Asus RT-AC88U AC3100 - separates modem benötigt?

Dieses Thema im Forum "ASUS" wurde erstellt von DanteInfernali, 22. Januar 2018.

Schlagworte:
  1. DanteInfernali

    DanteInfernali Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    22. Januar 2018
    Beiträge:
    11
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo alle miteinander,

    ich bin derzeit dabei meinen Anschluss bei der Telekom zu dem von Yplay zu portieren.

    Dabei würde ich gerne einen eigenen router Kaufen und Konfigurieren.
    Am liebsten wäre mir ein ASUS und nach etwas recherche hab ich den Asus RT-AC88U AC3100 für mich entdeckt.

    Jetzt habe ich noch nie einen eigenen router konfiguriert und immer Telekomgeräte verwendet.
    Meine frage ist jetzt:

    Laut Yplay muss der router/modem folgendes können:
    - Es werden keine Zugangsdaten (Benutzer/Kennwort) benötigt, da wir kein PPPOE einsetzten und der Router nach der Verbindung automatisch eine IP-v4 von unserem DHCP-Server bezieht.
    - Der Router muss ein VDSL Vectoring Modem integriert haben und g993-2-17a unterstützen.
    - Es müssen VLAN 10 Internet, VLAN 20 Telefonie, VLAN 30 IP-TV konfiguriert werden.

    Jetzt hat meine eigene recherche leider recht wenig ergeben ob der ASUS entsprechend Kompatibel bzw. Konfigurierbar ist. Es muss auch ein, wenn ich mich recht erinnere DECT Telefon mit konfiguriert werden so wie 3 Rufnummern (eigentlich nur 2 aktiv).

    Wäre ein separates modem notwendig? Wenn ja was würde sich hier empfehlen?
    Wenn der ASUS den ich mir ausgesucht haben kein passendes modem integriert hat gibt es von ASUS welche? wenn ja welche wären dass?

    Ich bedanke mich bereits im voraus für jede Hilfe!
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    28.161
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Bin jetzt nun nicht der ASUS-Spezialist, aber deine Fragen sind eher global.

    Du hast richtig erkannt, dass dein Favorit kein integriertes VDSL-Modem hat.

    Man kann zwar davor ein VDSL-Modem setzen (die nicht ganz billig sind), aber die Telefonie kann man mit diesem Router auch nicht realisieren.

    Lass dir doch mal von deinem Provider ein paar Geräte empfehlen.
    Hintergrund: Holst du dir was Exotisches, dann könnte es mit dem Support bei Problemen (sogar bei der Einrichtung) zu Komplikationen kommen.

    Möglicherweise käme für dich eine Fritzbox in Frage.

    Gruß Frank
     
  3. DanteInfernali

    DanteInfernali Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    22. Januar 2018
    Beiträge:
    11
    Punkte für Erfolge:
    3
    Danke schon mal vielmals für die info Frank.

    Ich hab noch mal etwas weiter geschaut. Es scheint auch eine DSL version zu geben die dann
    ASUS DSL-AC88U heist. Die scheint ein VDSL2 Modem integriert zu haben.

    Woran erkenne ich denn das ein Router mit Telefonen arbeiten kann?

    Also mir wurde zwar Fritzbox empfohlen aber die Geräte sagen mir alle nicht wirklich zu. Daher wollte ich gerne keine Fritzbox.
     
  4. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    28.161
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,

    ich persönlich nutze schon sehr lange die Fritzboxen von AVM und hatte nie Schwierigkeiten.
    Aktuell habe ich eine FB 7590.

    Man kann ja die Telefone auf unterschiedliche Varianten anmelden.
    Direkt über den TAE-Stecker, der am Router sichtbar sein muss.
    Gleiches gilt für ISDN-Telefone.
    Via DECT über ein Mobilteil, dann muss der Router eine DECT-Basis haben.
    Normal via LAN oder WLAN, dann ist das ein IP-Telefon.

    Natürlich muss auch das Routermenü die Möglichkeit hergeben, die Telefonie anzumelden/registrieren usw.

    Weiß garnicht genau, ob es ASUS-Router mit Telefonie gibt.

    TP-Link hat eins.

    Sind schon spezielle Geräte.

    Gruß Frank
     
  5. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    28.161
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,

    habe im INET diesen ASUS gefunden. -KLICK-

    Gruß Frank
     
  6. DanteInfernali

    DanteInfernali Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    22. Januar 2018
    Beiträge:
    11
    Punkte für Erfolge:
    3
    Schon mal vielen dank Frank.

    Weist du zufällig ob es so ein DECT-gerät einzeln gibt? So dass man es zusammen mit dem DSL Router von ASUS verwenden könnte?

    Wenn nicht müsste ich wohl auf den, den du gefunden hast zurückkommen.
     
  7. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    28.161
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,
    Was meinst du damit? Der Router ist die Zentrale und verwaltet auch die Telefonie.

    Gruß Frank
     
  8. DanteInfernali

    DanteInfernali Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    22. Januar 2018
    Beiträge:
    11
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ob es eben ein Gerät gibt das den DECT teil übernimmt welchen man dann per LAN an den router anschließen kann so als Erweiterung quasi.
     
  9. CapFloor

    CapFloor Moderator

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    2.576
    Punkte für Erfolge:
    68
    #9 CapFloor, 23. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2018
    Hi,

    vielleicht solltest du dir doch noch mal überlegen, eine FB zu nehmen:

    1. Dein Provider empfiehlt FB: Im Fall von Problemen mit dem Anschluss kann der Provider nicht auf "inkompatible Hardware" verweisen.

    2. Die Pflege der Firmware durch AVM ist für FBen vorbildlich - ich kenne keinen anderen Hersteller im Consumer-Bereich, der seine Produkte softwaremäßig derart lange pflegt und zusätzlich selbst nach Jahren noch mit neuen Funktionen ausstattet - von Felherbeseitung ganz zu schweigen.

    3. Die Support-Community für AVM-Produkte in D ist kaum zu überbieten. Das betrifft sowohl AVM selbst mit ihren How-Tos zu praktisch allen Anwendungsgebieten der FB als auch die zahlreichen Support-Foren, die aufgrund der weiten Verbreitung der FB qualifiziert zu allen Nutzungsaspekten Hilfe bieten können.

    4. Die Funktionsvielfalt und - ganz wichtig - die Nutzbarkeit dieser Funktionen für "Nicht-Profis" habe ich in dieser ausgeprägten Form noch nie bei einem anderen Hersteller gefunden: Telefonie / MU-WLAN / WLAN-Mesh / IPsec VPN mit eigenem kostenlosen Client (!) / Smart-Home / Erweiterbarkeit mit abgestimmten(!) Netzwerkkomponenten (Repeater / dLAN). Dazu kommen noch besondere Schmankerl, wie Telefon über Mobilfunk / Failover zwischen DSL+Mobilfunk, FAX-Funktion und und und.

    5. Nicht zu vergessen: Fünf Jahre Garantie, so dass man auch ältere Modelle noch guten Gewissens gebraucht kaufen kann mit Restgarantie vom Hersteller..
    Natürlich kann man alle diese Aspekte einfach zur Seite schieben mit "Ich mag die FB nicht!". Aber dann sollte wenigstens ein "Killerargument" für die Alternative, bei dir also Asus, sprechen. Das konnte ich bisher nicht rauslesen aus deinen Beträgen. Vielleicht ist es für dich die OpenVPN Funktion, die auch sehr viele andere Benutzer zu Asus greifen lässt?

    VG
     
  10. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    28.161
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,
    das kann die Fritzbox, sonst kenne ich sowas nicht.
    Es muss ein Router sein, der Telefonie über DECT verwalten kann.

    Gruß Frank

    PS: Diese sehr eindeutigen Aussagen von @CapFloor kann ich voll bestätigen.
     
  11. DanteInfernali

    DanteInfernali Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    22. Januar 2018
    Beiträge:
    11
    Punkte für Erfolge:
    3
    Erst mal danke euch beiden für diese Informationen.
    Mal vom VPN teil Abgesehen, welcher für die Arbeit sehr nützlich wäre) gibt es einen relativ banalen Grund. Nämlich der das ich alle meine Geräte auf ASUS ausgelegt habe. Also sofern möglich habe ich nur ASUS Geräte im Einsatz. Ist absolut banal und nicht wirklich relevant aber mir gefällt es einfach alles aus einem Hause zu haben.

    Der ursprünglich eigentlich gewünschte router war ein ASUS GT-AC5300, Welcher eben durch seine Leistung besticht da ich plane sobald möglich auf FTTH umzusteigen und dann einige Server und NAS zuhause zu betreiben. Dazu gehören Media und Spiele Server. Welche von freunden und Familie dann erreichbar sein sollen.
    Soweit ich mich eingelesen haben bieten die ASUS Router hier von haus aus eine gute monitoring software zum überwachen von Netzwerkaktivitäten.

    Einen GT-AC5300 hinter eine Fritzbox zu schalten erscheint mir hier irgendwie Kontraproduktiv deswegen hatte ich nach einer anderen ASUS alternative gesucht. Durch die unzähligen verschiedenen standards und Bezeichnungen fällt es mir schwer herauszufiltern welche router hier die benötigten Funktionen bereitstellen.

    Alternativ Ließe sich das DECT Telefon auch durch ein anderes ersetzen wenn das die Sache leichter macht. Da es sich dabei um ein Telekom 4027467 Speedphone 10 handelt wird dieses vermutlich dann eh in seinem Funktionsumfang eingeschränkt sobald man keinen Speedport mehr hat (sofern ich das erlesen konnte). Also wäre eine Neuanschaffung hier kein problem.
     
  12. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    28.161
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,

    wenn du sowieso einen anderen Router einsetzen möchtest, dann fällt die Wahl auf ein externes VDSL-Modem und die Benutzung eines IP-Telefons.

    Gruß Frank
     
  13. DanteInfernali

    DanteInfernali Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    22. Januar 2018
    Beiträge:
    11
    Punkte für Erfolge:
    3
    Wie gesagt das war nur ursprünglich mein Wunsch aber ich fürchte, auch wenn ich mir da sowieso einen nicht gerade günstigen router rausgesucht hatte, würde das ganze dann doch so langsam einen preislichen rahmen sprengen mit Separatem modem und co. Ich denke ich werde den, den du gefunden hattest vorerst nehmen ( ASUS DSL-AC87VG ).
     
  14. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    28.161
    Punkte für Erfolge:
    243
    Hallo,

    viel Glück beim Einrichten. Eine Fritzbox hast du im Handumdrehen online und alles funktionierend konfiguriert.

    Diese mit Verlaub "Exoten" sind da etwas schwieriger, liest man so, da man unzählige Konfigurationen machen muss, bis es funktioniert.

    Gerne kannst du hier deine Erfahrungen und Erfolge mitteilen.

    Gruß Frank