szmtag
Router-Forum.deROUTER-FOREN (ALPHABETISCH SORTIERT NACH HERSTELLERN)AVM (Fritz) › Fernwartung mit Fritzbox 7170 - diverse Probleme

Fernwartung mit Fritzbox 7170 - diverse Probleme

 | AVM (Fritz)


» Hallo Gast [anmelden|registrieren]

Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Beitrag «Problem mit Fritz!Fon FB 7390 | Rufumleitung der FB 7270 »
1Manfred1 1Manfred1 ist männlich
Starter


Dabei seit: 25.Aug.2013
Beiträge: 3

Fernwartung mit Fritzbox 7170 - diverse Probleme Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hallo zusammen.

Ich stehe vor einem mittelmäßigen bis großem Problem.

Das erste Problem ist, welches ich beseitigen möchte, dass ich die Adresse für meine Fritzbox ändern möchte. So, dass beim normalen Aufruf "fritz.box" in der Adresszeile meines Firefox, keine Webseite mehr erscheint. Diese Adresse kenne dann nur ich.

Des Weiteren würde mich interessieren, warum ich zwar mit meinem Smartphone (Samsung Galaxy S2-GT-i9100) unter Eingabe von "fritz.box" auf die Startseite der Fritzbox komme, dort dann allerdings steht, dass ich ein Kennwort eingeben muss. Sollte ich das nicht machen, weil ich z.B. das Kennwort vergessen habe, dann soll ich auf "Werkseinstellung" gehen. Und genau dieser Button fehlt mir. Ich habe auf der Seite nur den "Anmelden"-Button.

Auch habe ich es schon unter der IP-Nr. 192.168.178.24 in der Adresszeile meines Firefox (FF) versucht, aber das führt zum gleichen Ergebnis.

Begründung für meine Wünsche:

Diese sind zwar privatangelegenheitheit, aber zumindest will ich es in Kurzform erläutern.

Mein Sohn versucht Hacker zu spielen und hat es schon geschafft, die Fritzbox zu manipulieren. Deshalb habe ich Vorkehrungen für eine Fernwartung eingeleitet, die zwar funktioniert hat, aber mein Sohn hat es dennoch geschafft, dass er auf die Seite kam und auf Werkseinstellung klicken konnte, eben der Button, der mir beim Smartphone fehlt.

Ich benötige die Fernwartung deshalb, weil ich aus diversen Gründen mein PC-Zimmer inetwa 15 Km Entfernung habe. Mehr will ich zu meiner Brgründung nicht preisgeben.

Laut meiner Recherche ist bei der Fritzbox bei Rücksetzung auf Werkseinstellung kein Passwort Seitens des Herrstellers vorgegeben, also sollte ich ja ohne diesem auf meine Box kommen. Aber irgendwie klappt das nicht. Allerdings, wenn ich "fritz.box" im FF in der Adresszeile eingebe, dann kommt immer die Meldung, dass sie mit einem Passwort versehen ist. Das dürfte aber nicht sein, denn sie ist wirklich auf Werkseinstellung gesetzt worden, denn mein Passwort, das ich gesetzt habe, funktioniert nicht mehr.

Ins Internet kann mein Sohn nicht mehr gehen, da er die Zugangsdaten meines Anbieters nicht kennt. Die Power-Lampe an der Box blinkt als Beweis auch noch.

Unter Wlan bei meinem Smartphone musste ich ja auch den originalen Werkschlüssel (Unterseite Fritzbox) eingeben, damit ich wieder verbunden werde.

Ich hoffe, alle wichtigen Informationen gegeben zu haben.

So, nun hoffe ich schwer, dass mir hier jemand behilflich sein kann, und bedanke mich recht herzlichst.

Gruß
Manfred

__________________
Ich bedanke mich immer im Voraus für die mir gegebenen Hilfen. Selbst wenn keine Hilfen gegeben werden können. Ich sage mir immer - schon alleine die Mühe ist es wert, sich zu bedanken.

Gruß
Manfred

25.Aug.2013 16:36 1Manfred1 ist offline Email an 1Manfred1 senden Beiträge von 1Manfred1 suchen Nehmen Sie 1Manfred1 in Ihre Freundesliste auf
Chris1 Chris1 ist männlich
Super Moderator




Dabei seit: 16.Mar.2003
Beiträge: 12152

re Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hallo,

Welcome in the Forum.

Eine Änderung der LAN IP von deiner AVM bringt nicht wirklich was, mit ipconfig/all hat man Nullkommanix die richtige IP herausgefunden.
Oder man schaut bei den Netzwerkeinstellungen welcher Standardgateway vergeben wurde.

Wenn du mehr Sicherheit haben willst besorge dir einfach ne AVM mit WLAN Gastzugang, dann kann der Filius nur noch ins Internet und kommt nicht mehr ins AVM Menü.
Die LAN Ports kann man damit leider nicht verriegeln... Also muss die Box dorst stehen wo er nicht ran kommt

Bye Chris

__________________
AVM 6360, Synology NAS, ...
Kein ICQ, MSN Messenger, Facebook, Skype ... Support

26.Aug.2013 11:52 Chris1 ist online Email an Chris1 senden Beiträge von Chris1 suchen Nehmen Sie Chris1 in Ihre Freundesliste auf
1Manfred1 1Manfred1 ist männlich
Starter


Dabei seit: 25.Aug.2013
Beiträge: 3

Themenstarter Thema begonnen von 1Manfred1


RE: re Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Hallo Chris1,

bitte entschuldige, dass ich erst jetzt antworte. Ich hatte die automatische Benachrichtigung vergessen zu aktiveren.

Mein Sohn, das hatte ich vergessen zu erwähnen, hat sich eine App besorgt, die der Fritzbox sozusagen vorgaukelt, dass von unserer Rufnummer aus, hauptsächlich eine 0900.. Rufnummer angerufen werden kann. Und das hat wohl funktioniert, obwohl diese Rufnummer schon seit Jahren bei meinem Anbieter gesperrt ist.

In der Box ist bei Telefoniegeräten ein Eintrag Namnes "FritzAppFon". Einen solchen Eintrag habe ich dort noch nie gesehen. Leider hatte ich vergessen, dies als Beweis zu sichern. Da er auf Werkseinstellung gesetzt hat, dürfte dieser Eintrag nun wohl nicht mehr vorhanden sein.

Mittlerweile habe ich mich auch mit AVM, einem sehr netten und hilfsbereitem MItarbeiter unterhalten. Der konnte mir leider auch nichts groß anderes sagen, wie du mir mitgeteilt hast.

Das Einzige was ich machen konnte, dass ich Beschwerde bei Versatel (mein Anbieter) eingelegt habe, dass ich diese Rechnung nicht bezahle. Ich kann nur darauf plädieren, dass das Sycherheitssystem von Versatel versagt hat, denn ich habe laut Versatel alles getan, um solche Rufnummern nicht anwählen zu können.

Auch eine Sicherheitseinstellung - so eine Art Kindersicherung - auf dem Laptop meines Sohnes wird nicht viel bringen, denn er muss eh öfters mal sein Betriebssystem neu installieren. Er experimentiert sehr viel und wenn er einen Wutanfall hat, dann leiden alle Geräte darunter. Im Moment habe ich seinen Laptop, denn den hat er sozusagen so geschrottet, dass seine Festplatte nicht mehr funktioniert. Keine Sorge, den versuche ich nicht aus Mitleid zu reparieren, sondern nur deshalb, weil ich mir erhoffe, von dieser Stelle aus, irgendwie etwas im BIOS oder sonst wo ändern zu können. Aber selbst dieser Versuch scheint nicht viel Erfolg zu haben.

Selbst die Fritzbox scheint dadurch irgendwie in Mitleidenschaft gezogen worden zu sein, denn die Power/DSL-Lampe hört nicht mehr auf zu blinken. Ich erhalte jetzt von Versatel ein DSL-Modem, das ich dann mit der Box verbinde.
Auf der Box ist leider keine Garantie mehr drauf, sonst hätte ich einen Ersatz bekommen.

__________________
Ich bedanke mich immer im Voraus für die mir gegebenen Hilfen. Selbst wenn keine Hilfen gegeben werden können. Ich sage mir immer - schon alleine die Mühe ist es wert, sich zu bedanken.

Gruß
Manfred

28.Aug.2013 06:35 1Manfred1 ist offline Email an 1Manfred1 senden Beiträge von 1Manfred1 suchen Nehmen Sie 1Manfred1 in Ihre Freundesliste auf

Neues Thema erstellen Antwort erstellen