folgendes Szenario:
    Ich besitze einen ASUS RT-AC86U und wollte den Gemeita WLAN Repeater (2100Mbps) damit verbinden. Zu Beginn hatte das Einrichten und verbinden mit dem 5Ghz-Netz ohne weitere Probleme funktioniert. Nachts habe ich zudem den Repeater immer ausgeschalten, da ich diesen über diesen Zeitraum nicht genutzt habe. Dies hatte auch soweit ohne Probleme funktioniert, bis eines Tages der Repeater keine Verbindung mehr zum Router aufbauen konnte. Seit diesem Tag bekomme ich keine Verbindung mehr aufgebaut. Aus diesem Grund habe ich bereits folgendes vorgenommen, um das Problem zu beheben:

    - Den Repeater näher an den Router angebracht
    - Repeater hard-resettet und neu mit dem Router verbunden
    - Den gleichen Repeater erneut gekauft um einen Defekt des Gerätes auszuschließen
    - Den ASUS Router hard-resettet
    - Einen Austausch des ASUS Routers nach Absprache mit dem Support durchgeführt
    - Versucht über WPS eine Verbindung zum ASUS Router aufzubauen

    All diese Punkte haben jedoch nicht zum gewünschten Erfolg geführt. Ich kann zwar den Repeater mit dem ASUS Router verbinden und einrichten, aber am Ende blinkt er rot und hat keine Internetverbindung.

    Ich habe dann den selben Router mal mit meiner FritzBox7590 verbunden, hier hatte es auch funktioniert und eine Internetverbindung war ohne Probleme möglich. Ich vermute daher, dass es evtl. an der Einstellung des ASUS Routers liegen muss, der die Internetverbindung blockiert.

    Kurzer Überblick über mein Netzwerk:

    - Am DSL-Anschluss ist eine FritzBox! 7590 angeschlossen
    - Hinter der FritzBox ist dann der ASUS Router angeschlossen um VPN nutzen zu können
    - Des Weiteren habe ich PiHole in meinem Netzwerk installiert
    - Es ist kein Netzwerkfilter oder der gleichen vorhanden, der die Verbindung "blocken" könnte
    - 2,4 Ghz und 5Ghz sind vorhanden
    - WLAN von der FritzBox ist ausgeschalten und war nur für Testzwecke kurzzeitig an

    Schonmal vielen Dank für deine Hilfe :)
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    36.850
    Punkte für Erfolge:
    930
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Bekommt der Repeater eine IP?
    Was bedeutet das rote Blinken laut BDA?
    Könnte der MAC-Filter blocken?

    Gruß Frank
     
  3. User_001

    User_001 Starter

    Registriert seit:
    7. August 2020
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    @frank.td Vielen Dank für deine Rückmeldung. Hier die Antworten zu deinen Fragen:

    In der Übersicht werden die Repeater nicht aufgelistet. In der Bedienoberfläche erkennt man aber, dass er anscheinend mit dem Router verbunden ist, jedoch mit dem Internet getrennt.

    Laut BDA bedeutet dies "Internet getrennt"

    Wie bereits geschrieben, habe ich keinen MAC-Filter aktiviert. Gestern hatte ich auch einen anderen Repeater zum testen, der konnte sich mit dem 2,4 GHz verbinden.

    Weiterhin habe ich heute versucht die beiden Repeater über WPS mit dem Router zu verbinden. Bei 2,4GHz konnte sich einer der beiden mit dem Router verbinden, nachdem ich diesen aber mal raus-und wieder reingesteckt habe, war auch nach längerem warten nur rotes blinken. WPS über 5GHz hat gar nicht zu einem Erfolg geführt. Selbstverständlich habe ich für dieses Szenario die Repeater direkt in der Nähe des Routers angesteckt.

    EDIT: Ich werde mir heute einen Repeater von AVM besorgen, den 2400er. Damit will ich nun testen, ob dieser auch solche Probleme hat. Laut ASUS liegt der Fehler nicht am Router.
     
  4. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    36.850
    Punkte für Erfolge:
    930
    Hallo,

    wps ist so eine Sache, die nicht immer tadellos funktioniert.
    Meine Erfahrungen sind da eher schlecht.

    Eigentlich sollten die Repeater in der Übersicht erscheinen.
    Weil sie ggf. warum auch immer keine IP bekommen, erscheinen sie nicht in der Liste. (meine Vermutung)

    Den Hersteller habe ich auch noch nie gehört.

    Der Test mit einem AVM-Repeater ist sinnvoll und sollte aufzeigen, wo es hakt.

    Über -diese Anleitung- nimmt man den AVM-Repeater mit einem Fremdrouter in Betrieb.

    Gruß Frank
     
  5. User_001

    User_001 Starter

    Registriert seit:
    7. August 2020
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    Soo @frank.td heute habe ich versucht den Fritz 2400 Repeater an den ASUS Router anzuschließen. Dies hat auch scheinbar funktioniert, zumindest leuchten alle LEDs dauerhaut grün und beim Empfang leuchten alle fünf Striche. Suche ich nun aber in der Benutzeroberfläche des ASUS Routers nach dem Repeater wird mir dieser nicht unter den 5Ghz Geräten aufgelistet. Was mir hier ebenfalls aufgefallen ist, meine Echo Geräte werden ebenfalls in der Benutzeroberfläche nicht aufgelistet, funktionieren aber ohne Probleme. Das ist doch wirklich komisch, oder?

    Zudem hat mein Smartphone, seit der Repeater am laufen ist, Probleme sich mit dem WLAN zu verbinden. Es versucht die IP-Adresse abzurufen, scheitert aber daran und zeigt ständig die Fehlermeldung "IP-Konfigurationsfehler". Mein Notebook, von dem ich gerade schreibe, hat das Problem nicht. Kann es sein, dass mein Smartphone versucht sich mit dem Repeater zu verbinden, von diesem aber keine IP erhält? EDIT: Wenn ich das WLAN auf meinem Smartphone entferne und neu einlerne, bleibt die Fehlermeldung bestehen.

    Irgendetwas scheint hier wirklich nicht ganz rund zu laufen.
     
  6. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    36.850
    Punkte für Erfolge:
    930
    Hallo,

    zumindest ein Teilerfolg.

    Der Repeater vergibt keine IPs, das ist der Job vom DHCP-Server, der im Router ist.

    das könnte an einer zu großen Entfernung liegen, da die Reichweite im 5 GHz-WLAN geringer ist.
    Also mal näher an den Router bringen.

    Denkbar wäre auch, dass sich ASUS-Router und AVM-Repeater nicht optimal unterhalten, da sie von unterschiedlichen Herstellern sind. Oder es ist schlichtweg ein Darstellungsfehler.

    Bezüglich der Verbindungsprobleme vom Smartphone könnte es folgendes sein.
    Manche Clients mögen keine Leerzeichen, keine Sonderzeichen und keine Umlaute in der SSID und im Netzwerkschlüssel.
    Außerdem gibt es ab und an Probleme, wenn ein sogenannter Mischbetrieb in der Verschlüsselung gewählt ist, WPA/WPA2.
    Besser nur WPA2.

    Gruß Frank
     
  7. User_001

    User_001 Starter

    Registriert seit:
    7. August 2020
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    Das hat sich soeben erledigt, werden doch nun in der Benutzeroberfläche angezeigt :)
    Aber das Problem mit dem Repeater bleibt weiterhin bestehen, er wird nicht angezeigt in der Oberfläche des Routers.

    Der Repeater ist 2-3m vom Router entfernt :)
     
  8. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    36.850
    Punkte für Erfolge:
    930
    Hallo,

    mal testweise das 2,4 GHz-WLAN deaktivieren.

    Eventuell harmonieren die beiden nicht im Dual-WLAN-Modus.

    Gruß Frank
     
  9. User_001

    User_001 Starter

    Registriert seit:
    7. August 2020
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    #9 User_001, 12. August 2020
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2020
    Am Router dann direkt? Kann ich versuchen, aber dauerhaft wird das nicht klappen, weil ich das 2,4GHz Netz für Smarthome Geräte benötige.

    Das sind die Einstellungen für 5GHz-Wlan:
    [​IMG]
    [​IMG]
    https://www.img1.de/?img=Screenshot1227a562.png

    Bezüglich meinen DHCP Einstellungen:

    IP-Pool-Startadresse: 192.168.1.2

    IP-Pool-Endadresse: 192.168.1.254

    Nutzungszeit 84600

    DNS-Server: 192.168.1.98 (PiHole)
     
  10. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    36.850
    Punkte für Erfolge:
    930
    Hallo,

    testweise deaktivieren, nur um zu schauen, ob es auch via 5 GHz klappt.

    Man sollte nicht den kompletten IP-Bereich als DHCP-Bereich auswählen.

    Benutzt man statische IPs aus dem DHCP-Pool, dann kann es zu IP-Konflikten führen.

    Warum muss der PI der DNS-Server sein?

    Prüfe primär die Hinweise bezüglich SSID und Netzwerkschlüssel.

    Gruß Frank
     
  11. User_001

    User_001 Starter

    Registriert seit:
    7. August 2020
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    #11 User_001, 12. August 2020
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2020
    Welchen Bereich würdest du empfehlen?

    Dieser ist zum blockieren von Werbung, bestimmten Seite, etc gedacht. Um das Internet auf den Geräten zu "filtern"

    Die SSID des ASUS Routers lautet "ASUS_Router_5GHz". Das Passwort besteht aus Zahlen und *

    EDIT: 2,4GHz ist ausgeschalten, aber leider ohne Besserung. Zudem hat mein Smartphone wieder Probleme sich mit dem WLAN zu verbinden. :/ Echt komisch
     
  12. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    36.850
    Punkte für Erfolge:
    930
    Hallo,

    bei den FBen ist der DHCP-Bereich zwischen 20 und 200, reicht dicke.

    Der Unterstrich gilt als Sonderzeichen, der Stern auch.

    Was mir noch einfällt. Bei den ASUS-Routern ist die SSID in den beiden Frequenzen unterschiedlich.
    Bei den Routern von AVM ist die SSID überall gleich.
    Einfach mal testen.

    Ich selber habe keinen ASUS und somit auch keine eigenen Erfahrungen damit.

    Es verändert sich ggf. nur was, wenn man was verändert.

    Gruß Frank
     
  13. User_001

    User_001 Starter

    Registriert seit:
    7. August 2020
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke für deine Rückmeldung, leider brachte nichts den gewünschten Erfolg...Ich bin dann nun auch mit meinem Latein am Ende.
    Stundenlang habe ich alles ausprobiert und sogar die Merlin-Version draufgespielt - ohne Erfolg. Jetzt habe ich sogar das Problem, dass sich seid dem Ändern der Firmware, sich das 2,4GHz verabschiedet hat. Unter "Wireless" - "Professional" ist das Funknetz aktiv und die SSID wird auch angezeigt. Nur steht bei 2,4Ghz dabei, dass dieser Channel 0 hat, also aus ist. Ein zurückspielen der Original-Firmware hat auch nichts gebracht...hmmm :-/
     
  14. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    36.850
    Punkte für Erfolge:
    930
    Hallo,

    demnach gehst du davon aus, dass es am Router liegt und nicht am Client.
    An dem PI als DNS kann es nicht liegen?

    Gruß Frank
     
  15. User_001

    User_001 Starter

    Registriert seit:
    7. August 2020
    Beiträge:
    9
    Punkte für Erfolge:
    1
    Also ich kann nicht mal sagen, ob es am Router liegt. Ich habe es mit zwei probiert und das selbe Phänomen.
    Das besondere beim FritzRepeater ist aber, dass er allem Anschein nach das Signal verstärkt vom ASUS Router (Am Endgerät steigert sich die Signalstärke von 1 auf 5 Striche), er aber trotzdem nicht in der Oberfläche angezeigt wird. Also muss er ja eigentlich eine Verbindung aufgebaut haben

    EDIT: Ich habe sowohl den DNS ausgeschalten als auch mit DNS probiert. Keinerlei Veränderung. :-/
     
  16. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    36.850
    Punkte für Erfolge:
    930
    Hallo,

    ein Repeater vergrößert lediglich die Reichweite eines WLANs.
    Dabei wird in den meisten Fällen auch die SSID beibehalten und keine neue SSID erstellt.

    Gruß Frank