GT-AC5300 findet Gerät per Kabel nicht, Telekom-Router schon.

Dieses Thema im Forum "ASUS" wurde erstellt von daniel.vuljanic, 10. November 2018 um 16:25 Uhr.

Schlagworte:
  1. daniel.vuljanic

    daniel.vuljanic Starter

    Registriert seit:
    Samstag
    Beiträge:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo liebe Router-Community,

    ich besitze seit kurzem einen Asus GT-AC5300 Router und kann einen SAT-IP Server (Triax TSS400) nicht im Netzwerk finden, obwohl dieser per Kabelverbindung an den Router angeschlossen ist. Wenn ich das Kabel allerdings in meinen alten Telekom-Router stecke, wird das Gerät problemlos gefunden. Langsam gehen mir die Ideen aus und ich hoffe, dass jemand hier im Forum mir mit einem Hinweis weiterhelfen kann. Ich habe schon folgende Dinge geprüft:

    DHCP/Statische IP
    Ich habe das SAT-IP Gerät per Werkseinstellung zurückgesetzt und dort auf eine dynamische IP umgeschaltet. im DHCP taucht das Gerät allerdings nicht auf. Auch wenn ich dem Gerät eine statische IP zuweise und diese im Asus-Router an die MAC-Adresse binde, wird das Gerät ebenfalls nicht gefunden.

    Ping/Nmap
    Weder per Ping noch Nmap kann ich das Gerät finden.

    LAN-Ports
    ich habe das Netzwerkkabel an allen LAN-Ports am Router angeschlossen, um einen Hardware-Defekt auszuschließen.

    Kabelverbindung (Hier wird es interessant)
    Die Kabelverbindung ist wie folgt aufgebaut: Der Router steht im Hauswirtschaftsraum. Per Kabel geht es in eine Netzwerkdose. Dieser Anschluss geht bis zum Dachboden (3 Etagen) und dort ist der SAT-IP Server wieder per Netzwerkkabel angeschlossen. Wenn ich nun das Gerät direkt per Kabel mit dem Router verbinde (anstatt über die Netzwerkdosen), wird dieses im Netzwerk gefunden.

    Es scheint wohl an der Kabellänge/Netzwerkdose zu liegen. Wobei ich mich frage, warum mein billiger Telekom-Router damit keine Probleme hat und ein 400€ Router von Asus das nicht schafft. Außerdem habe ich damals mit einem Netzwerkkabel-Prüfer den Anschluss geprüft und das Signal kam auf allen Adern durch. Deshalb vermute ich, dass es doch mit dem Router zu tun hat.

    Ich würde mich über jede Art von Input freuen und bedanke mich schon mal im Voraus bei euch.
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    28.395
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Könnte was mit der Konfiguration der LAN-Ports zu tun haben.
    Bei den Fritzboxen z.b. kann man die LAN-Ports im Powermode (gigabit) und Greenmode (100MBit/s) einstellen.

    Stelle also mal auf den anderen Modus um.

    Eventuell hilft ein Switch dazwischen.

    Gruß Frank