Router-Forum.deROUTER-FOREN (ALPHABETISCH SORTIERT NACH HERSTELLERN)LANCOM Router › Verbindungsabbrueche im 5GHz Point to Point Betrieb

Verbindungsabbrueche im 5GHz Point to Point Betrieb

 | LANCOM Router


» Hallo Gast [anmelden|registrieren]

Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Beitrag «Port freischalten Elsa LANCOM DSL/I-10 | Mal wieder ISDN Router »
volkerm
Starter


Dabei seit: 29.Jan.2005
Beiträge: 2

Verbindungsabbrueche im 5GHz Point to Point Betrieb Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hallo,

ich habe drei Point to Point Strecken mit je zwei L-54ag und 18dB Antennen. Die Konfiguration ist 802.11a. Entfernung zwischen 700 m bei der kuerzesten Strecke und
2.9 km bei der laengsten. Alle drei Stecken gehen sternfoermig von einem Standort
aus, d.h. an einem Standort stehen 3 L-54ag mit Antennen in unterschiedliche Richtungen. SNR ist >20 bei 2.9km und ca 30dB bei 700m.
Die Verbindungen sind solange recht stablil bis Daten uebetragen werden. Bei einem einfachen Ping kann es mehrere Stunden lang gutgehen, bei einer FTP-Uebertragung
ist nach wenigen MB Schluss. Dann ist die Verbindung komplett weg, die Gegenseite
wird erst nach ca 1-2 Minuten nochmal gefunden. Der Ausfall ist in der Regel nur auf
einer Strecke, die beiden anderen koennen durchaus weiterlaufen. Allerdings trifft
es jede der drei Strecken mehr oder weniger regelmaessig.
Im 5GHz Betrieb scheinen alle Eingaben einen Kanal einzustellen ignoriert zu werden. Die belegten Kanaele sind immer 100,104 und 108. Die Probleme treten auf egal ob 108Mbit
Modus, Verschluesselung, Burst oder auch ohne alles. Vielleicht wuerde es ja helfen
mal die oberen Kanaele nutzen zu koennen, nur wurden bisher alle Konfigurationsversuche ignoriert und automatisch die drei untersten gewaehlt.
Versucht hatte ich die Firmware 3.52 und 4.02 mit gleichen Resultaten.

Hat jemand evtl eine Idee wie man dem Problem beikommen koennte? So ist einfach
nicht zu benutzen, bei spaetestens 5MB uebertragener Daten ist fuer ein paar Minuten
eine Pause angesagt.

Danke

29.Jan.2005 03:59 volkerm ist offline Email an volkerm senden Beiträge von volkerm suchen Nehmen Sie volkerm in Ihre Freundesliste auf
Codehunter
Starter


Dabei seit: 23.Mar.2005
Beiträge: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Reduziere mal die Sendeleistung indem du schrittweise einen höheren Antennengewinn einstellst. Hatte ich auch mal. Ich vermute daß die Funkmodule warm werden wenn man mit zu viel Leistung auf die 18 dBi Antennen gehst. Bei mir sind derzeit 17 dBi Antennengewinn eingestellt für die 18 dBi-Antennen. Kabelverluste werden vom Antennengewinn abgezogen. Allerdings ist ein 1-dBi-Kabel bei 5 GHz schon sehr optimistisch. Daher ist die Sendeleistung so entsprechend geringer. So habe ich jedenfalls keine Probleme mehr.

24.Mar.2005 13:58 Codehunter ist offline Email an Codehunter senden Beiträge von Codehunter suchen Nehmen Sie Codehunter in Ihre Freundesliste auf
tektron
Starter


Dabei seit: 15.Apr.2005
Beiträge: 1

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hallo VolkerM,

ich betreibe seit Monaten erfolgreich eine Point-Point Verbindung über 7,3KM, auch
mit den 18dBi Antennen. Es liegt nicht an der Temperatur sondern an der Erkennung
einer Störung durch Radar o.ä. Hiernach wechselt der Router Protokollgemäß den
Sendekanal. Bis zum Reconnect dauert es 1-2 minuten. Das Problem trat bei mir
im Abstand weniger Minuten bis zu 50 minuten auf.
Abhilfe bringt unter Lcos 4.02 (6.12.2004) die Einstellung des Landes im Expertenmodus
per WEB Interface. In Lanconfig ist die Auswahl nicht vorhanden. Stelle dort das Land
auf "Egalistan" (natürlich nur zum Test ) hiernach funktioniert die Kanalauswahl per
Hand erst wirklich. In der Einstellung Deutschland macht er alles automatisch.
Wähle dann z.B. Kanal 108 sofern er frei ist und sehr sicher sind die Abbrüche beseitigt !
Er wechselt nämlich nicht mehr den Kanal wie das BA*T fordert.
Wechsle nicht den Release auf 4.12 ! Hier kann man nichts mehr an der
WLAN Verbindung einstellen - alles Vollautomatik. (
Viel Erfolg und Gruesse

15.Apr.2005 09:16 tektron ist offline Email an tektron senden Beiträge von tektron suchen Nehmen Sie tektron in Ihre Freundesliste auf
rotwang
Starter


Dabei seit: 09.Jan.2005
Beiträge: 3

Re: Verbindungsabbrueche im 5GHz Point to Point Betrieb Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

'Egalistan' existiert auch weiter in Firmwaren nach der 4.0x.

Ob man eine Anlage in einer nicht-konformane Art und Weise betreibt,
muß sich jeder selber überlegen...

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von rotwang am 18.Jun.2005 11:41.

18.Jun.2005 11:41 rotwang ist offline Email an rotwang senden Beiträge von rotwang suchen Nehmen Sie rotwang in Ihre Freundesliste auf

Neues Thema erstellen Antwort erstellen