DSL-Zuleitung und a/b-Port für TFE in einem Cat.7-Kabel?

Dieses Thema im Forum "ADSL, VDSL und SDSL" wurde erstellt von Paua, 8. September 2019.

  1. Paua

    Paua Routinier

    Registriert seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    102
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Zusammen,

    ich habe das Problem, dass ich vom Keller (Patchfeld) in die Wohnung (Netzwerkdose) nur ein Cat7-Kabel zur Verfügung habe. Ich möchte neben der Belegung von zwei Adern für die DSLZuleitung zum Router darin auch die Verbindung vom Router zur Türsprechstelle per a/b-Schnittstelle realisieren.
    Ich dachte, in der ganz normal nach T568B beschalteten Netzwerkdose die Pins 4/5 (blau/blau-weiß) für die DSL-Zuleitung und die Pins 3/6 (grün-weiß/grün) als Leitung zur Türsprechstelle nutzen. Zum Anschließen des Routers an die Netzwerkdose in der Wohnung und der Telekom-Übergabedose sowie der Türsprechstelle ans Patchfeld im Keller dachte ich dann jeweils ein "DSL/Telefon-Kabel (Y-Kabel)" von der Fritzbox (https://avm.de/service/fritzbox/fri...56_Belegung-der-Kabel-Adapter-und-Anschlusse/) zu verwenden. Bei anderer PIN-Belegung müsste ich mir halt selbst ein Y-Kabel crimpen und zusammenlöten.

    Was haltet ihr von dieser Idee? Bei Cat.7-Kabeln sind die Aderpaare ja gegeneinander abgeschirmt. Kann es trotzdem zu Störungen kommen oder spricht sonst etwas dagegen? Sind andere Aderpaare als 4/5 und 3/6 evtl. besser geeignet oder ist das eine dumme Schnappsidee?

    Ganz, ganz lieben Dank für eure Tipps und Anregungen, evtl. sogar eigene Erfahrungsberichte.

    Pauline
     
  2. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    32.763
    Punkte für Erfolge:
    555
    Hallo,

    könnte klappen, obwohl ich von sowas nichts halte.

    Gruß Frank
     
  3. Elektrotechniker

    Elektrotechniker Top-User

    Registriert seit:
    22. November 2017
    Beiträge:
    889
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo,

    ich äußere mich auch mal dazu:
    ES könnte klappen.

    Für Datenrate bis 100mbit werden nur 4 Adern benötigt, die anderen 4 wären frei.

    Für Datenraten größer 100mbit werden jedoch alle 8 Adern benötigt. Musst du abwägen, ob dir das ausreicht. Hast du eine größere Paket beim Provider gebucht, jenseits im Download größer 100mbit, wirst du max nur 100mbit an deine Clients erreichen...
    Ebenso der Datenverkehr innerhalb des Netzwerks, wird dann auf max. 100mbit begrenzt.

    Überleg dir das nochmal.


    Gruß Marcel
     
  4. elo22

    elo22 Fachmann

    Registriert seit:
    11. März 2014
    Beiträge:
    180
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich habe den TE so verstanden das da nur DSL über die Leitung gehen soll. Kein Ethernet.

    Lutz
     
  5. Paua

    Paua Routinier

    Registriert seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    102
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich danke euch für die Antworten. Ja, Lutz, es geht um die DSL-Zuleitung, also nur zwei Adern. Die Verbindung von a/b-Port des Routers zur SwitchBox SB 442 zum Anschluss an die DoorLine Pro, braucht ja ebenfalls nur zwei Adern.

    Warum hältst du davon nix, Frank?

    LG
    Pauline
     
  6. ESK400E

    ESK400E Fachmann

    Registriert seit:
    14. September 2019
    Beiträge:
    176
    Punkte für Erfolge:
    28
  7. frank.td

    frank.td Moderator

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    32.763
    Punkte für Erfolge:
    555
    Hallo,

    ich betrachte es etwas skeptisch, da man nicht weiß, wie sich das eine auf das andere auswirkt, ja sogar beeinflusst.

    Man kann es nur testen und dann sehen.

    Gruß Frank
     
  8. Paua

    Paua Routinier

    Registriert seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    102
    Punkte für Erfolge:
    18
    Nee, es geht nicht um Sharing von Ethernet und Telefon in einem Cat.7 Kabel sondern DSL-Zuleitung und TFE, also 2x a/b, oder bin ich da auf dem falschen Dampfer?
    M.E. wird der Router per Doppelader angeschlossen, die bei RJ45 (auch RJ11) an PIN 4/5 aufgelegt sind und der TAE an PIN 1/2, richtig? Das gleiche gilt doch ebenso für eine a/b-TFE, oder? Damit benötige ich zwei gleiche Y-Adapter, die jeweils 2x Pin 4/5 bereitstellen und 1-6 im Cat7 Kabel belegen. Der TAE-Stecker hat ja nur 6 Pins. Das erfüllt m. E. keiner der drei Adapter. Der Telefon/Telefon, z. B. nutzt PIN 7/8 bei RJ45 als 4/5 für die zweite Buchse, die beim TAE-Stecker ja gar nicht vorhanden, und damit bei TAE-RJ-Adaptern unbelegt ist. Oder habe ich da einen Gedankenfehler?
     
  9. ESK400E

    ESK400E Fachmann

    Registriert seit:
    14. September 2019
    Beiträge:
    176
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hallo. Ja Gedankenfehler. Auf jeder Seite einen Telefon /Telefon und Dein Wunsch ist erfüllt. 4/5 für a/b geht zweimal durch. Die 3/6 gehen natürlich auch zweimal durch. Aber die brauchst Du ja nicht.
     
  10. Paua

    Paua Routinier

    Registriert seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    102
    Punkte für Erfolge:
    18
  11. ESK400E

    ESK400E Fachmann

    Registriert seit:
    14. September 2019
    Beiträge:
    176
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hallo. Nehm man die billigen das ist für Dein Vorhaben gut genug.
    Nehm auch die richtigen Schnüre mit Steckern und fang nicht selbst an zu basteln wenn Du nicht richtiges Werkzeug und Material hast.
    Da enstehen die meisten Störungen. Kannst ja gleich das was Du im Keller und oben an Schnur brauchst mit schicken lassen. Gibt eigentlich alles für den Übergang in die RJ45 Buchse wie Du es brauchst.
    Nur Info damit Du Dir nicht zu viel Gedanken machst.
    Deine DSL Leitung kommt vom DSLAM mehrere hundert Meter durch Telefonkabel zu Dir ins Haus. Da sind die Adernpaare nicht geschirmt und viele Anschlüsse liegen mit im Kabel.
    Da ist auf den letzten 20 m im Kat 7 Kabel paarweise geschirmt mit einem a/b Teilnehmer mit im Kabel auch keine Beeinflussung die stören würde.