Router-Forum.deROUTER-FOREN (ALPHABETISCH SORTIERT NACH HERSTELLERN)LANCOM Router › Warum gibt es für den LC 10 dsl keine LC.os 4.0?

Warum gibt es für den LC 10 dsl keine LC.os 4.0?

 | LANCOM Router , Seite 9


» Hallo Gast [anmelden|registrieren]

Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Beitrag «WLAN Projekt | WinXP wechselt selbstständig von WPA-PSK nach WEP »
alf29
Experte


Dabei seit: 11.Jul.2003
Beiträge: 384

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

>Ich wurde nicht gefragt. Und mit Kunden kannst Du doch eigentlich nur Fachhändler und nicht den Endkunden meinen?

Soweit ich weiß, war diese Umfrage einer CeBit gelaufen.

>Hmm - und warum gibt es dann den 8011 in 19"? Waren da die Kunden bereit, den Aufpreis für 19" zu zahlen?

Beim 8011 ist durch seinen Grundpreis das 19-Zoll-Gehäuse wesentlich einfacher 'unterzubringen'.
Des weiteren ist das Gerät von vorneherein als 'Zentralengerät' konzipiert, da steht die Montage
in Racks außer Frage.

Gruß Alfred

19.Dec.2004 16:46 alf29 ist offline Email an alf29 senden Homepage von alf29 Beiträge von alf29 suchen Nehmen Sie alf29 in Ihre Freundesliste auf
l.s
Aufsteiger


Dabei seit: 25.Sep.2004
Beiträge: 36

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Das mit den fehlenden 19" Geräten wundert mich allerdings auch. Hier ist es ebenfalls ein Problem, dem Kunden ein 1711/1611 hinzustellen, der dann anschließend irgendwie im Schrank rumhängt. Davon ab, muß der Kunde in so einem Fall ohne hin 40-80 EUR für einen Fachboden ausgeben.

Die 19" Behelfslösung ist wie schon gesagt, wirklich unbrauchbar. Keine Kunde kauft sich so ein Ding, um bei einem Konfigurationswechsel, am Schrank rumschrauben zu müssen.

Es erwartet glaube ich niemand, dass so ein 19" Adapter ein eigenes Netzteil mit bringt. Aber das originale Netzteil müßte sich im Inneren verstauen lassen, so dass rückwärtig eine Kaltgerätebuchse zur Verfügung steht. Und alle Ports müßten nach vorne geführt sein.

Im übrigen würde ich sagen, dass 10" Adpater immer interessanter werden.

Gruß, Lars

19.Dec.2004 21:20 l.s ist offline Email an l.s senden Beiträge von l.s suchen Nehmen Sie l.s in Ihre Freundesliste auf
alf29
Experte


Dabei seit: 11.Jul.2003
Beiträge: 384

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Moin,

offensichtlich gibt es hier unterschiedliche Meinungen, wie eine durchschnittliche
'Filiale' aussieht. Wir machen ja nun nicht erst seit gestern VPN-Kopplungen
von Zentralen und Filialen, und wenn 19-Zoll-Schränke in Filialen so gängig wären,
dann wundert es mich etwas, daß kein Projektkunde das bisher gefordert hat,
dort wird ein 19-Zoll-Formfaktor wenn dann nur auf der Zentralenseite gefordert,
wo dann eben ein 8011 oder für kleinere Aufbauten ein 7011/1711 mit dem
Adapter genommen wird.

Offensichtlich sehen die meisten Filialen unserer Projektkunden eher so aus, daß
da ein 1611 oder 1811 so ziemlich alles erschlägt, was man da braucht - da braucht
man dann auch keinen 6HE-Schrank, da wird das Gerät z.B. einfach mit zwei
Schrauben an die Wand gehängt.

Gruß Alfred

19.Dec.2004 21:34 alf29 ist offline Email an alf29 senden Homepage von alf29 Beiträge von alf29 suchen Nehmen Sie alf29 in Ihre Freundesliste auf
l.s
Aufsteiger


Dabei seit: 25.Sep.2004
Beiträge: 36

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Viele unserer Kunden sind nicht so groß, dass die Filialen haben. Aber in der "Zentrale" steht meistens schon ein 19" Schrank. Und dort fristet dann ein LANCOM Router sein Dasein auf einem Fachboden.

Es gibt mittlerweile auch erstaunlich viele Privatleute, die sich ihr Haus mit Netzwerk verkabeln und dafür einen 10" oder 19" Schrank in den Keller hängen.

Für etwas größere Installationen (bei der sich symmetrische Standleitungen, mit grantierten niedrigen Ausfallzeiten, noch nicht rentieren) würde mir an einem Lancom Router auch das zweite Ethernet Interface für eine weiter Netzanbindung fehlen.

Gruß, Lars

19.Dec.2004 22:41 l.s ist offline Email an l.s senden Beiträge von l.s suchen Nehmen Sie l.s in Ihre Freundesliste auf
COMCARGRU
Super Moderator


Dabei seit: 08.Jun.2003
Beiträge: 1373

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

> Für etwas größere Installationen (bei der sich symmetrische Standleitungen, mit grantierten niedrigen Ausfallzeiten, noch nicht rentieren) würde
> mir an einem Lancom Router auch das zweite Ethernet Interface für eine weiter Netzanbindung fehlen.

Ah da kommen wir zu einem Faß, daß wir früher schon aufgemacht haben... - Es wurde ja schon vorgschlagen, daß sich Lancom mit seinen Produkten nach oben hin abrunden muß... - Ich vermute aber mal, daß da im Moment wirtschaftliche Gründe entgegenstehen?

Immerhin würde sich das Produktportfolio bei den ganzen wünschen, die hier genannt sind vervielfachen...

Gruß
COMCARGRU

20.Dec.2004 11:13 COMCARGRU ist offline Email an COMCARGRU senden Beiträge von COMCARGRU suchen Nehmen Sie COMCARGRU in Ihre Freundesliste auf

Seiten (11): « vorherige [7] [8] [9] [10] [11] nächste Seite »
Neues Thema erstellen Antwort erstellen