Router-Forum.deANWENDUNGENOnline-Games über Router › WLAN und Online-Gaming - ein Problem ?

WLAN und Online-Gaming - ein Problem ?

 | Online-Games über Router


» Hallo Gast [anmelden|registrieren]

Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Beitrag «Vietcong - Mit Belkin-Router unmöglich? | WGT 624 und Playstation 2 »
Arokh73
Starter


Dabei seit: 27.Jun.2005
Beiträge: 4

Fragezeichen WLAN und Online-Gaming - ein Problem ? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Habe in einem anderen Forum von einem Spieler gehört, dass bei ihm wegen der WLAN-Verbindung zum (AVM)-Router die Spiele deutlich schlechtere Performance haben als per LAN-Kabel. Und das obwohl er lt. WLAN-Statusmeldung eine sehr gute Verbindung zum Router hat.
Rein technisch kann ich mir das nicht vorstellen: Die WLAN-Verbindung stellt doch lt. Theorie viel kürzere Latenzzeiten und viel mehr Bandbreite zur Verfügung, als die DSL-Verbindung (momentan) ausnutzen kann
Wie kann man das erklären ? Oder haltet ihr das für ausgeschlossen ? Habe es bei mir selbst noch nicht ausprobieren können. (PC steht zu weit weg vom Router)
Das Problem hat sich speziell in dem Spiel Battlefield 2 offenbart, wo er trotz DSL und schnellem Rechner auch jede Menge Lags hatte, mit LAN angeblich dann nicht mehr.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Arokh73 am 01.Jul.2005 10:24.

01.Jul.2005 10:22 Arokh73 ist offline Email an Arokh73 senden Beiträge von Arokh73 suchen Nehmen Sie Arokh73 in Ihre Freundesliste auf
MasterJM MasterJM ist männlich
Power-User


Dabei seit: 15.Apr.2005
Beiträge: 1053
Herkunft: #bielefeld

RE: WLAN und Online-Gaming - ein Problem ? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Die Frage lässt sich zwar nicht pauschal beantworten, da zuviele Einflüsse eine Rolle spielen,
aber warum verkabeln Rechenzentren ihre Rechner (mal abgesehen von der Geschwindigkeit),
warum arbeitet man im Call Center mit Festnetztelefon nicht mit Handys?

Ganz einfach, Kabel ist Kabel - kaum bis keine Störungen im Normalfall,
bei Wlan kann schon sowas wie DECT - Schnurloses Telefon oder die Mircowelle
Ärger machen.

Wenn man verkabeln kann sollte man das tun.
Ich selber nutze zwar Wlan, für Emails/surfen auch ganz nett, grad wenn
man Laptop nutzt, aber der Desktop PC iost verkabelt.
Stabile, ständige Verbindungen macht man eben nicht Wireless

Was diese Aussagen da angeht kommts halt drauf an,
Welcher AP, welcher Wlan Adapter, wie weit weg, wie konfiguriert,
andere Wlan Netze ich Reichweite etc etc,
diese Fragen muss man sich beim verkabeln nicht stellen!

__________________
If you think it's expensive to hire a professional to do the job, wait until you hire an amateur.
- Paul Neal "Red" Adair, "the Devils Firefighter"

29.Jul.2005 15:21 MasterJM ist offline Email an MasterJM senden Beiträge von MasterJM suchen Nehmen Sie MasterJM in Ihre Freundesliste auf

Neues Thema erstellen Antwort erstellen